PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SMB Connection failed (Slackware 10.1 & Win XPSP 2 & Samba 3.0.14a)



LowMax
05.06.2005, 21:54
Hi Leute,

ich hab irgendwie ein sehr interessantes Problem an der Angel. Ich hab einen Linux Server auf Slackware 10.1 am laufen. Ich moechte eine Verbindung zur Sicherung von Daten zu einem Windows XP SP2 Client aufbauen.
Natuerlich laeuft das Script voll automatisch.
Das Problem ist, ab und zu kann die Verbindung aufgebaut werden, und manchmal nicht. Der Windows Client ist rund um die Uhr an.

Hat jemand irgendeine Idee, die mir evtl. weiter helfen koennte?

Gruss


Max

RTDI
06.06.2005, 08:37
es waere hilfreich, wenn du eventuell eine ausgabe bzw debug meldungen von smbclient bzw von deinem toll posten koenntest...

LowMax
06.06.2005, 21:29
Aber klar doch, kein Problem ;)

[vom Tool:]

[5/6/2005 18:30:7] Starting mirror save: Mirror
[5/6/2005 18:30:7] Opening sourcefile /home/voss/taeglich.dat
[5/6/2005 18:30:7] Closing sourcefile /home/voss/taeglich.dat
[5/6/2005 18:30:7] Protocol is set to SMB (Samba)
[5/6/2005 18:30:7] Mounting //192.169.0.2/Save to /mnt/samba/
[5/6/2005 18:30:7] Executing: ping -c 1 192.169.0.2 2>> /var/log/save/mirror.log >> /var/log/save/mirror.log
[5/6/2005 18:30:7] Executing: mount -t smbfs //192.169.0.2/Save /mnt/samba/ -o guest,rw,uid=0,gid=0 2>> /var/log/save/mirror.log >/dev/null
SMB connection failed
[5/6/2005 18:30:8] Once again - first one failed
Executing: mount -t smbfs //192.169.0.2/Save /mnt/samba/ -o guest,rw,uid=0,gid=0 2>> /var/log/save/mirror.log >/dev/null
SMB connection failed


[/var/log/samba/samba.192.169.0.2 ist voll mit dem hier:]

[2005/06/05 14:02:54, 0] lib/util_sock.c:read_socket_data(384)
read_socket_data: recv failure for 4. Error = Connection reset by peer
[2005/06/06 22:02:55, 0] lib/util_sock.c:get_peer_addr(1150)
getpeername failed. Error was Transport endpoint is not connected


[/var/log/samba/samba.smbmount is voll mit dem hier:]

[2005/06/06 11:20:16, 0] client/smbmount.c:send_fs_socket(406)
mount.smbfs: entering daemon mode for service \\192.169.0.2\Save, pid=4299


[/var/log/samba/samba.smbd ist voll mit so etwas:]

[2005/06/06 22:19:22, 0] nmbd/nmbd_workgroupdb.c:dump_workgroups(284)
dump_workgroups()
dump workgroup on subnet 192.169.0.1: netmask= 255.255.255.0:
REHBERG(1) current master browser = REHBERG
REHBERG 400c9a03 (Rehberg Sonderfahrzeuge - Server)
WERKSTATT 40011003 (Gombjuder von Hans und Ahmet)


[$ dmesg sagt nur einmal: ]
smb_lookup: find DOT/1075.DOT failed, error=-512


Falls noch jemand eine File braucht oder eine Ausgabe, dann einfach melden.


Gruss


Max

RTDI
07.06.2005, 10:00
hast schon einmal smbmount bzw smbclient probiert

LowMax
07.06.2005, 10:24
Sowohl smbclient als smbmount funktionieren einwandfrei.
Wie gesagt, das Problem kommt und geht, d.h. dass es manchmal vollautomatisch funktioniert und eben manchmal nicht. Aber das Programm ruft sich vollkommen rekursive auf und macht auch nur das, was in der Logfile steht. Und wenn man es manuell startet, passiert auch nur das, was in der Logfile steht.

RTDI
07.06.2005, 20:05
hast du irgendwelche firewall einstellungen/schutzscript gegen ddos aktiviert?

LowMax
07.06.2005, 21:18
hab ne iptables firewall am laufen, die aber nur alles auf ppp0 blocked

khs
08.06.2005, 08:47
[2005/06/05 14:02:54, 0] lib/util_sock.c:read_socket_data(384)
read_socket_data: recv failure for 4. Error = Connection reset by peer
[2005/06/06 22:02:55, 0] lib/util_sock.c:get_peer_addr(1150)
getpeername failed. Error was Transport endpoint is not connected


Versuch mal, ob du mit


use sendfile = no
large readwrite = no
max xmit = 16644

was verbessern kannst. Das sind Optionen, die ich von einer Seite habe, auf der es um aehnliche Verbindungs-Drops zw. XP und Samba ging.
Sollte das das Problem nicht loesen, bleibt wohl nur ne stabile reconnect-Routine. ;)

-khs

LowMax
16.06.2005, 20:08
Hi khs,

ich moechte mich bei dir bedanken. Ich habe die Aenderungen letzte Woche vorgenommen und seit dem gab es keinen Fehler mehr. - Finde ich klasse.

An die andern auch herzlichen Dank!

Gruss


Max