PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kdm + autom. starten



LinuxSchwedy
23.04.2003, 20:19
Moin.

Bei solchen Distris wie Slackware :P landet man nach dem Booten am Login (Konsole). Man muß sich zuerst anmelden und dann kdm starten ( vorausgesetzt X ist eingerichtet ;) ).

Wie bringe ich dem kdm-Anmeldemanager bei, dass er nach dem Booten automatisch startet ?

Gruß
LinuxSchwedy

thorus
23.04.2003, 21:49
du erstellst einfach ein startup-script, dass den *dm startet.
bei slackware müsstest du das in /etc/rc.d machen und dieses dann in /etc/rc.d/rcM ganz zum schluß ausführen lassen.

cu
thorus

LinuxSchwedy
24.04.2003, 14:37
Moin,

könntest Du so ein Beispiel-Script mal hier posten ?

Gruß
LinuxSchwedy

rup
24.04.2003, 18:16
Hallo,

ich kenne zwar keine aktuelle Slackware, aber ich gehe davon aus das die Skripte vorhanden sind, nur nicht verlinkt.

in /etc/init.d sind die Startskripte, fuer jedes Runlevel gibt es ein Verzeichnis z.B. /etc/rc2.d usw., dorthin werden die Startskripte verlinkt um beim wechsel in den jeweiligen Runlevel ausgefuehrt zu werden. z.B.
lrwxrwxrwx 1 root root 13 Feb 13 15:40 S99kdm -> ../init.d/kdm
fuer den Display-Manager kdm.

S steht fuer start, 99 ist die Startreihenfolge und kdm ist der Name des Skripts.

ich hoffe die schnell hingeschmierte Beschreibung hilft etwas (zumindest ein paar Stichworte zum googlen ;-) Bei den Pfaden gibt es teilweise auch leichte Abweichungen.

rootwizard
24.04.2003, 19:55
Hi,

ich bin mir in Bezug auf Slackware nicht ganz sicher, aber ich denke du kannst den Standardrunlevel mit dem das System startet in /etc/inittab defenieren ( geht so zumindest bei Redhat ).
Zeile sollte irgendwie so sein:
id:3:initidefault

wobei eben runlevel 3 zu text-login führt

Wenn du das in 4 änderst sollte das wohl bei Slackware zu einem grafischen Login führen, sprich wenn entsprechend konfiguriert halt kdm.

Viel Erfolg :-)

LinuxSchwedy
24.04.2003, 20:09
Ich danke erst mal.

Mal gucken, ob es morgen hinhaut.;)

Gruß
LinuxSchwedy