PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Programme der Bootroutine zufügen



Robse
02.01.2003, 09:35
Hallo,

bin ganze neu bei Linux 8.1 (seit 2Tagen) und auch neu hier im Forum (und bestimmt noch öfters hier sein :D). Ich habe mir Linux 8.1 Prof von SuSE geholt und bin natürlich nach der Installation gleich auf ein Problemchen gestossen. Die Installation selbst hat wunderbar geklappt. Auch das nachträgliche installieren von vnc! Ich kann die Konsole starten und kann eine vnc Session machen und kann von meinem separaten Windows Rechner über vnc Viewer auch zugreifen.

Nun möchte ich jedoch das Linux beim hochfahren mir solch eine Session gleich aufmacht? Wie stelle ich das als kompletter Linuxneuling an? Ich weiss das es mit dem RunLevelEditor zu tun hat, da kann man ja im Runlevel hinterlegen welche Programme gestartet werden sollen. Ich starte mit 5. Im Verzeichnis /etc werden ja die Skripte dafür hinterlegt, soweit bin ich auch ... nur wie mache ich jetzt konkret solch ein Skript für vnc das es mitbootet? Kann mir jemand dabei helfen? Bin absoluter Linuxneuling und hab null Plan :rolleyes:

Danke schonmal für die Hilfe im Voraus
und happy new year wünscht
Robse

tomvomland
02.01.2003, 14:56
Hi Robse


....neu hier im Forum (und bestimmt noch öfters hier sein :D).
Nur keine Drohungen ;)

Zu Thema:
Die Startscritpte für die Deamons und Programme liegen unter /etc/init.d/.
Darunter liegt für jedes Runlevel ein Verzeichnis. (rc0.d bis rc5.d) Soll ein Programm nun im Runlevel 5 gestartet werden, legt man in dem entsprechenden Verzeichnis einen Link zu dem script unter /etc/init.d/ an.
Für diese Scripte gibt es eine genaue Namenskonvention:
zB: S90named bedeutet:
S: für starten
90: für die Reihenfolge. Ein Script mit S80 am Angfang des Namens wird vor dem Script mit S90 am Anfang ausgeführt
named: IdR Name des Programms zB. Name Deamon

Das gleiche gibt's mit K am Anfang zum stoppen der Dienste bei einem reboot oder shutdown.

Bei SuSE ist da aber kaum Handarbeit nötig. Du kopierst nur das Startscript nach /etc/init.d/ und startest "yast runlevel". Damit kannst Du komfortabel festlegen, wann ein Dienst gestartet werden soll.

cu
tom

Robse
02.01.2003, 15:09
Hi tomvomland,

vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung das bringt mich schonmal weiter! Und wie muss ich so ein Script bearbeiten? Gibts da ne bestimmte Konvention die man beachten muss? Könnte ich theoretisch ein bestehendes Script benutzen? Umbenennen und anpassen? Auf was muss ich da achten? Wäre nett wenn mir nochmals helfen könntest :))

Grüsse
Robse

tomvomland
02.01.2003, 15:49
Hi
bei SuSE gibts eine Datei /etc/init.d/skeleton
Die ist als Vorlage gedacht, aber leider - wie bei Suse oft üblich - etwas überladen und deshalb nicht ganz leicht zu lesen.

Bearbeiten kannst Du die Datei als root mit Deinem Lieblingeditor: vi, emacs, mcedit, vim, ex, pico, kate, gedit, joe, jed, ed, ........... (wer kennt mehr? gebt's mir!)


cu
tom

Robse
02.01.2003, 15:57
Hi again,

OK probiere dann mal mein bestes .... Du hast Kwrite vergessen 8)

Grüsse
Robse