PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dateiname mit komischem Rechtecksymbol



ninette111
06.09.2005, 09:41
Guten Morgen!!!


sed -n '9,95p' Led1.hpp > teil2Led.hpp #richtiger Ausschnitt
sed -n '1,14p' Led2.hpp > teil1Led.hpp
sed -n '15,178p' Led2.hpp > teil3Led.hpp
cat teil1Led.hpp teil2Led.hpp teil3Led.hpp > mergedLed.hpp

Hier lass ich mir Teile aus 2 Dateien in eine Finaldatei schreiben.

Mein Problem ist nun, dass manchmal die daraus resultierenden Dateien nicht nur die gewünschte Endung *.hpp haben, sondern dahinter noch zusätzlich ein rechteckiges Symbol. Warum entsteht das? Was mache ich falsch?

Wär für einen Tipp dankbar!!
LG
ines

Wolfgang
06.09.2005, 11:06
Hallo
Könnte es sein, dass die Datenquelle von einer
WintenDo Partition stammt?
Dann hast du ein locale - Problem, was sich im
günstigen Fall nur auf das Ende, im ungünstigen
Fall auch auf diverse Umlaute etc. niederschlägt.
Schau dir die Daten mal mit dem vi an, der zeigt dir
z.B. <Controll> zeichen dann mit vorgestelltem ^

Im Falle von Dos/Wintendo Dateien steht dort ein ^M
Lösungsansatz:
cat dosdatei|dos2unix >result

Entweder das Dateisystem (so es aus der Wintendoecke kommt)
mit dem entsprechenden Zeichensatz mounten, und die locae für
die entsprechende shell anpassen (LC_ALL),
oder vorher die nicht passenden Zeichen ersetzen.

Gruß Wolfgang

ninette111
06.09.2005, 12:15
Hallo Wolfgang!

Danke für deine Antwort!
Ich arbeite mit einem Win2000-PC über Clearcase mit einem Unix-Kompileserver. Das ganze Dateierstellen läuft auf dem Server.

Ich hab ja eigentl. nirgends in den zu erstellenden Dateinamen dubiose Zeichen:
mergedLed.hpp sollte die Datei heißen
mergedLed.hpp"hier ist dieses Rechteck" heißt die datei

Wenn ich sie öffne, dann ist alles korrekt, so wie ich sie wollte, ohne irgendwelchen weiteren nichtdarzustellenden Zeichen.

____________________________________________

so, JUHUUU, bin draufgekommen:
Das Problem war, dass die darauffolgende Zeile im Code leer war, und er deshalb dieses Problem hatte: "command not foundine 72:"
Also machte ich jetzt mal testweise ein Kommentar, und nun entsteht keine verunstaltete Datei mehr.

LG
Ines