PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Can't connect to local MySQL server through socket



mincer
05.10.2005, 15:32
Hy Leute

Ich habe ein Problem mit dem Mysql Server. Aus irgendeinem Grund scheint dieser einfach nicht aufzustarten. Folgende Fehlermeldung erscheint beim Versuch den Server zu connecten:




mysqladmin version
mysqladmin: connect to server at 'localhost' failed
error: 'Can't connect to local MySQL server through socket '/var/run/mysqld/mysqld.sock' (111)'
Check that mysqld is running and that the socket: '/var/run/mysqld/mysqld.sock' exists!



Also scheint der Mysqlserver nicht zu laufen. Auch mit "ps aux" lässt sich der Dienst nicht auffinden.

Starten tue ich den Server via den init-script: /etc/init.d/mysql start

Dann hab ich gedacht, ich kompilier mir den Server doch mal selber und nicht aus der gentoo portage! Leider immernoch der gleiche Fehler!

Hab ich ne option in der Kernelconfig übersehen?

Was hab ich nur übersehen?! Bin langsam am verzweifeln!

Besten Dank für eure Hilfe.

Gruss

mInCEr

Kernel: 2.6.12-gentoo-r7

Gummibear
05.10.2005, 15:51
Wenn du /etc/init.d/mysql start ausfuehrst, gibts dann eine Meldung?
Was steht in /var/log/messages?
Was steht in /var/log/mysql.log?

mincer
05.10.2005, 15:58
Hy Gummibaer

Naja, das einzige was ich in /var/log/messages/ sehe ist:


Oct 5 18:56:23 g-srv rc-scripts: WARNING: "mysql" has already been started.

Und die Logs mysql.log und mysql.err hatte ich schon gecheckt, diese sind beide leer !

Ich habe schon mehr als ein mysql Server unter gentoo installiert, aber so was ist mir noch nie passiert .. ??!??!!?!??

Danke für deine Hilfe.

mInCEr

Gummibear
05.10.2005, 16:02
Hmmm ... also ohne log oder error tu ich mich auch schwer, dir zu helfen.

Havoc][
05.10.2005, 16:20
Irgedwann habe ich im IRC mal den Tipp bekommen, scripts zu "debuggen". Das geht sogar relativ gut. Da du ja scheinbar recht Firm in der Verwendung von Linux bist, kannst du das MySQL-Init Script durch folgende Zeile erweitern:

set -x
Das veranlasst die Bash dazu, das Script auf dem Bildschirm mit Inhalt auszugeben.

Vielleicht hilft dir die Ausgabe schon selbst weiter, wenn nicht, kannst du sie hier in einer Code umgebung Posten. Dann können wir dir weiterhelfen - maybe.

Havoc][

Cyber
05.10.2005, 16:58
Ich hatte das gleiche vor kurzem, schuld daran war IPSec, welches im Zuge eines Updates mit auf die Kiste rutsche. Das ganze war zwar unter FC3, könnte aber auch bei Dir das Problem sein.
Ich musste den config-dialog von IPSec aufrufen und die Überwachung für die beiden Dienste httpd sowie mysqld deaktivieren. Danach lief es wieder sauber.

mincer
06.10.2005, 10:24
so der Mysqlserver läuft jetzt.

Nachdem ich vergeblich nach irgendwelchen Log-einträgen gesucht habe, installierte ich eine neuere, maskierte Version aus der Portage. Danach lies sich der Mysqlserver nach dem Initialiseren des DB-Verzeichnisses starten.

1. Eintrag in /etc/portage/package.unmask


>=dev-db/mysql-5.0.13_rc

2. Und dann hab ich via emerge dev-db/mysql die Version 5.0.13_rc von Mysql installiert.

Um Probleme zu vermeiden und da ich noch keine Daten im DB-Verzeichnis hatte, löschte ich /var/lib/mysql und das Konfigurationsverzeichnis /etc/mysql zuvor.

Danke nochmals für eure Hilfe.

Gruss

mInCEr