PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Standard- Java Programm im Hintergrund (Pipes, Ports oder Argumente)



MrT
22.03.2007, 21:51
Hi ihr, :)

ich möchte ein Standard- Java- Programm "im Hintergrund" lauffähig machen.

Dabei ist mir erstmal egal, ob es sich wie ein "Dämon" verhält oder beim Schließen der Start- Konsole auch geschlossen wird... Es soll aber Eingaben erhalten können (aus C), auswerten und dann zurückgeben können (nach C).

Das Programm ist nicht wie ein Dämon aufgebaut (Start- Methode von Thread abgeleitet) und auch sonst Standard- Java... bis auf Schreiben in eine "Named Pipe" wüsste ich nicht, wie ich das Problem angehen sollte, das wär aber nur eine Notlösung.

EDIT: ein Aufruf mit Argumenten ist auch eine Möglichkeit, ich weiss aber halt nicht, wie die Kommunikation dabei laufen würde, also WIE das Programm auf einen Aufruf lauscht (oder zurück schreibt)...

Ich bin für jeden Tipp dankbar,

T

P.S.: ich hab natürlich schon recherchiert und auch den Thread zu Java- Dämon hier im Forum gelesen, der hat mir aber leider nicht wirklich weiter geholfen. :(
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.
...ohh, keine Vorschläge? :(

Hello World
20.04.2007, 11:15
bis auf Schreiben in eine "Named Pipe" wüsste ich nicht, wie ich das Problem angehen sollte, das wär aber nur eine Notlösung.
Wieso, was spricht gegen named Pipes? Ansonsten gibt es natürlich noch Sockets oder z. B. D-Bus zur Interprozesskommunikation. Außerdem kann man natürlich noch JNI verwenden.