PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SWAT+xinetd



Johannes
08.03.2006, 16:29
Hallo,
ich habe hier ein kleines Problem mit SWAT und xinetd. Als ich es als erstes probiert habe, hatte ich noch inetd drauf, damit hat auch alles einwandfrei geklappt, doch mit xinetd kann ich swat im Browser nicht mehr aufrufen. Das funktioniert erst, wenn ich in der Konfigurationsdatei unter "/etc/xinetd.d" das "only_from = localhost" mit einer Raute auskommentiere. Doch gerade wegen der Möglichkeit dieser Beschränkung wollte ich xinetd verwenden.
Hat irgend jemand von euch eine Lösung für mein Problem? Wäre demjenigen sehr dankbar =)

Vielleicht könnt ihr mir auch noch bei meinem zweiten Problem weiterhelfen. Ich will die Home-Laufwerke über das Netzwerk freigeben. Dies soll so aussehen, dass man, wenn man auf den Ordner "home" klickt nach Benutzername und Passwort gefragt wird und man danach im Home-Ordner des eingegebenen Benutzers landet. Hier sollte dann nur der Benutzer Dateien sehen und verändern können. Der Samba-Server läuft im Share-Modus.
Gibt es auch eine Möglichkeit im public-Verzeichnis auch Schreibrechte zu haben, wenn man den richtigen Benutzernamen hat? Also anonyme nur Lesezugriff, bekannte aber auch Schreibzugriff? Ich meine jetzt im share-Modus. Im User-Modus sollte sowas ja ziemlich einfach zu realisieren sein, wobei sich da ja überhaupt keine anonymen Benutzer mehr anmelden können...

Falls ihr weitere Informationen, wie z.B. logs oder Konfigurationsdateien braucht, kann ich diese gern nachliefern.

Gruß

Johannes

PS: Ich benutze (k)Ubuntu Breezy

Goodspeed
08.03.2006, 16:45
Ist die Suchfunktion kaputt?

-> http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=18350

;)

Johannes
08.03.2006, 18:13
-.-
Das ist mir nu echt mal peinlich. Danke für den Link. Hat funktioniert.Habe google bemüht, aber die Suche hier vor dem Schreiben hab ich ausgelassen. Soll nicht wieder vorkommen.

Zum zweiten Problem:
Das mit dem Schreibzugriff für bestimmte Benutzer sollte sich mit "write list" lösen lassen, wie ich gerade rausgefunden habe.
Hat mir jemand ne Idee für die Geschichte mit den Home-Ordnern? "path=/home/%u" als Pfad angeben? Oder muss ich nen anderen Platzhalter wählen?