PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie schnell patcht ihr den Kernel?



tr0nix
26.04.2005, 21:52
Hallo zusammen

Wie schnell patcht ihr euren Kernel?

Traut ihr emerge/yum/dpkg (whatever)? Oder macht ihrs lieber händisch?

Ich nutze auf dem Server Debian und upgrade meistens noch am selben Tag (sieht man immer so schön meiner Sig an ;o)). Selber nutze ich einen handkompilierten Kernel wobei ich die .config jeweils sichere und den Patch von Kernel.org runterlade und anschliessend mit "patch -p1" richtig klassisch upgrade.

Da ich ein konservativer 2.4er Moderator bin nimmt mich eure Meinung wunder.

Gruss
Joel

devilz
26.04.2005, 21:57
Emerge macht auch nix anderes als ein "patch -p1" - wobei die gentoo-sources noch mit allerhand "zusätzlichen" patches zugepatcht werden :)

tr0nix
26.04.2005, 21:59
Hi devilz

Du beantwortest schneller als du upgradest ^^. Mag sein, dass emerge so schlau ist. Jedoch ist IMHO das manuelle eintippseln mit mehr Gefühl verbunden als emerge *philosophie*.

Gruss und gute Nacht
Joel

devilz
26.04.2005, 22:01
Das mag sein - aber im moment brauch ich weniger *Philosophie* als ein Betriebssystem das das tut was ich will :)

Ich kann dir mal die Liste der Patches zeigen die in die gentoo-sources einfliegen - das mag ich nich alles tippen :)

Edward Nigma
26.04.2005, 22:03
Ich nehme das alles nicht so genau. Ich hab immer noch nen 2.6.8er Kernel weil der einfach am besten rennt.
Klingt komisch? Ist aber so. :)

tr0nix
26.04.2005, 22:05
Ich hab mich auch schon mit Gentoo beschäftigt, machen auf alle Fälle nen guten Job. Will ja nichts an emerge rummotzen ;o), ich hänge nur teilweise in den guten alten Zeiten als mir jegliche Oberfläche zu blöd war und ich mit bitchX chattete und man irgendwie den Packagemanagern noch nicht so trauen konnte ;o)!

hehejo
26.04.2005, 22:07
Ich mach auch nicht jeden neuen Kernel mit.
Im Moment arbeite ich mit dem 2.6.9er Kernel.

Aber ich glaub ich müsste mich erst mal um eine gute (korrekte) Kernelconfig kümmern ..

devilz
26.04.2005, 22:07
Naja emerge ist auch nur ein Script welches die Befehle (ebuilds) ausführt - von daher machts echt nix anderes.

Falls dir was nicht so ganz passt, kannst ja das ebuild umschreiben :)

qmasterrr
26.04.2005, 23:50
Ich date bei sicherheitsupdates sobald ich zeit habe up, und nach dem nächsten boot habe ich ihn dann, wenn es zb freitags ist, habe ich den kernel erst am montag drauf. (bei remote holes, mache ich aber sofort einen reboot)

Rafer
27.04.2005, 00:13
Ich date bei sicherheitsupdates sobald ich zeit habe up, und nach dem nächsten boot habe ich ihn dann, wenn es zb freitags ist, habe ich den kernel erst am montag drauf. (bei remote holes, mache ich aber sofort einen reboot)

Kann ich so auch Unterschreiben.

hex
27.04.2005, 07:26
Kann schonmal n paar Tage dauern!
@emerge: Warum sollte ich anfangen das Ding manuell zu runter zu laden. Kompilen muss man ihn so oder so noch selbst, falls man kein genkernel nutzt :)

mfg hex

Cyber
27.04.2005, 08:49
Ich patche so gut wie gar nicht, insbesondere dann nicht wenn es für mich nicht relevant ist, allerdings versuche ich mich schon einigermassen auf dem laufenden zu halten. Ansonsten mach ich, wenn ich Langeweile und Bock drauf hab, ein kompl. Kernelupdate.