PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SSH Zugriff dauert lange



campylobacter
10.08.2006, 16:06
Hallo,

Ich habe ein sehr nerviges Problem.
Unter VMWARE-Server läuft Archlinux mit SSH. Wenn ich mich jetzt verbinden möchte, dauert es immer exakt 20 Sekunden, bis die Aufforderung zur Passworteingabe kommt. Egal ob jetzt per Konsole oder sftp. Auf dauer nervt das natürlich, weil es ja nicht notwendig und auch nicht nachvollziehbar ist.

Die Frage ist nur, woran kann es liegen? Bei den SSH Einstellungen konnte ich nichts finden. Kann es sein, das VMWARE so lange braucht? Vielleicht habt ihr da Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank!
mfg campy

grey
10.08.2006, 16:18
Hallo,

Ich habe ein sehr nerviges Problem.
Unter VMWARE-Server läuft Archlinux mit SSH. Wenn ich mich jetzt verbinden möchte, dauert es immer exakt 20 Sekunden, bis die Aufforderung zur Passworteingabe kommt. Egal ob jetzt per Konsole oder sftp. Auf dauer nervt das natürlich, weil es ja nicht notwendig und auch nicht nachvollziehbar ist.

Die Frage ist nur, woran kann es liegen? Bei den SSH Einstellungen konnte ich nichts finden. Kann es sein, das VMWARE so lange braucht? Vielleicht habt ihr da Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank!
mfg campyExistiert in deinem Netz ein DNS-Server oder hast du ersatzweise die Systeme in die /etc/hosts eingetragen?
Bei mir hat sich dieses Problem gelöst, nachdem die System-Namen aufgelöst werden konnten.

mcas
10.08.2006, 16:18
Ich hatte da mal so ein Problem, dass er versucht hat den Namen des Clients aufzulösen. Das hat nicht geklappt und dann hat es gedauert. Könnte das bei dir auch sein? Das es an VMWare liegt glaube ich eher nicht, hatte da noch nie Probleme.
EDIT: Mal wieder zu langsam ;-)

rocko
10.08.2006, 16:18
Hallo,
normal liegt daran, dass der sshd ein reverse dns lookup auf die interne IP Adresse macht und das timeout abwartet.
In der sshd config (z.b. /etc/ssh/sshd_config unter debian/SARGE) kann man den Parameter
UseDNS no
setzten.
Könnte/sollte helfen.
R.

campylobacter
10.08.2006, 16:19
So, jetzt hab ich ein Problem ;)
Also es geht, ich weiß aber nicht wieso. Hab nur bei vmware ein paar Sachen umgestellt; Bridged auf NAT und dann wieder zurück,.. komisch

Edit:

Nach einem Reboot ging es dann doch wieder nicht. Das "UseDNS no" sieht aber sehr gut aus; Danke!

aspire_5652
03.01.2008, 13:31
ich habe fast das gleiche Problem.
Ich habe auf einem Kubuntu 7.04 vmware-server installiert.
Die installierte vmware ist ein OpenSuSE 10.3.
Eingestellt ist der bridged Netzwerk Modus, Kubuntu und OpenSuSE haben beide jeweils eine unterschiedliche IP vom DHCP zugewiesen bekommen.
Versuche ich nun von meinem Gastgebersystem (Kubuntu) auf die vmware (Suse) mit ssh zu verbinden scheitert es:

#ssh -v user@vmware


OpenSSH_4.3p2 Debian-8ubuntu1, OpenSSL 0.9.8c 05 Sep 2006
debug1: Reading configuration data /etc/ssh/ssh_config
debug1: Applying options for *
debug1: Connecting to <VMWARE_IP> [<VMWARE_IP>] port 22.
debug1: Connection established.
debug1: identity file ~/.ssh/identity type -1
debug1: identity file ~/.ssh/id_rsa type -1
debug1: identity file ~/.ssh/id_dsa type -1
debug1: Remote protocol version 2.0, remote software version OpenSSH_4.6
debug1: match: OpenSSH_4.6 pat OpenSSH*
debug1: Enabling compatibility mode for protocol 2.0
debug1: Local version string SSH-2.0-OpenSSH_4.3p2 Debian-8ubuntu1
debug1: Miscellaneous failure
No credentials cache found

debug1: Miscellaneous failure
No credentials cache found

debug1: SSH2_MSG_KEXINIT sent

Alle anderen Rechner im Netzwerk können sich verbinden, nur ich nicht auf meine eigene VMware. Weiß jemand Rat?

tr0nix
03.01.2008, 17:50
Bitte eroeffne einen neuen Thread, das Problem ist offensichtlich nicht fast dasselbe :).