PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Symbios SCSI Controller



Ruebenmaster
09.03.2003, 19:19
Hallo Leute,
endlich halte ich meinen neuen Server in Händen und installiere hoch motiviert SuSE 8.1. Der Server soll mal als LAMP Server fungieren. Er ist grosszügig mit zwei SCSI Festplatten (IBM, 9GB) ausgestattet, die über die zwei Kanäle des Onboard SCSI Controller gespiegelt sind. Die Installation verlief eigentlich problemlos. Nach dem ersten Neustart erfolgt aber nach durchsuchen jedes Kanals mit angeschlossener Peripherie des SCSI Bus am Ende ein:

Loading module reiserfs ...
using /lib/modules/2.4.19-64GB-SMP/kernel/fs/reiserfs/reiserfs.o

kmod: failed to exec /sbin/modprobe -s -k block-major-8, errno = 2

vfs: Cannot open root device "sda2" or 08:02

Please append a correct "root=" boot option

Kernel Panic, VFS: Unable to mount root fs on 08:02

Dann ist sense...

Leider ist kein Anmelden möglich, ein Umschalte mittels ALT+F2 usw. funktioniert auch nicht, was bei ner Kernel Panic eigentlich klar ist.

Kann mir irgendjemand was zu dem Thema posten?

Dass er die Festplatten nicht findet schliesse ich aus, da GRUB ja den Rechner startet und er anfängt die ganze Hardware beim hochfahren einzubinden. Er kommt bis zum SCSI Controller, der von Symbios ist, kein Adaptec.

Ich habe ihn automatisch formatieren und einrichten lassen, deshalb muss das sda2 device eigentlich da sein. Er bootet schliesslich ja auch bis zum SCSI point.

Es ist übrigens ein ASUS CUV4X-DLS Mainboard. Muss ich eventuell was im Bios des Kontrollers ändern. Ehrlich gesagt, foppt mich das etwas, weil ich irgendwie aufm Schlauch steh. Hat es gar nichts mit dem SCSI Kontroller zu tun?

Gruss
Rübenmaster

stargate
09.03.2003, 20:16
Dies sollte Dir helfen

Bezieht sich auf

SuSE Linux: Versionen bis einschließlich 8.0

Symptom
Bei der Installation von SuSE Linux auf einem Asus CUV4X-D oder CUV4X-DLS bleibt die Installation mit Kernel Panic oder APIC Fehler stehen.
Ursache
Ein Bug im BIOS dieses Mainboards.
Lösung
Stellen Sie MPS 1.4 (Multi-Processor-System) im BIOS auf disable oder 1.1.
Mit dieser Option stellen Sie lediglich die MPS Version um, das Multi-Prozessor-System funtkioniert weiterhin einwandfrei.
Starten Sie SuSE Linux mit der Bootoption:

linux noapic apm=off

Starten Sie YaST als User root.
Wählen Sie:

Administration des Systems
Kernel- und Bootkonfiguration
LILO konfigurieren

Tragen Sie nun in die Append-Zeile folgendes ein (sollten hier schon Einträge stehen trennen Sie den neuen Eintrag mit einem Leerzeichen):

noapic apm=off

Verlassen Sie YaST wieder.

Probleme mit Multiprozessor-Motherboard Asus CUV4X-D(LS) (http://sdb.suse.de/de/sdb/html/jkoeke_cuv4x.html)

Ruebenmaster
09.03.2003, 21:28
Hallo stargate,
herzlichen Dank für den Tipp. Der Server läuft. Auch ich hatte auf der SuSE Seite gesucht. Als Suchbegriff hatte ich aber nach dem SCSI Chipsatz und Ähnlichem gesucht. Die Boardbezeichnung einzugeben, daran hab ich nicht gedacht. Nochmals Thx...

Gruss
Rübenmaster

stargate
10.03.2003, 10:18
Bitte, und wieder ein glücklicher LinuxUser :]

Viper_2020
23.01.2004, 17:35
Hi,

ich habe auch so ein Problem, allerdings habe ich das Problem bei Suse 9 sehts euch mal an :(

http://mitglied.lycos.de/magicboy99/linux.bmp


Lösung
Stellen Sie MPS 1.4 (Multi-Processor-System) im BIOS auf disable oder 1.1.
Mit dieser Option stellen Sie lediglich die MPS Version um, das Multi-Prozessor-System funtkioniert weiterhin einwandfrei.

hm ware mal im Bios aber diese Oprion is grau hinterlegt so das ich da gar nix umstellen kann, hat noch einer nen rat ?