PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blutiger Anfänger



Taunix
24.09.2005, 20:39
Hi Leutz
Nach verschiedenen Destributions getestet habe Instalierte ich Gentoo
Es lief ja alles klatt, bis zu dem befehl: emerge reiserfsprogs
Ausgabe: -/bin/bash: emerge: command not found
Das emerge scheint aber wichtig zu sein da ich sonst nicht weitermachen kann.
Ach ja ich hab nen i386 prozessor 40Gb festplatte und 2005er Live CD

Hoffe auf Hilfe

Gruß Tau

DennisM
24.09.2005, 20:41
Kannst du deine Lage bitte ein wenig besser erläutern ich weiß nicht bei welchen Schritt der Installation du bist oder ob du Gentoo schon installiert hast.

Bitte schreibe in Zukunft ein wenig verständlicher.

MFG

Dennis

Taunix
24.09.2005, 20:45
Ach Ja sorry schritt 9 Instalation der Notwendigen Systhemtools

DennisM
24.09.2005, 20:48
Bis dahin verlief die Installation ohne Fehler? Das kann nicht sein, gib bitte noch ein paar mehr Informationen an.

MFG

Dennis

Rafer
24.09.2005, 20:51
Da hat wohl jemand das Handbuch nicht GANZ GENAU gelesen und den ein oder anderen Schritt übersprungen....

DennisM
24.09.2005, 20:53
Da hat wohl jemand das Handbuch nicht GANZ GENAU gelesen und den ein oder anderen Schritt übersprungen....

Wenn ja hätte er das stage Archiv nicht entpackt oder kein Bootstrap ausgeführt, das kann aber nicht sein, denn dann klappen ja die folgenden Schritte bis zum 9ten Schritt nicht.

MFG

Dennis

Taunix
24.09.2005, 21:03
Ja schon ein par probleme,Ich habe die Linuxpartitionen Reiserfs formatiert
Und ich stellte die hda1 auf 5Gb ein
Und die hda2 auf 800 mb
Anders konnte Ich es mir nicht vorstellen da ich auf der bootpartition bestimmt mehr platz brauche

MFG

Tau

DennisM
24.09.2005, 21:05
Ja und welche Probleme, wir benötigen mehr Informationen um dir helfen zu können, denn solche Probleme sind nur auf falsch Konfiguration zurückzuführen.

MFG

Dennis

Taunix
24.09.2005, 22:44
Sorry ich werd mir mehr mühe geben alles genauer zu beschreiben
Direkte probleme hatte ich eigentlich nicht, das war eher wegen der anderen
formatierung.
Da hatte ich z.B.bei kap.4d statt: mkreiserfs /dev/hda3
mkereiserfs -j /dev/hda3 eingegeben, und hatte mich dann gewundert das eine Fehlermeldung mit nicht genügend speicherplatz erzeugt wurde.
Also noch mal :
I386 prozessor
40 gb festplatte
partitioniert wie im Beispiel aber hda1 mit ungefähr 5gb und hda2 mit ungefähr 800 mb .
Die beiden Linux mit reiserfs formatiert(also hda1 und hda3)
hda2 ist swap
wie oben schon erwähnt habe ich Stagearchiv u. Portage erledigt (hoffentlich ?( )


MFG

Tau

DennisM
24.09.2005, 22:55
Das mit der Partitionierung ist ja soweit in Ordnung, aber mal eine Frage welche Stage hast du denn verwendet?

MFG

Dennis

Taunix
24.09.2005, 22:59
ach so ja stage 3 hatte ganz vergessen das das bei gentoo wichtig ist
schwitz

MFG

Tau

DennisM
24.09.2005, 23:03
Hast du nach dem entpacken des Stagearchives auch schön brav "emerge sync" ausgeführt, denn spätestens da hätte der Fehler schon auftauchen müssen!

Hast du dir die Dokumentation auch wirklich gründlich durchgelesen?

MFG

Dennis

Taunix
25.09.2005, 00:17
also.... hmmm bin müde ehrlich gesagt will ich am sys nix mehr machen

aber ich glaub ich hab da was in der konfiguration übersprungen, aber da geh ich morgen erst ran
trotzdem danke für die schnelle hilfe Dennis

bis den

mfg

Tau

Phate
25.09.2005, 01:22
installier win98 ...

k4zZ
25.09.2005, 03:12
installier win98 ...
Wegen solcher sätze gelten wir linuxer als arrogant.. zu recht -.-

dramen
25.09.2005, 09:22
Ja schon ein par probleme,Ich habe die Linuxpartitionen Reiserfs formatiert
Und ich stellte die hda1 auf 5Gb ein
Und die hda2 auf 800 mb
Anders konnte Ich es mir nicht vorstellen da ich auf der bootpartition bestimmt mehr platz brauche
Tau

das verstehe ich jetzt nicht ganz. welche ist denn nun deine bootpartition hda1 oder hda2?
also meine bootpartition ist gerade mal 38 MB(!) groß.

was dein problem betrifft, da musst du wirklich was vergessen haben, denn bereits im kapitel sieben machst du emerge sync und emerge gentoo-sources und im darauffolgenden kapitel wird emerge genauso verwendet. es gibt keinen grund warum das system emerge jetzt plötzlich nicht kennen sollte!?!

Pond247
25.09.2005, 11:40
Du hast aber den Computer nicht zwischendurch ausgeschaltet, oder?
Hab ich bei mir auch gemacht (über Nacht) und 386 ist ja noch langsamer...

DennisM
25.09.2005, 11:42
Du hast aber den Computer nicht zwischendurch ausgeschaltet, oder?

Und wenn schon, dann würde man auch da weitermachen können wo man aufgehört hat, das ist doch kein Problem.

MFG

Dennis

liquidnight
25.09.2005, 12:05
nen i386 prozessor 40Gb hi, ich würde dir eher nicht empfehlen, mit *gentoo* auf einem i386 anzufangen. wie schnell ist das ding und wieviel ram hast du ?
bereits bei einem p133 muss man viele nächte kompilieren lassen, bis man alles drauf hat was man braucht. für ne lahme kiste würde ich dir ne binary-distro empfehlen, z.b. debian.

Taunix
25.09.2005, 13:13
Hallo,...


bei dem Versuch einen rsync auszuführen erhalte ich jedesmal die Meldung Temporary failure in name resoultion.

An was könnte das liegen ?


mfg

Taunix

devilz
25.09.2005, 13:18
Hallo,...


bei dem Versuch einen rsync auszuführen erhalte ich jedesmal die Meldung Temporary failure in name resoultion.

An was könnte das liegen ?


mfg

Taunix


Du hast das Netzwerk nicht richtig eingerichtet.
Prüf mal die /etc/resolv.conf ob du den nameserver richtig eingetragen hast.


nameserver 194.25.2.129

DennisM
25.09.2005, 13:18
bei dem Versuch einen rsync auszuführen erhalte ich jedesmal die Meldung Temporary failure in name resoultion.

Könnte es sein, dass du die /etc/resolv.conf nicht herüberkopiert hast?

MFG

Dennis

Taunix
25.09.2005, 13:31
Ah ja die fehlt aber wie bekomm ich die rüber?
In der Doku. find ich nix

mfg


Tau

devilz
25.09.2005, 13:43
Ah ja die fehlt aber wie bekomm ich die rüber?
In der Doku. find ich nix

mfg


Tau

Einfach selber anlegen ....

Und auch nochmal von mir die Frage - SICHER das für dich Gentoo die richtige Wahl ist ?

Warum beginnst du nicht erstmal mit einer "Einsteigerfreundlicheren Distro" ?

Rafer
25.09.2005, 13:59
ICh sag ja, er hat das Handbuch garnicht oder nur teilweise gelesen.

Junge Junge wenn du "Leet" sein willst solltest du wirklich wieder in die Windows Welt zurückkehren.

Da ich das Rad nicht 2mal erfinden will Poste ich mal nen Auszug aus dem Gentoo Forum dazu was ich von sowas halte und wie ich dazu stehe, diesen Post kann ich zu 100% unterschreiben und ich lege dir mal ans Herz das du dir erstmal im Klaren darüber wirst was DU willst und ob dieses OS wirklich das richtige für dich ist, denn wer nichtmal Vernünftig das Handbuch lesen kann ( Die sache mit der Resolv.conf steht da drin und zwar mehr als 1mal ) der ist bei Gentoo auf Jedenfall Falsch. Jeder kann Gentoo Installieren WENN er das Handbuch befolgt ( Ich finde es ist schon viel zu Dau Freundlich geschrieben ) wenn du jetzt schon Probleme hast, dann warte mal ab was los ist wenn du die Kiste bedienen musst. :


Wir kompilieren from scratch nicht weil es besonders cool ist und dann bei unseren Feunden angeben können. Wir kompilieren from scratch nicht weil es besonders l33t ist. Wir kompilieren from scratch nicht, weil die 100000 Zeichen, die auf dem Bidlschirm kommen, uns glauben lässt, wie unglaublich gut wir sind. Wir kompilieren from scratch, weil wir dadurch die Möglichkeit haben, unser System so aufzusetzen, dass es uns am besten passt und die Features der Packete selber zu wählen, X zu haben oder ohne X, oder nur Fluxbox un kein KDE/GNOME Support, usw. Kannst du das mit SuSE (nur als Bsp) oder Mandriva? Nein, das kannst du nicht. Und deswegen haben wir Gentoo gewählt.

Wenn du Leet sein willst Leg dir ein Win95 zu, wenn du damit durchhälst im Cyberspace bist du LEET ;)

Taunix
25.09.2005, 15:01
Ne ne ja sorry
anscheinend muss ich nach dem neustart die netzwerkkarte neu routen und so
(ab befehl 20)
aber da bekomm ich folgende fehlermeldung:bash: ${192.168.0.2}: bad substitution


mfg Tau

Franknborder
25.09.2005, 16:16
Rehi,....


@ Rafer,....ich will sicherlich kein "<Fremdwort>" sein,...ich bitte hiermit nur um "Hilfe",....Ich weiss auch nicht ob Du damals angegefangen hast,...ein Dos ausfzusetzen,..und Dir gleich bewusst war,...wie man Staplerverwaltungsdateien schreibt. Wohl eher weniger......oder wie wäre es,...mit "Assembler" lernen leicht gemacht,...man bekommt ne Hilfestellung,...indem man gesagt bekommt,.."ey warum Assembler,..bist doch eh zu "blöde" ,..geh zu VBA oder zu MFC Klassen,..." ....

So das nur mal so am Rande,.....habe wohl das Handbuch gelesen,..(aber) es kann ja mal vorkommen,..das der eine oder ander Schritt nicht funktioniert,...und dann möchte man halt mal ein bisschen tiefer gehen,..Da Du das wohl nicht kannst,...würde ich mich selbst fragen ob es nicht "besser" wäre auf ein Win 98 umzusteigen !

Das ist nicht negativ,....gemeint,..aber überdenke mal Deine "Einstellung",..bin ich hier,...weil ich genau das eben nicht mehr "möchte",...oder weil ich mir wieder den selben "Troll" geben will ? *fg


In diesem Sinne,...wer verstanden hat,...wo mein Prob liegen könnte möge mir antworten,....Vielen Dank Leute,.....



mfg


TAUNIX

devilz
25.09.2005, 17:26
Na klasse - Doppelnick oder was ?

Also ich kann nur soviel dazu sagen, wer sich an das HANDBUCH hält, dem sollte es gelingen ein Gentoo System aufzusetzen.

Wer nicht lesen kann, oder meint Sachen überspringen zu müssen - der soll es lassen!

Linux Grundlagen sollten man für ein Gentoo System besitzen - da gibt es kein "wenn und aber" ... wer diese Grundlagen nicht bestitzt - der ist nunmal mit Gentoo schlecht beraten.

Ich werde, sofern keine weiteren Hinweise auf den Fehler kommtn - hier in diesem Thread nicht mehr helfen!

PS: Schon allein der Doppelnick nervt !

Taunix
25.09.2005, 17:53
Hi Leutz
Ne Ne kein Doppelnik
Ich dachte ein Kolege könnte mir helfen,der war eben da und muste unbedingt seinen senf dazugeben.
Und wie der auf die Idee mit meinem namen kommt ? keine ahnung!
Auf jeden fall wenn alle stricke reisen werde ich hahrgenau nach der anleitung vorgehen und die beispiele grad übernehmen.Wäre doch gelacht

mfg


Tau


der Taunix!

devilz
25.09.2005, 18:02
Hi Leutz
Ne Ne kein Doppelnik
Ich dachte ein Kolege könnte mir helfen,der war eben da und muste unbedingt seinen senf dazugeben.
Und wie der auf die Idee mit meinem namen kommt ? keine ahnung!

Na glauben wir dir mal ;)




Auf jeden fall wenn alle stricke reisen werde ich hahrgenau nach der anleitung vorgehen und die beispiele grad übernehmen.Wäre doch gelacht!


Du MUßT nach der Anleitung HAARGENAU vorgehen ... anders gehts nicht !

liquidnight
25.09.2005, 20:10
@taunix: sobald du von der anleitung abweichst während du das gesamtsystem nicht 100% im griff hast, brauchst du dich nicht wundern, dass es schief geht.

Meine Empfehlung: les' dir die net-howtos durch und dann befolge die gentoo installationsanleitung. nächste woche (wenn dann alles kompiliert ist) kommst du dann wieder und fragst wo deine maus ist oder der wieso der sound net tut. ok soweit ?

achja nochwas: wenn du deine linuxkiste am gleichen router hängen hast wie die windowskiste, dann kannst du die nameserver von der windows-kiste einfach in die resolv.conf eintragen.

DennisM
25.09.2005, 21:19
Wenn du die Anleitung genau gelesen hättest würdest du

"cp -L /etc/resolv.conf /mnt/gentoo/etc/resolv.conf"

finden :oldman

MFG

Dennis

Wolfgang
26.09.2005, 00:07
Hallo
Sorry, aber wenn ich solche Threads mit Titeln wie

Blutiger Anfänger
lese, habe ich immer den Eindruck, dass hier einige über ihre Verhältnisse leben.
Wer wirklich von m$Reboot kommt und keinen Plan von *nix hat, sollte doch auch genau da anfangen wo er steht.
Warum nicht erstmal in die Materie einlesen und sich mit einem einfacheren Teil (aus Wintendo-Sicht) beschäftigen?
Nein, hier muss mal wieder der Schein vor dem Sein stehen.
Ein Grund, warum ich überhaupt keine Chat's mehr besuche, sind genau solche User.
Nach außen immer die Großen HaxOr_ich_hab_das_komplizierteste_LinuZ_siehe_mein _User_Agent
Man oh man, hau dir eine Suse oder ein Mandriva drauf, und schau dich erstmal um, bevor du deine Kompilierprobleme von anderen lösen läst.
Nix für Ungut, ich helfe immer gern auf Gebieten wo ich das kann, aber diese Art geht mir langsam auf den Nerv.
Man erlebt immer mehr User, die von einer Distry zut nächsten springen, pausenlos die einfachsten Dinge nicht mehr selber lösen wollen, nach einem Jahr immernoch die Maus schubsen und nicht einen Schritt wieter gekommen sind.

Es gilt immernoch "Ohne Fleiss kein Preis." und "Vor dem zweiten Schritt kommt der erste!"

So sorry, nimm es wie es ist, aber nicht persönlich - das musste jetzt mal raus.

Wolfgang

Rafer
26.09.2005, 00:36
Hallo
Sorry, aber wenn ich solche Threads mit Titeln wie

lese, habe ich immer den Eindruck, dass hier einige über ihre Verhältnisse leben.
Wer wirklich von m$Reboot kommt und keinen Plan von *nix hat, sollte doch auch genau da anfangen wo er steht.
Warum nicht erstmal in die Materie einlesen und sich mit einem einfacheren Teil (aus Wintendo-Sicht) beschäftigen?
Nein, hier muss mal wieder der Schein vor dem Sein stehen.
Ein Grund, warum ich überhaupt keine Chat's mehr besuche, sind genau solche User.
Nach außen immer die Großen HaxOr_ich_hab_das_komplizierteste_LinuZ_siehe_mein _User_Agent
Man oh man, hau dir eine Suse oder ein Mandriva drauf, und schau dich erstmal um, bevor du deine Kompilierprobleme von anderen lösen läst.
Nix für Ungut, ich helfe immer gern auf Gebieten wo ich das kann, aber diese Art geht mir langsam auf den Nerv.
Man erlebt immer mehr User, die von einer Distry zut nächsten springen, pausenlos die einfachsten Dinge nicht mehr selber lösen wollen, nach einem Jahr immernoch die Maus schubsen und nicht einen Schritt wieter gekommen sind.

Es gilt immernoch "Ohne Fleiss kein Preis." und "Vor dem zweiten Schritt kommt der erste!"

So sorry, nimm es wie es ist, aber nicht persönlich - das musste jetzt mal raus.

Wolfgang

Ich danke dir sehr für diesen Beitraaaaaag Wolfgang.

1000% ACK.

DennisM
26.09.2005, 00:39
Naja nun langsam reicht es, ich denke er wird auch geschnallt haben, dass er etwas falsch gemacht hat und es nun vielleicht gründlicher machen sollte. Deswegen muss aber nicht jeder daher kommen und das schreiben was schon längst gesagt wurde.

Denn schließlich wollen wir den Leuten hier bei ihren Problemen helfen und sie nicht fertig machen auch wenn er das Handbuch nicht korrekt durchgelesen hat.

MFG

Dennis

«oMeE»
26.09.2005, 01:21
Hier nochmal als Zusatz zum Handbuch:

Gentoo Wiki [de] (http://de.gentoo-wiki.com/Hauptseite)
Gentoo Wiki [en] (http://gentoo-wiki.com/Main_Page)

...war während der Installation netter Lesestoff :))

Gruss
«oMeE»

liquidnight
26.09.2005, 02:08
Hallo
Sorry, aber wenn ich solche Threads mit Titeln wie
....
Man erlebt immer mehr User, die von einer Distry zut nächsten springen, pausenlos die einfachsten Dinge nicht mehr selber lösen wollen, nach einem Jahr immernoch die Maus schubsen und nicht einen Schritt wieter gekommen sind.

Es gilt immernoch "Ohne Fleiss kein Preis." und "Vor dem zweiten Schritt kommt der erste!"

toll dass wir drüber gesprochen haben. :D IMHO:
- linux anfänger sollten nicht gleich ins tiefe springen und gentoo probieren, sondern erstmal eine einfachere distro (z.b. kubuntu,debian,suse oder so) probieren.
- es soll aber nicht ziel sein, dass linux für immer so kompliziert bleibt. ich denk' halt auch an die armen sekretärinnen und nicht-geeks, die sich mit einem linux rumschlagen müssten und denen man alles nochmal erklären muss, nur weil es *irgendwie* anders gelöst wurde.
- ich hätte schon gern, dass sich unix/linux stärker verbreitet, dafür muss es aber diesen zwangsweisen freak-charakter ablegen. suse hat (trotzdem ich firmenpolitik ja net so arg mag) einen sehr gute arbeit in diese richtung gemacht. die anderen distros natürlich auch, die hab ich net so live erlebt.
- und für die richtigen freaks gibts ja dank der opensource-eigenschaft immer noch maximale angriffsfläche für basteleien aller art.

Rafer
26.09.2005, 02:23
suse hat einen sehr gute arbeit in diese richtung gemacht.

Gute Arbeit? Ja Gratulation, eine Firma aht es geschafft ein "Linux" zu schaffen was man ohne Hirn bedienen kann Brave *applausklatsch*

DennisM
26.09.2005, 05:57
Erste Verwarnung an Rafer, Trolle sind hier nicht erwünscht.

Bitte kommt wieder zurück zum Thema, sonst muss dieser Thread geschlossen werden - Danke

MFG

Dennis

liquidnight
26.09.2005, 10:31
Gute Arbeit? Ja Gratulation, eine Firma aht es geschafft ein "Linux" zu schaffen was man ohne Hirn bedienen kann Brave *applausklatsch*

das ist meine meinung, nachdem ich es als linux-neuling mit wenig vorheriger erfahrung auf meinen arbeitsplatzrechner installiert hab und es >1a lang ziemlich zuverlässig funktioniert hat. auch von der installation und paketmanagement war ich hinreichend überzeugt. irgendwann waren mir dann die upgrade-möglichkeiten zu beschränkt, da bin ich dann umgestiegen.

es ist sinnlos, sich bei jeder autofirma um die spezial-einfälle kümmern zu müssen: beim 7oyo7a muss man die türen von innen entriegeln, beim ci7roen muss man an den zündkerzen wackeln, beim aud1 muss man den auspuff festbinden, beim da1mler muss man sterne nachkaufen ---- so soll es doch gerade nicht sein !

auch wenn du jetzt vielleicht stolz bist, dass du eine besondere pfriemelarbeit mit deinem linux geleistet hast - da kann ich nix dafür. kaufen/runterladen, installieren, läuft. so stell ich mir ein alltagstaugliches OS vor. nix wo man sich noch extra drum kümmern muss.

crakkstuh
26.09.2005, 11:12
Wegen solcher sätze gelten wir linuxer als arrogant.. zu recht -.-


ich schiess mich weg.

mal im ernst. wenn man dauernd nach nem fehler sucht und einfach nich drauf kommt denkt man schon ganz alleine an ne windoof-alternativ installation

ICH WILL ENDLICH KDE AUF GENTOO MAAAANNNN

edit: hat der gute mann evtl. die gentoo 2005.1 installationsanleitung genommen? damit hab ich meine gentookiste nicht aufsetzen koennen. hat die jemand mal getestet? mit der alten anleitung gings 1A zu installieren. MIT der 2005.1 cd

Poldikater
26.09.2005, 14:19
Zeit für die Sandkiste....

DennisM
26.09.2005, 15:21
So, im Sandkasten könnt ihr weitermachen da stört es niemanden.

MFG

Dennis

Taunix
26.09.2005, 16:22
Noch mal zum Thema:
Ja ich gebe zu das ich bei der erstinstalation fehler gemacht habe, wahrscheinlich nicdht nur einen.
Jetzt klapte das ganze fiel besser, keine fehlermeldung.
Allerdings bei der Instalation von grub ist mir ein kleiner fehler unterlaufen. Ich hab vergessen das ich kein diskettenlaufwerk hab.
statt "grub--no-floppy" hab ich nur"grub" eingegeben.
der hat dan immer das gleiche gemacht.DA hab ich auch noch neu gestartet nach dem ich in meinem eifer den affengriff anwante.

Wäre net wenn mir einer helfen könnte


mfg


Tau

DennisM
26.09.2005, 16:46
statt "grub--no-floppy" hab ich nur"grub" eingegeben.
der hat dan immer das gleiche gemacht.DA hab ich auch noch neu gestartet nach dem ich in meinem eifer den affengriff anwante.

Wenn du nur grub eingibst, dann dauert es halt länger bis die grub shell gestartet wird aber es funktioniert trotzdem, mit grub --no-floppy geht der Vorgang erheblich schneller.

MFG

Dennis

Taunix
26.09.2005, 18:12
Re,....


Von HDD aus gebootet,....

root (hd0,0)
Filesysystem type is ext2fs, partition type 0x83
kernel (hd0,0)/kernel-2.6.12-gentoo-r6 root=/dev/ram0 init=linuxrc ramdisk=819
2 real_root=/dev/hda3 udev

Error 15: File not found (sorry)



Hmm Grub Fehler ? Oder schlimmeres ?
sorry dennis ,jetzt ham mas
mfg

TAUNIX

devilz
26.09.2005, 18:20
Ja welche Fehlermeldung kommt denn ?

Du schreibst da so schön deinen grub Eintrag hin und den Rest soll ich jetzt erahnen ?

So langsam wirds echt zu bunt ...

sono
26.09.2005, 19:02
Junge , der Tread gehört in Fun und nicht in den Sandkasten :devil:

Also. Ich persönlich würde dir empfehlen es einfach erst mal mit Suse oder Ubuntu zu versuchen , Sammel da ne Runde Erfahrungen , und lerne Englisch .

Eine einfacherere Meldung als File not Found wirst du kaum bekommen.

Ich will dich jetzt nicht entmutigen aber wie gesagt versuchs vielleicht erst mal mit ner binary distrie .

Gruß Sono

Taunix
26.09.2005, 21:08
Zia...
hab die grub.conf überprüft:alles so weit in ordnung, wie im beispiel (nur die richtigen versionen angeben)
und so weit ich sehen kann alle dateien vorhanden....
und so langsam geht mir das latein aus

DennisM
26.09.2005, 21:25
/root=dev/ram0

Das muss root=/dev/ram0 heißen.

MFG

Dennis

Taunix
26.09.2005, 22:23
Haben die eben das handbuch geupdatet oder was?Ich mach mal Feierabend
extrem kopfschüttel.....


mfg

Tau

DennisM
26.09.2005, 23:40
Haben die eben das handbuch geupdatet oder was?Ich mach mal Feierabend

Wieso sollten "die" das Handbuch geupdatet haben, ich würde dir eher empfehlen gründlicher zu lesen, außerdem denke ich, dass Gentoo auf keinen Fall die richtige Distribution für dich ist.

MFG

Dennis

domix
26.09.2005, 23:52
Ich hatte vor einer Woche änliches Problem mit Grub. Es hängt wahrscheinlich nicht mit grub zusammen sondern die Kernel-Datei hat entweder anderen Namen oder ist in andern Verzeichniss als in grub.conf angegeben oder initrd fehlt. Zeige wie die grub.conf Datei aussieht dann kann ich dir vielleicht helfen. Hast du genkernel benutzt? Wenn nicht dann hast du vielleicht vergessen die bzImage Datei nach /boot/bzImage zu kopieren? :headup:
noch was hab ganz vergessen.
Habe ein fehler bei installieren von samba kann mir jemand helfen? Eigentlich wollte ich mplayer installieren bei emerge -pv mplayer sehe ich das samba zusammen mit mplayer installiert wird, kann man auch ohne samba installieren?
...
[ebuild N ] net-fs/samba-3.0.14a-r2
[ebuild N ] media-video/mplayer-1.0_pre7-r1

die installation bricht nach kurzer Zeit ab mit folgenden Fehlermeldungen:

{standard input}: Assembler messages:
{standard input}:4770: FATAL: Can't write lib/util_str.o: Nicht erlaubter Seek
make: *** [lib/util_str.o] Fehler 1
make: *** Warte auf noch nicht beendete Prozesse...

!!! ERROR: net-fs/samba-3.0.14a-r2 failed.
!!! Function src_compile, Line 120, Exitcode 2
!!! SAMBA make everything error
!!! If you need support, post the topmost build error, NOT this status message.
:hilfe2: Andere Programme kann ich ohne Probleme installieren!

DennisM
27.09.2005, 00:06
die installation bricht nach kurzer Zeit ab mit folgenden Fehlermeldungen:

{standard input}: Assembler messages:
{standard input}:4770: FATAL: Can't write lib/util_str.o: Nicht erlaubter Seek
make: *** [lib/util_str.o] Fehler 1
make: *** Warte auf noch nicht beendete Prozesse...

Quote bitte noch mehr Ausgabe, denn meistens verbirgt sich der Fehler weiter oben.

MFG

dennis

domix
27.09.2005, 00:28
Bis dahin keine Fehler, dann kommt sowas...
Compiling lib/dprintf.c
Compiling lib/xfile.c
Compiling lib/wins_srv.c
Compiling lib/util_str.c
Compiling lib/clobber.c
Compiling lib/util_sid.c
Compiling lib/util_uuid.c
lib/util_str.c: In Funktion »strstr_m«:
lib/util_str.c:1337: Warnung: return streicht Qualifizierer von Zeiger-Zieltypen
{standard input}: Assembler messages:
{standard input}:4770: FATAL: Can't write lib/util_str.o: Nicht erlaubter Seek
make: *** [lib/util_str.o] Fehler 1
make: *** Warte auf noch nicht beendete Prozesse...

!!! ERROR: net-fs/samba-3.0.14a-r2 failed.
!!! Function src_compile, Line 120, Exitcode 2
!!! SAMBA make everything error
!!! If you need support, post the topmost build error, NOT this status message.
?????????????????

DennisM
27.09.2005, 06:57
Du kannst mal nach diesem Fehler bei bugs.gentoo.org oder forums.gentoo.org schauen, da wird einem immer weitergeholfen.

MFG

Dennis

sono
27.09.2005, 09:00
!!! If you need support, post the topmost build error, NOT this status message.

:devil:

Taunix
27.09.2005, 18:36
Daran hab ich auch schon gerätselt. domix
ich geb mal die grub.conf durch:


default 0
timeout 30
splashimage=(hd0,0)/grub/splash.xpm.gz

title=Gentoo Linux 2.6.12-r6
root (hd0,0)
kernel (hd0,0)/kernel-2.6.12-gentoo-r6 root=/dev/ram0 init=/linuxrc ramdisk=8192 real_root=/dev/hda3 udev (das ist mit der oben, eine Zeile)
initrd (hd0,0)/initrd-2.6.12-gentoo-r6


fileicht hängts daran? aber die versionen hab ich geprüft mit hilfe des Handbuchs.


Danke u. MFG


Tau

DennisM
27.09.2005, 20:14
Liegt denn der Kernel auf /dev/hda1, wenn nicht, dann ist (hd0,0) falsch.

Wenn der Kernel zB auf /dev/hda3 liegt dann müsste der Eintrag (hd0,2) heißen.

MFG

Dennis

Taunix
27.09.2005, 22:29
Zitat:

Wenn der Kernel zB auf /dev/hda3 liegt dann müsste der Eintrag (hd0,2) heißen.

klingt logisch, hab ich auch ausprobiert, aber in meiner verzweiflung hab ich nochmal emerge --sync gemacht, danach hatte ich folgende....mist die hab ich nicht mehr, die fehlermeldung.Aber irgendwie sieht das Instalationshanbuch anders aus wie vorher....mal neu probiern event. mit der Instalation.


MFG


Tau

DennisM
27.09.2005, 22:43
klingt logisch, hab ich auch ausprobiert, aber in meiner verzweiflung hab ich nochmal emerge --sync gemacht, danach hatte ich folgende....mist die hab ich nicht mehr, die fehlermeldung.Aber irgendwie sieht das Instalationshanbuch anders aus wie vorher....mal neu probiern event. mit der Instalation.

Ich versteh nur Bahnhof, woran liegt es denn jetzt schonwieder?

MFG

Dennis

Taunix
27.09.2005, 22:50
Zitat:
Ich versteh nur Bahnhof, woran liegt es denn jetzt schonwieder?

Ne ne immernoch an dem Error 15 ,ich hab nur rumprobiert.

MFG

Tau

DennisM
27.09.2005, 23:05
Ne ne immernoch an dem Error 15 ,ich hab nur rumprobiert.

Achso, auf welcher Platte liegt denn der Kernel nun?

MFG

Dennis

domix
28.09.2005, 01:58
Taunix bei dir haben sich ein paar Schreibfehler eingeschliechen..
1 default 0
2 timeout 30
3 splashimage=(hd0,0)/grub/splash.xpm.gz
4
5 title=Gentoo Linux 2.6.12-r6
6 root (hd0,0)
7 kernel (hd0,0)kernel-2.6.12-gentoo-r6 root=/dev/ram0 int=/linuxrc ramdisk=8192
8 real_root=/dev/hda3 udev (das ist mit der oben, eine Zeile)
9 initrd (hd0,0)/initrd-2.6.12-gentoo-r6

Zeile 7 - kernel (hd0,0)/boot/kernel-2.6.12-gentoo-r6 root=/dev/ram0 init=/linuxrc ramdisk=8192 - und es heisst "init" nicht "int"
Zeile 9 - initrd (hd0,0)/boot/initrd-2.6.12-gentoo-r6.
Zeilen 7 & 9 - "initrd-2.6.12-gentoo-r6", "splash.xpm.gz" und "kernel-2.6.12-gentoo-r6" liegen nicht direkt auf (hd0,0) sondern in boot verzeichnis.
Zeile 3 - splashimage=(hd0,0)/boot/grub/splash.xpm.gz
Das was Fett ist muß du einfügen.

devilz
28.09.2005, 11:28
@domix

muß er nicht wenn er boot auf einer seperaten platte liegen hatt ;)

domix
28.09.2005, 11:55
Du hast Recht, wenn er eine seperate boot-partition hat dann nicht aber den "/" Zeichen zwischen (hd0,0) und kernel muß er eintragen. und "init" ist falsch geschrieben.
Taunix versuche erst nur die eine Zeile so zu ändern.
kernel (hd0,0)/kernel-2.6.12-gentoo-r6 root=/dev/ram0 init=/linuxrc ramdisk=8192 :oldman

Taunix
03.10.2005, 13:49
Juchu Job gefunden, jetzt wirds plöd. Ich will eure mühe nicht enttäuschen und damit ich über linux trotzdem was lerne, bleibt mir warscheinlich nur noch suse übrig obwohl ich das genuaso schwerfällig und überladen halte wie Windows. Aber als benutzer braucht man das wohl. Und das mit dem richtigen Instalieren algemein,dem verlinken und so, muss ich mir auch aneignen.Ach ja ehe ich es vergesse, vergleicht mal das handbuch von gentoo.org und von gentoo.de. Deswegen hab ich den befehl emerge sync nicht gleich gefunden.

Auf jeden fall fielen Dank und tief verbeug.



Tau

Taunix
26.10.2005, 17:58
so...
langes hin und her, und suse war auf meinem 1,3gh rechner doch zu... sagen wir mal pl&#246;d.Aber Slackware funzt genausogenial .Leider ohne den koolen emerge- befehl.was solls...
Jetzt hab ich aber noch ne andere Frage oder soll ich das in einem neuen Tread:
wie ist das mit den TCP und UDP Ports. Muss ich die bei linux irgendwie weiterleiten, an das entsprechente Programm?
Und wenn ja wie mach ich das? hab da &#252;berhaubt keinen plan.

Danke und mfg

Tau

DennisM
26.10.2005, 19:15
wie ist das mit den TCP und UDP Ports. Muss ich die bei linux irgendwie weiterleiten, an das entsprechente Programm?

Wieso wof&#252;r?

Aber schau mal da http://www.netfilter.org/

MFG

Dennis

Taunix
26.10.2005, 21:12
Hoffentlich gibt das keinen ärger wenn ich jetzt sage das ich mit e-mule expl. a-mule arbeite. So ne art Kaufhaus.
Und ich bekomm da nur ne low ID obwohl ich den router aufgemacht habe.
Und daher komm ich halt auf die idee mit den Ports. Nur ich will sie öffnen, nicht schliesen.:think:


fieles tausend dank


Tau