PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Fedora 3] Firewall konfigurieren



LordIcon
18.04.2005, 00:11
Hey und Hallo,

ich hab die Firewall auf meinem lokalen System eingerichtet und im Netzwerk sind die Dienste FTP/ HTTP ... auch erreichbar und funktionieren fehlerfrei.

jetzt hab ich mir eine DynDNS Adresse besorgt und die Daten auf meinem Router hinterlegt. Desweiteren habe ich die Ports auf dem Router auch dahingehend konfiguriert, dass Sie an meinen Linux Server weitergeleitet werden. Dachte das wäre alles, aber dem ist nicht so. Wenn ich nun im Browser die DynDNS Adresse eingebe, denn komm ich nicht wie erwartet auf meinen Webserver sondrn bekomm eine Windows Fehlermeldung. Wo ich das gleiche per FTP probiert habe, hatte ich da denn gesehen das die Verbindung zurück gewiesen wurde vom server.

Denke mal, das ich da an der Firewall irgendwas vergessen habe einzustellen. Weiiß nur gerade nicht, da wie gesagt ich eigentlich die entsprechenden Ports ja freigegeben habe. Muss ich da an der Firewall nun was spezielles noch einstellen (wie bekomm ich dies auf Konsolen Basis hin ?!) oder liegt das Problem an meinem Router ?!

hex
18.04.2005, 06:53
Was für ein Router hast du? Unterstützt der Port Forwarding?
Eigentlich brauchst keine Firewall auf deinem Rechner, wenn
du n Router mit Firewall-Funktionen hast. Das reicht im Normalfall
vollkommen aus :)

regards hex

LordIcon
18.04.2005, 17:38
Nutz einen Netgear RP614 (glaub ich jetzt zumindestens das es der ist) und der hat, wie ich schon geschrieben habe auch Port Forwarding was ich auch wie schon geschrieben habe, eingerichtet hab :-)

Aber irgendwie klappt das noch nicht und ich bin mir gerade nicht sicher, woran das liegt...

dramen
18.04.2005, 18:20
überprüfe die zugriffsberechtigungen auf deinem server

LordIcon
18.04.2005, 19:19
Habe das Problem gefunden, weiß zwar noch nicht wie ich das lösen kann aber weiß schonmal woran es liegt. Ein Kumpel hat gerade versucht und bei Ihm funktioniert http://xxx.dnydns.org als auch ftp://xxx.dyndns.org .

Bei mir lokal nicht und das aus folgendem Grund. In der Routingtabelle des Routers gibt es ja einen Eintrag mit meiner gültigen IP-Adresse (ins Internet als auch die ins LAN). Schick ich nun eine Anforderung an meine DynDNS Adresse, denn erkennt der Router das dies Paket garnicht das LAN verlassen brauch. So schlau ist er schonmal, aber leider auch so dumm da dadurch das Portforwarding was ich auf dem Router eingerichtet habe auch nicht mehr zum greifen kommt und der Router somit nicht weiß, was er mit dem Paket nun machen soll und verwirfft es denn scheinbar...

d.j.peters
29.11.2005, 14:47
Hallo LordIcon,
das posting ist zwar etwas älter aber ich habe das gleiche Problem und vermute auch das die Anfrage verworfen wird daher hast Du eine Lösung gefunden wie Du raus über die dyn. Addresse wieder rein auf deinen lokalen Server kommen kannst?

Grüsse Joshy