PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DynDNS-Server bauen



BiBe
11.04.2006, 12:59
Hi,
ich betreibe einen öffentlichen Namserver und würde eine Subdomain gerne mit einem DynDNS-Dienst verknüpfen. Gibt es fertige Server-Pakete, die einen Server zur Verfügung stellen, den man mit einem der zahlreichen DynDNS-Clients ansprechen kann und der sich optimalerweise gleich um die Einträge im BIND kümmert?
Oder hat jemand eine andere Idee, wie ich das auf einfache Weise realisieren zu kann, ohne selbst ein solches Server-Client-Gespann zu programmieren?
Viele Grüße
BiBe

aspella
11.04.2006, 13:35
ich habe das mit no-ip.com gemacht, da gibt es ein script was du downloaden kannst.
da kannst du auch mehrere domains machen, z.b. für virtuelle apache server.
und es ist kostenlos!

BiBe
11.04.2006, 15:24
Hi,
danke für deine Antwort, aber wo finde ich denn ein "Script" auf no-ip.com, mit dem ich meinen NS beeinflussen kann?
Ich sehe da nur den Client (http://www.no-ip.com/downloads.php), mit dem man eine bei no-ip.com gehostete Domain updaten kann. Damit hab' ich aber doch keinen Zugriff auf meinen eigenen Server.
?(
Viele Grüße
BiBe

rygar
11.04.2006, 15:55
Das müsste das sein, was Du suchst : http://freshmeat.net/projects/ned/?branch_id=7004&release_id=23017

Allerdings kann ich dir nicht wirklich was dazu sagen, bin selber nocht nicht in die verlegenheit gekommen nen eigenen DynDNS Dienst zu starten :)

Viel Erfolg!

BiBe
11.04.2006, 16:44
Hi,
vielen Dank für den Link. Ja, genau so etwas suche ich, aber gibt's dergleichen vielleicht auch noch in einer Version, die supported wird? 5 Jahre ohne support ist doch eine lange Zeit..
Viele Grüße
BiBe

rygar
11.04.2006, 18:00
Tja, das würde mich wohl auch stören :)

Leider hat man da nur die Möglichkeit Google, Freshmeat usw. zu bemühen.
Die "DynDNS" Anbieter scheinen aber nicht wirklich interesse daran zu haben, ihre Software weiter zu verteilen.

Vielleicht versuchst Du es doch mit selber schreiben ?

BiBe
12.04.2006, 18:03
Hi,
ich habe nun einfach eine Weiterleitung in das zonefile meines NS eingetragen:


dyn IN CNAME x.dyndns.org.

Das ist zwar nicht so schön, funktioniert aber und macht kaum Aufwand. :)

Viele Grüße
BiBe

gaertner
12.04.2006, 22:00
gnudip gibt es als client und server.
ich hab mal das gleiche gemacht, was du vorhast.

geht mit bind 8 und 9.
der gnudip server hört auf einem bestimmte port und nimmt dort von
verschiedensten client versionen die änderungen an.
der gnudip server den du auf deinem dns server installieren must, übergibt dann ein zonen.file.jnl file an den dns (wenn user/passwort) stimmt.

die kommunikation zwischen dns und gnudip erfolgt dann über ein key file.

in den named.conf gibts du dann einen zusatz "allow update from ..."
gesichert wird das update durch die übergabe des secret keys, dn du generieren must.


gnudip muestest du bei freshmeat finden.


zonendaten , berechtigte user werden in einer mysql datenbank gehalten.
updates sind auch über http links möglich.

so kannst du den service für dyndns clients anbieten, die das gnudip protokoll unterstützen, oder aber das update per http link machen.

gnudip habe ich mehrere jahre im einsatz gehabt.

BiBe
13.04.2006, 00:07
Hi,
vielen Dank für die Antwort. Das hört sich ja sehr vielversprechend an. Im Debian Sarge ist gnudip sogar enthalten!

Seltsam finde ich nur, dass ich kein einziges Howto, eine Dokumentation oder Manual dazu finde. Aus der config-file kann ich zum Beispiel nicht herauslesen, welche Tabellen in der MySQL-Datenbank gnudip benötigt und wie ich meine BIND-records editiere oder den key einbringe...

Kannst du mir hierzu vielleicht noch die eine oder andere Quelle verraten?

Viele Grüße
BiBe

gaertner
13.04.2006, 06:04
http://gnudip2.sourceforge.net/gnudip-www/

viel spass ;)

BiBe
13.04.2006, 10:20
Hi,
danke, aber auf der Seite war ich gestern auch schon. Da lässt sich nachlesen, was man alles braucht, um gnudip zu betreiben, welche releases es gibt, aber das Wichtigste, die "User Contributed Documentation" ist quasi leer.

Ich suche eine Dokumentation von dem Ding, aus der detailiert hervorgeht, wie das z.B. mit meinem bind zusammenarbeitet, bzw. wie und wo das webinterface läuft... Manpages dazu gibts ja leider auch nicht... :hilfe2:

Bin für jeden weiteren Tipp dankbar,
viele Grüße
BiBe

hoernchen
13.04.2006, 11:20
braves google, liebes google.... *streichel*
http://unixfreunde.de/thread.php?threadid=1064

gaertner
13.04.2006, 11:32
http://www.ludens.co.kr/gnudip-www/src/gnudip-2.3.5/INSTALL.html

da steht fast ;) alles drin.

ich habe leider keine conf files mehr und auch keine doku.

die festplatte ist mir abgeraucht ;(

BiBe
13.04.2006, 12:50
Hi!

@gaertner: Vielen Dank 'mal wieder... ! Das sollte mir als Info reichen. Ich werde es heute Abend versuchen und dann berichten. :)

@hoernchen: Wo genau sagtest du, beschreibt dein google-Treffer die Einrichtung eines DynDNS-Servers mit Hilfe eines eigenen Nameservers (vozugswiese gnudip mit bind)? :think:

Viele Grüße
BiBe

zonny
07.06.2007, 14:42
Hi,
ich treibe jetzt auch eine dyn Server mit GnuDIP. Mit der gdipclient von Gnudip kann ich supper mit der Server verbinden.
Mit DynDns Update habe ich aber Problem. Der DynDns Update schickt Prinzip eine GET-Anfrage an Server mit folgende Variable: host; user; password; ip.
So wird bei GnuDip Server nicht akzeptiert.
Der gdipclient schickt folgendes: salt, time, sign, user, pass, domn, reqc, addr.

Ich habe in der Webseite von DynDny Update durchgesucht. Es hilft leider nicht weiter.
Wie kann ich machen, damit DynDns Update mit GnuDip Server verbinden kann?

Ich bin sehr dankbar für jede Hilfe.

Gruss
zonnii