PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : D-Link DWL 520+ unter Archlinux



Chiron
28.02.2006, 14:29
Hallo,

Hab heute mal nebenbei Arch Linux installiert. Nun brauch ich jemanden, der mir sagt wie ich da das Wlan eingerichtet bekomme. Meine Karte iost eine Dlink 520+, die unter Ubuntu problemlos läuft und ich deshalb auch keinerlei Ahnung von Einrichten der Netzwerkkarten habe ;)

Ich hoffe jemand kann mir helfen.

Edit: Man noch ne frage: Unter Arch gibt es ja Pacman, könnte ich also unter Ubuntu ein Paket für Packman runterladen (zum Beipsiel) Kde und dann im Arch in das Verzeichnnis wechseln wo es liegt und per" pacman -S blablabla" installieren?

Chiron
31.03.2006, 20:25
So, mittlerweile in ich etwas weiter:

Iwconfig sagt das hier:


"[root@myhost script]# iwconfig
lo no wireless extensions.

sit0 no wireless extensions.

wlan0 IEEE 802.11b+ ESSID:"STA49F5F6" Nickname:"acx v0.3.35"
Mode:Managed Frequency:2.412 GHz Access Point: 00:00:00:00:00:00
Bit Rate:22 Mb/s Tx-Power=18 dBm Sensitivity=64/255
Retry min limit:7 RTS thr:off
Encryption key:off
Power Management:off
Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

eth0 no wireless extensions.

[root@myhost script]#

Weiß einer wie ich jetzt weiter komme?

theton
03.04.2006, 18:30
Nun, was denkst du, was Google mir verraten hat?

http://wiki.archlinux.org/index.php/Wireless_Setup_(Deutsch)

*grummel*

Chiron
06.04.2006, 15:52
Nun, du wirst es kaum glauben, aber ich habe mich schon durch das Wiki gearbeitet. Sonst würde ich bestimmt keinen Thread eröffnen. Nur bekomme ich keine richtige Verbindung.

Trotzdem danke für deinen produktiven Post.

ChrisMD
06.04.2006, 16:36
Edit: Man noch ne frage: Unter Arch gibt es ja Pacman, könnte ich also unter Ubuntu ein Paket für Packman runterladen (zum Beipsiel) Kde und dann im Arch in das Verzeichnnis wechseln wo es liegt und per" pacman -S blablabla" installieren?

Pacman -A dateiname

Andrea
06.04.2006, 16:41
Mode:Managed Frequency:2.412 GHz Access Point: 00:00:00:00:00:00
Encryption key:off
Weiß einer wie ich jetzt weiter komme?

Hi,

hast du WEP oder so was? Und kannst du deinen Access Point pingen?

Andrea

Chiron
06.04.2006, 16:47
Hi,

hast du WEP oder so was? Und kannst du deinen Access Point pingen?

Andrea

Ja, ich habe WEP. Unter Ubuntu sagt iwconfig das:

Encryption key:6174-686F-6E Security mode:open

habe aber meinen WEP Key per Iwconfig eingegeben,also so:

"iwconfig key key essid blablab" usw.

vl is da was falsch.

Andrea
06.04.2006, 16:51
Hi,

ich weiss nicht, ob du da einen Tipfehler drin hattest,aber es sollte
iwconfig wlan0 essid name
iwconfig wlan0 key nummer
sein.

Ich weiss nciht, ob du 2 Sachen auf einmal angeben darfst?
wlan0 muss auf alle Faelle drinstehen, und wenns funktioniert hat, sollte da auch nicht Encryption off stehen!

Andrea

Chiron
06.04.2006, 16:54
Ja, das mit wlan0 hatte ich bei der Konfiguration beachtet, aber nich gepostet. Habe das so gemacht:

"iwconfig wlan0 essid essid key 3204872 mode managed channel nummer"

Laut Wiki kann man mehrere Dinge auf einmal angeben, vl sollte ich es mal einzeln machen.

theborg
07.04.2006, 00:14
hi mach mal dmesg und schau ob er die firmware geupdatet hat hatte ich bei meiner auch (kubuntu) da hat er die firmware net gefunden und lief daher nicht sonst schau mal bei folgendem link

http://www.hauke-m.de/menue1/computer/acx100-acx111.html

Chiron
08.04.2006, 13:27
Hallo,

Hab mir mal den Link angesehen und bin denk ich schonmal etwas weiter. Ich poste mal ein paar Ausgaben:

iwconfig:

[root@myhost script]# iwconfig
lo no wireless extensions.

wlan0 IEEE 802.11b+ ESSID:"ConnectionPoint" Nickname:"acx v0.3.35"
Mode:Managed Frequency:2.462 GHz Access Point: 00:01:E3:41:0E:9E
Bit Rate:1 Mb/s Tx-Power=18 dBm Sensitivity=176/255
Retry min limit:7 RTS thr:off
Encryption key:6174-686F-6E Security mode:open
Power Management:off
Link Quality:46/100 Signal level:31/100 Noise level:2/100
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

ifconfig:

wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:11:95:49:F5:F6
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:1193 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:93478 (91.2 Kb) TX bytes:0 (0.0 b)
Interrupt:18 Base address:0xec00

Laut Link muss ich das Interface noch aktivieren, was aber dazu führt:


[root@myhost script]# ifconfig wlan0 up ifconfig wlan0 192.168.0.2 netmask 255.255.255
.0 route add default gw 192.168.1.1 wlan0
ifconfig: Host name lookup failure
ifconfig: `--help' gives usage information.

192.168.1.1 ist die IP meines Routers, und die 192.168.0.2 wird dann denk ich mal die IP von mir sein, aber meinen Router kann ich nicht pingen:

ping 192.168.1.1
connect: Network is unreachable

Jetzt hab ich laut iwconfig zwar eine Verbindung und der Key wird angenohmen, aber ich kann den Router nicht pingen und damit auch nicht ins Netz. Weiß aber auch nicht was noch fehlt bzw. Welche Einstellungen falsch sind.

Andrea
08.04.2006, 13:34
Hi,

ist dein router vielleicht ein dhcpserver?

Dann muesstest du einfach, um eine IP zu bekommen, dhclient wlan0 als root auf der Konsole angeben.

Andrea

Chiron
08.04.2006, 13:45
Und dafür dann aber das wegelassen oder?


root@myhost script]# ifconfig wlan0 up ifconfig wlan0 192.168.0.2 netmask 255.255.255
.0 route add default gw 192.168.1.1 wlan0

Andrea
08.04.2006, 13:48
Ja, genau.

Chiron
08.04.2006, 15:32
Da ich das Paket scheinbar nicht habe, habe ich im Router DHCP ausgeschaltet, aber trotzdem will es nicht, bringt die gleiche Meldung komischerweise. Hier im Ubuntu gehts mit statischer IP wunderbar.

Andrea
08.04.2006, 16:35
Hallo,

koenntest du vielleicht mal die Befehle einzeln eingeben und gucken, bei welchem davon der Fehler auftritt?

Andrea

Chiron
08.04.2006, 17:09
Kommt immer das Gleiche, egal ob ich Gateay vergeben will oder anders. Echt komsch. Die Karte läuft aber, da iwlist scan alle Netzerke in der Umgebung angibt.

Andrea
08.04.2006, 18:08
Hi,

nein ich meinte, du startest erst die Karte
ifconfig wlan0 up
dann IP setzen
ifconfig wlan0 192.168.0.2 netmask 255.255.255.0

Geht das ? Dann solltest du den Router auch pingen koennen.

Andrea

Chiron
08.04.2006, 18:47
Vielen Danke, das geht, ich kann den Router pingen und komme auch per Browser in das Konfigurationsmenu, aber Surfen oder Kopete nutzen kann ich noch nicht.

Jetzt dürfte nur noch der Nameserver falsch sein oder? Liege ich da richtg? Muss ich da den Router, also 192.168.1.1 eintragen?

Andrea
09.04.2006, 09:40
Hi,

bei mir sieht das so aus:

debian:/home/andrea# route
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.178.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 wlan0
default fritz.slwlan.bo 0.0.0.0 UG 0 0 0 wlan0


search
nameserver 192.168.178.1
/etc/resolv.conf (END)

Vielleicht hilft dir das ja?

Andrea

Chiron
09.04.2006, 10:44
Nein ,nich wirklich, da Route das Gleiche sagt wie unter Ubuntu. Und als Nameserver ist die IP vom Router eingetragen.

Andrea
09.04.2006, 10:53
Was passiert denn, wenn du die ifconfig Befehle ausgefuehrt hast und dann noch route ... eingibst?

Andrea

Chiron
09.04.2006, 11:12
Das hier:


Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.1.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 wlan0
default 192.168.1.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 wlan0

Edit: Ich habe es jetzt hingekommen, nach einem
route add default gateway 192.168.1.1 geht es!

Dank für eure Hilfe