PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benötige Eure Hilfe: Unix/Linux systemweite Steuerdateien/Konfigurationsdateien



stargate
26.02.2003, 14:08
Könntet Ihr mir bei der Ergänzung helfen,
und/oder fehlen noch die einen oder anderen

Debian FreeBSD Knoppix Mandrake Red Hat Solaris Sun Linux/Red Hat 7.2 SuSE Path/Dateiname Konfiguration für

/etc/conf.modules [Linux] Konfigugrationsdatei für dynamisch geladene Gerätetreiber [Kernelmodule]

/etc/exports Per NFS exportierte Dateisysteme, 1. Spalte gibt lokalen Pfad an, 2.Spalte Zugriffsart

/etc/fstab Dateisystem-Konfiguration und Default-Optionen beim Anmelden von Dateisystemen

/etc/HOSTNAME Enthält den lokalen Rechnernamen und die Domäne [ nicht DNS-Name ]

/etc/hosts Festlegung bekannter Rechnernamen und IP-Adressen ohne Verwendung eines Nameservers, 1.Spalte: Name, 2.Spalte: IP-Adresse

/etc/hosts.lpd Freigabe des Drucksystems für bestimmte Rechner

/etc/inetd.conf Konfiguration für den Meta-Daemon inetd, legt fest welche Dienste beim Zugriff auf Ports des eigenen Rechnres gestartet werden.

/etc/inittab Konfiguration für init, bestimmt den Zustand des Systems beim Hochfahren und legt fest, welche Subsysteme gestartet werden und wie auf Stromausfall oder Control-Alt-Delete reagiert wird

/etc/issue [.net] Begrüßungstext vor dem Einloggen

/etc/lilo.conf [Linux] Konfigugrationsdatei für den Linux-Boomanager lilo

/etc/motd Begrüßungstext nach dem Einloggen

/etc/passwd Benutzerkennung, User-Id's, Angabe von Homeverzeichnis, Shell und Real Name

/etc/printcap Drucker-Definitionsdatei für den Daemon lpd

/etc/rc.d/* Runlevel-Konfigurationsdateien und Startscripte für Subsysteme wie Netzwerk, X-Window etc. [ werden von init ausgeführt ]

/etc/resolv.conf Angabe des/der yu verwendenden Nameserver und DNS-Suchreihenfolge.

/etc/services Festlegung bekannter Dienste durch Portnummern

/etc/shadow Benutzerkennung mit versclüsselten Passwörtern sowie Zusatzinformationen über Gültigkeitsdauer des Passworts etc. [ nur vom Administrator les- und schreibbar ]

/etc/contab Geplante Programmausführung

/etc/host.conf

/etc/hosts.allow PCs Zugriff erlauben und verbieten [ ohne Eintrag=Zugriff für niemand/alle]

/etc/hosts.deny PCs Zugriff erlauben und verbieten [ ohne Eintrag=Zugriff für niemand/alle]

/etc/httpd Konfiguration für Apache-Webserver

/etc/init/rcX.d Je Runlevel X [ rc=Runlevel Control ]

/etc/lmhosts Netzwerk-Namensaufschlüsselung : 1.Spalte: Name, 2.Spalte: IP-Adresse

/etc/profile

/etc/protocols

/etc/rc.config Netzwerkkonfiguration, Dienste [rc=Runlevel-Control]

/etc/rc.d/init.d rc=Runlevel-Control

/etc/smb.conf Konfiguration Samba-Server

/etc/sysconfig/desktop Legt fest, welcher Fenstermanager[KDE,Gnome, ..] mit X-Windows gestartet wird

/etc/X11/xinit Startoptionen für X-Windows

/usr/local/http Konfiguration Apache-Webserver

wenn Antworten bitte dann in Form

Distri/path/.. ../smb.conf Kurzbeschreibung

Danke

stargate
26.02.2003, 19:02
In der Form sollte es etwa so aussehen :

Debian, FreeBSD,Knoppix, Mandrake, Red Hat, Solaris, Sun Linux/Red Hat 7.2, SuSE, Path/Dateiname


debian: /etc/conf.modules [Linux] Konfigugrationsdatei für dynamisch geladene Gerätetreiber [Kernelmodule]

Es wäre sehr nett von Euch wenn Ihr mir die
Info's geben würdet.

Danke

tomvomland
27.02.2003, 12:19
SUN Solaris:/etc/vfstab Dateisystem-Konfiguration und Default-Optionen beim mounten von Dateisystemen

IBM AIX: /etc/filesystems Dateisystem-Konfiguration und Default-Optionen beim mounten von Dateisystemen. Die Sysntax ist komplett anders, als zB. bei /etc/fstab: Jeder FS-Eintrag ist ein Block von ca 6-7 Zeilen.

erathosthenes
27.02.2003, 12:51
Als ich mal ein Linux Cluster zusammengebastelt habe, hatte ich Probleme mit dem RPC Zugriff.
Ich wollte ein Script haben, daß Dateien
vom Master auf alle Rechner verteilt.
Da hat aber RPC immer gemuckt.
Die Lösung war, das ich auf jedem Rechner in die Datei hosts.equiv dem Master eingetragen habe, dann hats gehauen. Weiß nicht, ob Du die Datei mit aufnehmen willst.

Aber auf jeden Fall ne gute Idee die du da hast.

/etc/hosts.equiv [Linux] erlaubt systemweit den Zugriff über rpc

g_eXx
27.02.2003, 16:29
ei wenig googlen würde sicher helfen!

stargate
28.02.2003, 16:24
@g_eXx
dann schau dir das obige ergebnis an, was ich aber wissen möchte gibt es abweichende
verzeichniseinträge, und/oder fehlen die
einen oder anderen noch.
da wir nun in diesem board alles an OS vertreten haben, und jeder sein system kennt
dachte ich mir es wäre eine kleinigkeit dies
heraus zufinden.

danke jetzt schon einmal für die eine oder
andere INFO

Gruß
stargate