PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : extrem langer erstzugriff auf samba von winXP



Pikachu
24.06.2005, 15:44
hallo

ich hab mich hier etwas umgeguckt aber nichts zu dem thema gefunden :(

ich habe das problem dass samba an sich laeuft aber wenn ich versuche mir ein verzeichnis auf dem debian/samba server anzugucken dann dauert das ca 10-15 mins bis ich das verzeichnis sehen kann unter windows xp (mit dem standard explorer)

wenn ich danach nochmal versuche auf das verzeichnis zu kommen funktioniert das ohne probleme
wenn ich aber dann ein anderes verzeichnis angucken moechte dauert das dann wieder 10-15 mins (also wieder das selbe problem)

wenn sich mein vater mit linux(debian) das selbe versucht funktioniert es auf anhieb...
ich habe bis jetzt recht viel dazu gelesen aber blicke ehrlich gesagt bei den ganzen konfigurationsmoeglichkeiten nicht durch :\

hat jemand vielleicht einen tipp woran es liegen koennte? :hilfe2:

viele dank schon mal :)

dramen
24.06.2005, 19:23
ich hatte das gleiche problem und es lag an dem virenscanner clamav! dieser hat bei jedem öffnen (auch nur das erste mal) alle dateien gescannt.

Pikachu
25.06.2005, 10:03
hallo

danke fuer deine antwort. an einem virenscanner kanns leider nicht liegen weil ich gar keinen installiert habe (weder auf dem server noch auf dem client). habe nur die standard xp firewall und ne firewall im router aktiv.
das seltsame ist ja gerade, dass wenn man unter linux auf den server zugreift dieses problem nicht hat.

die idee war trotzdem schon mal gut. ;)

tobiedl
25.06.2005, 10:10
habe nur die standard xp firewall und ne firewall im router aktiv.

teste doch mal ob der zugriff ohne windows-firewall besser funktioniert, könnte mir denken das es daran liegt.

Pikachu
25.06.2005, 12:31
leider liegt auch nicht daran :(

trotzdem danke

wenn ich ne idee haette worans liegen koennte, koennte ich mich selber schlau machen aber ich hab einfach keine...

dramen
25.06.2005, 19:44
kannst du vielleicht die smb.conf posten?

tr0nix
25.06.2005, 22:00
Hast du einen Namingservice aktiv? NIS, LDAP, DNS? Bzw. hast du eben KEINEN davon? Ist deine /etc/nsswitch.conf speziell angepasst?

Ich kenne solche Probleme von reverse Lookups bei Services.

Pikachu
26.06.2005, 13:37
hallo

ich hab mal etwas rumgespielt und netzwerkzugriffsteuerung mit IEEE 802.1X deaktiviert unter windowsXP und den wins support ebenfalls

und es funktioniert :think:

:D

danke an alle :)

tr0nix
26.06.2005, 14:47
WINS = Namingservice ;o).

Das ist ein typisches Problem - timeouts.

Viel Spass noch!