PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kein inetzugang trotz abgeschalteten firewall



alexus-777
08.04.2003, 10:30
Hi,

mein Kumpel hat was an seinen Firewall rumgebastelt und kommt jetzt nich mehr ins inet. Mandrake 9.1, TDSL. Hab shon probiert /etc/init.d/iptables stop, hilft nicht.

Kann jemand helfen?

Alex

danielgoehl
08.04.2003, 10:32
Wahrscheinlich habt ihr durch das Runterfahren der firewall auch das masquerading über die iptables ausgeschaltet.

Versuchs mal mit iptables -t nat -A POSTROUTING -o ppp0 -j MASQUERADE

Gruß Daniel

alexus-777
08.04.2003, 10:37
Hi,

Danke für dein schneller Antwort! Kennst du vielleicht ein gutes Tutorial auf Deutsch, wie man Firewall manuell einrichten kann? Wie z.B. bestimmte Ports freigeben z.B. für lmule.

Alex

alexus-777
08.04.2003, 10:41
Hi,

ah ja, wir haben die Kiste nachher nochmal neugebootet - trotzdem kein Internetzugang. Ich denke dass beim hochfahren alle notwendige scrippte ausgeführt werden, oder? Wie kann man Firewall komplett abschalten?

Gruss Alex

danielgoehl
08.04.2003, 10:55
Zwei dinge sind wichtig, erstens müsst ihr das ip forwarding aktivieren. Das tut ihr mit

echo "1" > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward

Danach führst du den Befehl aus den ich dir oben genannt habe.
Um vorher die firewall komplett auszuschalten benutzt du folgende Befehle

iptables -F
iptables -t nat -F
iptables -P INPUT ACCEPT
iptables -P OUTPUT ACCEPT
iptables -P FORWARD ACCEPT

Dann solte es eigentlich klappen. Gesetzt dem Fall das die DSL Verbindung steht!!

Los_Andros
08.04.2003, 16:18
Seite zum lernen

www.newbierouter.de

Tolle automatische gGenerierung von einem iptables Script mit Anpassung an SuSE Runlevel (falls gewünscht)
http://harry.homelinux.org/modules.php?name=iptables_Generator

akidda
05.05.2003, 12:19
hi
weiter themen zu iptables nat und masquerading unter www.linuxguruz.org/iptables