PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : IPCop DSL



Gonzo
19.05.2003, 20:09
Hi!

Seit heute habe ich endlich DSL von meinem lokalen Telefonanbieter. Nun klappt die Verbindung unter Win2k oder unter Red Hat auch wunderbar. IPCop hingegen versucht sich immer zu verbinden und es passiert nichts. Muss ich bei den Einstellungen irgend etwas bestimmtes beachten?
Thx
Gonzo

kunath
20.05.2003, 08:33
hiho
ich benutz zwar kein linux oder noch nicht
aber ich häng schon ein paar tage an diesem sch*** polizisten dran
obs dir weiterhelfen kann weiss ich auch nicht aber ich versuchs mal...

1.)bei der einwahl pap chap benutzen
2.)versuch mal die dauerhafte verbindung zu deaktivieren
(hatte vor kurzem probleme mit einem router und dieser einstellung)
3.)das zeilenrücklaufzeichen aktivieren

tja ansonsten könntest nochmal gucken ob dein rotes netzwerk läuft
und seit neuestem funktioniert wohl die einwahl über die raute vor der mitbenutzernummer nicht mehr bei jedem anschluss
([#]0001)

Gonzo
20.05.2003, 14:15
Hmm danke, aber wie es scheint ist einfach das Kabel kaputt *g*
Komisch, Link bekommt er, nur die Einwahl klappt nicht. Aber mit nem anderen Kabel geht's.

BTW: Konntest Du Dir frei aussuchen, welche Karte das rote Interace sein soll? Er hat immer erst meine 10Mbit Karte erkannt und hat dann rumgemeckert wenn ich die als rotes Interface eingerichtet habe. Nun habe ich einfach zwei 100Mbit Karten reingeklatscht.

kunath
20.05.2003, 20:18
ja kannst die karte manuell eintragen
dann geht das

bei mir läufts gerade über das standardprotokoll
war also nicht unbedingt richtig was ich vorhin gesagt hab

aber kannst du mir sagen, wie ich, wenn ich eine verbindung über dyndns hergestellt habe
-der ping klappt-
dann durchrouten kann und vielleicht direkt auf einen rechner im grünen netzwerk zugreife?

ist es möglich die oder eine ähnliche oberfläche wie beim explorer zu bekommen
oder ist der zugriff nur per ftp client bzw auf einen ftp server hinter ipcop möglich?

eigentlich wollt ich mich mal zu hause hinsetzen und vielleicht ein paar dokumente aufrufen und dann wieder abspeichern ohne sie zu ziehen und dann wieder auf dem server abzulegen.

muss ich das im port-forwarding einstellen-welchen port zum geier?
und dann noch als dmz schlupfloch?

wenn ich einen ftp server dahinter setze kann ich mir ja ungefähr vorstellen welchen port ich benutze und welches protokoll
aber so ganz offen...?
je mehr ich darüber nachdenke um so abstruser wird das... :/ :???:

ich mach mich erstmal nach hause...

fahrino
20.05.2003, 22:02
Hi, hast du mal in die c't geguckt?

Das hier steht auf der Seite von IpCop (http://www.ipcop.org/cgi-bin/twiki/view/IPCop/WebHomede).

Ausführliche Beschreibung über den Aufbau eines VPN und über die Nutzung von dyn. DNS-Diensten am Beispiel von IPCop: Zeitschrift c't Heft 10/2003, p. 118ff. and 210ff.

Da gibts auch ne Anleitung, wie man den IPCop für solche zwecke einrichtet.

kunath
21.05.2003, 08:16
vielen dank
ich schau mal...