PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welche distribution?



Darkman
16.02.2003, 02:00
hallöchen an alle,

ich hab da mal eine "einfache" frage (wo wohl die antworten ziemlich unterschiedlich sein dürften): welche distribution soll ich wählen? ich bin völlig neu in der linux-welt. ausser ein wenig rumklicken und ausprobieren gab's bei mir bisher nicht :)
ich will an sich ein einfaches ding *faul*! es sollte meine hardware zum laufen bringen (dell inspiron 8000 notebook), leicht in der handhabung sein, man sollte trozdem etwas dabei lernen können, ..... :-)

was könnt ihr denn da einem umsteiger empfehlen?!?

NeXuS
16.02.2003, 02:06
ich bin auch relativ neu in der linux-welt und hab schon erfahrungen mit gentoo und SuSE gemacht... ich hab mir sagen lassen das Mandrake gut sein soll und das es so ziemlich das gängigste unterstützt...


also meiner meinung nach probier SuSE oder Mandrake...
kannst ja ausprobieren was dir besser gefällt... am besten ma beides installen und dann entscheiden (so mach ich das zumindest *lol*)

viel glück und erfolg bei der suche

Mfg NeXuS

sobo
16.02.2003, 02:31
Also ich würde für totale Einsteiger zuerst einmal Knoppix empfehlen. Diese Live-CD muss nicht installiert werden und beeinträchtigt nicht vorhandene BS. In der aktuellen c´t ist die version 3.1 drin.
Ich habe die CD selber ausprobiert und bin positiv überrascht. Ich setzte die CD auf einem alten Windows Rechner ein, auf der noch viele lieder drauf sind.
Auf meinem aktuellen PC verwende ich selber SuSE 8.1 und bin komplett zufrieden damit. Meine Hardware wurde tadellos erkannt und funktioniert auch ohne Probleme. Am Anfang hatte ich Probleme mit meinem USB-DSL Modem habe aber inzwischen auch eine Lösung für das Problem gefunden.

Darkman
16.02.2003, 02:42
die knoppix cd in der c't hab ich auch :) ist wirklich 'ne witzige sache! nur will ich so schnell wie möglich weg von m$ und daher kann ich mir gleich linux installieren (von der cd booten dauert ein wenig lang *g*).
bin gerade im moment dabei mir mandrake zu saugen... ist knoppix besser?!?

sepp2k
16.02.2003, 07:33
Die Installationsroutine von Knoppix ist noch nicht ganz ausgereift (manchmal funktoniert die Installation problemlos und manchmal halt nicht) also würde ich im Moment für eine Installation auf Festplatte noch Mandrake vorziehen.

JoelH
16.02.2003, 09:21
und ich würde dir zu Red Hat raten ;)

Aber mal im ernst, nimm eine der Mainstreamdistris. die sind am ausgereiftesten bei den Installroutinen, wenn du die gemeistert hast kannste imernoch umsteigen, falls es dann mit den anderen Distris. nicht klappt kannste immernoch zur Mainstreamdistir. zurück. Aber wie gesagt, ich wüsste eigentlich keienn Grund nicht bei RedHat zu bleiben.

Tux-Forever
16.02.2003, 09:30
hm welche distri du nimmst is immer so ne sachen
vor allem wenn du in nem board danach fragst
weil so ziemlich jeder seine lieblingsdistri angibt
aber suse oder mandrake wären für denn anfang ok

hab hier auf dem rechner auch suse 8.1 laufen und auf meinem lan rechner debiian 3.0

bin zwar mitm suse nicht so zufrieden wie mitm debian aber fürs zocken und so reicht es allemall

apropo was willst eigentlich überhaupt so auf deiner kiste machen?

simon
16.02.2003, 10:08
Tag,
ich wuerde an deiner Stelle einfach mit Mandrake oder Red Hat anfangen. Das sind beides brauchbare Distributionen, die man sich als "Anfaenger" zumuten kann.

Dazu solltest du dir dann noch bitte folgendes Buch von Dr. Michael Kofler kaufen, damit du dir ein fundiertes Basiswissen aneingenen und du deine anfaenglichen Probleme selbst (mit Hilfe des Buches) loesen kannst.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3827318548/qid=1045385752/sr=2-1/ref=sr_aps_prod_1_1/302-7665707-1153662

Weitere Dokumentationen, die Anfangs (oder vielleicht auch noch im spaeteren Verlauf) hilfreich sein koennten:

SelfLinux (http://www.selflinux.de/)

Linux Anwenderhandbuch (http://www.linux-ag.de/linux/LHB/index.html)

Linux Wegweiser zur Installation & Konfiguration (http://www.oreilly.de/german/freebooks/rlinux3ger/linux_wegIVZ.html)

Mandrake Nutzer Dokumentationen (http://www.mandrakeuser.org/docs/index.html)

Befehlsreferenz (http://www.larsrichter-online.de/lmember/linuxbefehle.php)

Deutsches Linux HOWTO Projekt (http://www.linuxhaven.de/dlhp/HOWTO/index.html)

Mandrake Anfaenger Doku (http://www.linux-mandrake.com/en/doc/90/de/Starter.html/)

Maerel
16.02.2003, 11:35
Ich habe die Mandrake 9.0 und bin begeistert.
Läuft super. Red Hat 8.0 ist aber auch nicht übel. Aber ich bleibe vorerst Mandrake treu.

megamimi
16.02.2003, 11:42
hi...

Such dir eine der großen Distries aus (also SuSE, Mandrake und RedHat). Die sind einfacher zu installieren als die kleinen. Später kannste immernoch umsteigen falls dir was nicht gefällt.

cu mimi

PS: Wenn du ne fette Internetleitung hast kannst du dir alles bei linuxiso.org saugen

sobo
16.02.2003, 12:45
Ich selber würde SuSE empfehlen. Mit diesem Distributor bekommst du in unseren Breitengraden am meisten Hilfe von aussen, sei es durch foren oder howto´s.
Da ist jedenfalls so meine Beobachtung die ich immer wieder mache.

Andre
16.02.2003, 13:27
zu SuSE gibts auf jeden fall die meisten infos in deutscher sprache....
dafür gibts für Mandrake und RedHat kostenlose ISOs im netz.....

für den Fall das du schon ne SuSE 8.1 hasst oder einen kennst der es hat ;-) würd ich dir die SuSE raten...
ansonsten RedHat oder Mandrake..
gruss Andre

Darkman
16.02.2003, 14:09
wow

jetzt gings aber ab hier :)
bin erst aufgestanden :O und hab gleich mal hier reingeschaut.
also bleibt jetzt in der engeren wahl eigentlich nur noch suse, mandrake und red hat (für 'nen anfänger wie mich *g*).

zu der frage was ich eigentlich mit linux anfangen will: zocken soll ja noch nicht ganz so gut funzen unter linux, also möchte ich win-xp und linux auf meine kiste installaieren. auf win-xp laufen dann nur noch games (die ich auch gekauft hab *g*) und keine einzigen programme mehr (auch wenn ich 'ne liz. für office hätte). und auf linux möchte ich alles andere tun was mich halt sonst so beschäftigt (email, icq, irc, html, php, mysql).

ich hab hier 'ne gekaufte suse linux 8 personal, 'ne gebrannte suse linux professional und im moment saug ich mandrake (nachdem mein notebook toller weise in standby gegangen ist über nacht X()

ich denk mal dass ich mir nun mandrake drauf tun werde. gibt's da probleme weil ich suse schon drauf hab (z.b. mit lilo und so)?!? will nämlich suse löschen und nur mandrake drauf haben :)

Andre
16.02.2003, 14:16
das mit der installation sollte keine probleme machen...
kannst dem Mandrake-installer einfach die partitionen von der alten suse übergeben...der überschreibt das dann :-)

gruss Andre
PS: ist grade unser 10.000! posting *freu*

Maerel
16.02.2003, 14:25
Original geschrieben von Darkman
wow



zu der frage was ich eigentlich mit linux anfangen will: zocken soll ja noch nicht ganz so gut funzen unter linux, also möchte ich win-xp und linux auf meine kiste installaieren.

Ich zocke unter Linux einwanfrei
Q3A, JK2, SoF2, UT2003, UT, Warcraft 3,
Counter Strike.

Weiß nicht, ob dir das weiter hilft ;)

Für ICQ, kann ich dir licq empfehlen.
Ist super.

Darkman
16.02.2003, 14:43
also wenn counter-strike unter linux gut läuft dann könnte ich auf windoof ganz verzichten.
wie schaut's aus mit splinter cell? hat da jemand schon erfahrungen gemacht? würde ich mir nämlich noch gern anschaffen :)

Maerel
16.02.2003, 14:46
Ich denke splinter cell wird noch nicht laufen,
habs aber nicht selbst getestet. Hab das game
nämlich nicht.

Counter Strike läuft bei mir mit einer
geforce2mx mit ca 50-60 fps.
Ich weiß nicht, ob das für dich genügt.
Allerdings zocke ich cs nur auf lans und da
machen die fps nicht soviel aus.

Darkman
16.02.2003, 14:54
50-60 fps reicht mir. hab eh nur ein notebook mit tft :)
ist 'ne geforce2 go mit 32mb drin (für cs reichts :))

Meilenstein
27.06.2003, 12:32
Hallo zusammen

wollte nicht nen neues Thema erstellen also schreib ich mal hier rein.

Gelten bezüglich der Distributionswahl immer noch selben Regeln :)

Hab ne 8.xy Suse Professional Distri rumliegen mit Handbuch etc. und hatte die auch schonmal auf der Platte, jedoch installiert mir der viel zu viel Mist mit drauf.

Wie sollte man als Anfänger vorgehen?
Alles installieren und dann deinstallieren?
Gibts ne abgespeckte Version irgendwo?

Andre
27.06.2003, 12:41
im prinzip bleibt es dir überlassen....
SuSE ist auf jeden fall total überladen...allerdings stört es doch beim anfang nicht sonderlich...ausser der plattenplatz ist knapp *g*

für den anfang finde ich SuSE schon nicht schlecht....
aber zB RedHat hat eigentlich alle vorzüge der SuSE und bietet zudem noch isofiles zum saugen an...

Meilenstein
29.06.2003, 16:58
gibt ne Seite wo die Distris mal etwas verglichen werden? Vielleicht mit Screenshots oder so?
Wo dann auch Vor- und Nachteile erklärt werden?

indigo
29.06.2003, 17:31
hmmm... ich weiß jetzt nicht genau, aber gab es nicht auf der HP von OSNews einen Distri-Vergleich?

OSNews (http://www.osnews.com)

NoKarma
29.06.2003, 19:37
http://www.distrowatch.com/

Doc Brown
17.01.2005, 11:33
Fuer einen NB kann ich Mandrake sehr empfehlen. Ich habe einen SONY PCG-N505SN und schon mit der V8.0 alles zum laufen bekommen. Inzwischen habe ich eine 80GB HD drin und die V9.2 drauf.

Auch Suspend to RAM oder Disk fkt. bei mir. Dazu solltest Du z.B. eine Partition von der Groesse des RAM mit Kennung a0 (IBM hibernation) anlegen.

Eigentlich sollte alles autom. richtig installiert werden. Falls trotzdem mal etwas klemmt: Viele Infos zu NB Installationen findest Du unter

http://tuxmobil.org/ (frueher mobilix)

Dort auch die Tips zu aehnlichen Modellen lesen.

Mein SONY ist schon etwas betagt, aber Dank Linux kann ich trotzdem noch gut damit arbeiten (mache z.B. Leiterplatten mit EAGLE, nur das Routen dauert etwas laenger ...).

Gruss Doc Brown

redlabour
17.01.2005, 12:08
ich will an sich ein einfaches ding *faul*! es sollte meine hardware zum laufen bringen (dell inspiron 8000 notebook), leicht in der handhabung sein, man sollte trozdem etwas dabei lernen können, ..... :-)

was könnt ihr denn da einem umsteiger empfehlen?!?

Mandrake, Xandros o. SUSE !

1. Super simpelst - keine Einschränkungen bzgl. MP3, DVD´s etc.
2. Starke Hardwareerkennung
3. Simple Online-Paketverwaltung mit vielen Quellen für weitere Software
4. Lernen kannst Du mit jeder Distribution - musst es bei den dreien nicht zwingend !
5. Deine parallel erhaltenen Winlaufwerke kannst Du sofort nutzen (z.Bsp. als Dateisharinglaufwerk eine FAT32 Partition zwischen Windows und Linux)

SUSE hat für mich nur den Haken bzgl. Punkt 3 . Aber auch dort ist alles möglich.

Fedora - na ja....da musst Du einiges per Hand machen. Ich verstehe Dich eher so als hast du die gleichen Ansprüche wie ich. Damit kämen nur MDK, Xandros o. SUSE in Frage.

StyleWarZ
17.01.2005, 13:01
gibt ne Seite wo die Distris mal etwas verglichen werden? Vielleicht mit Screenshots oder so?
Wo dann auch Vor- und Nachteile erklärt werden?

der screenshot ist nicht abhängig von deiner distri, sondern von der oberfläche ----> Gnome, KDE, Fluxbox usw.


cu StyleWarZ

Gronau
17.01.2005, 17:00
http://wwhttp://www.manpage.ch/distri.html
sonst wäre halt noch distrowatch.com zu erwähnen.

redlabour
17.01.2005, 17:07
Das sagt eigentlich alles :

· Mandrake Linux

ist ein benutzerfreundliches Linux Betriebssystem. Es bietet eine einfache Benutzung sowohl für Heim und Büro als auch für Server. Es ist in vielen Sprachen weltweit frei verfügbar und hat schon viele Freunde auch auf dem deutschsprachigen Markt gefunden. Die Handbücher wie auch die ISO's lassen sich von der Mandrake-Webseite direkt downloaden
http://www.manpage.ch/distri.html

Adridon
17.01.2005, 22:58
lol, der Thread ist fast zwei Jahre alt. Entweder er hat was gefunen, oder er hat aufgegeben.

Weckt die Toten doch nicht wieder auf :)

Ruhe in Frieden, Thread :P

redlabour
17.01.2005, 23:54
Hast Recht ! 8o

@Doc Brown - :think: