PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fedora Core3 vs. MySQL 4.1



LordIcon
12.04.2005, 08:30
Langsam bin ich echt am Ende und weiß nicht mehr weiter, aber vielleicht kann mir ja einer hier weiterhelfen.

ich habe die Installerte MySQL Datenbank bei Fedora Core 3 deinstalliert (Harken in der yum Oberfläche da weg genommen wodurch durch ja die Db deinstalliert wurde)

Anschließend habe ich mir die RPM von MySQL die RPM's vom MySQL4.1.11 Server und vom Client runtergeladen und beide mittels rpm -i bla.rpm auf der Console installiert...

Denn hab ich /usr/bin/mysql_install_db aufgerufen und anschließend /usr/bin/safe_mysqld --user=mysql & aufgerufen was mir den folgende Ausgabe lieferte


[root@localhost ~]# Starting mysqld daemon with databases from /var/lib/mysql
STOPPING server from pid file /var/lib/mysql/localhost.localdomain.pid
050411 22:58:46 mysqld ended

/*die nächste Zeile hab ich nur durch ein Enter bekommen, weil sonst nichts mehr passierte*/

[1]+ Done /usr/bin/safe_mysqld --user=mysql
[root@localhost ~]#


Jeder weitere Versuch die Datenbank zu starten schlug mit dem selben Ergebnis fehl. Hab mich denn bissel auf Spurensuche begeben und dabei entdeckt, dass in den Unterverzeichnissen MySQL und Test unterhalb von /var/lib/mysql keine Dateien vorhanden sind. Eine my.cfg habe ich auf dem System auch nicht gefunden...

In der entsprechenden Error Datei (localhost.localdomain.err unterhalb von /var/lib/mysql) ist folgendes nur zu finden für jeden Versuch die DB zu starten



050411 22:36:53 mysqld started
050411 22:36:53 mysqld ended

Da ist doch nun definitiv was mit/ bei der Installation schief gelaufen oder was hab ich vergessen ?!

Kennt jemand sonst eine gutes Tutorial/ HowTo wie man die MySQL4.1 auf Fedora mittels der RPM's installieren kann?! Mit der von der mysql.com Seite hatte ich das oben beschriebene Ergebnis erreicht...

Gibts sonst noch den einen oder anderen Tipp, was ich bei der Grndinstallation von FC3 beachten sollte ?! Das Sytsem ist jetzt eh so im ... das ich es eh neu aufsetzen will und denn es neu versuchen würde mit MySQL4.1

devilz
12.04.2005, 09:09
War das auch ein RPM für Fedora Core 3 ?

Hast du mal ins Logfile geschaut ob dazu was steht? Lief die DB als du sie deinstalliert hattest?

LordIcon
12.04.2005, 09:46
Nein, es sind/ waren direkt RPM's von mySQL.com. Für fedora gibt es auch keine bereitgestellten RPM's, die liefern per update auch nur noch max. eine 3.23.X aus...

Wenn ich in die/ das Error Log schaue, denn sehe ich da nur folgendes


050411 22:36:53 mysqld started
050411 22:36:53 mysqld ended
für jeden Versuch die Datenbank hochzufahren.

Das kann ich jetzt nicht mehr ganz nachvollziehen, ob de DB lief als ich sie Deinstalliert hatte. Denke mal nicht, bin mir aber nicht wirklich sicher diesbezüglich...

ExRevel
12.04.2005, 10:29
Du benutzt den mysql Benutzer um die Datenbank zu starten, gibt es diesen denn überhaupt? Starte doch mal testweise als root, der mysql Benutzer wird nicht automatisch von der Installationsroutine angelegt.

Ansonsten, installier das datenbanksystem doch einfach auf einem gescheiten weg, per source, dann gibt es auch keine Probleme mit den verschiedenen RPM Typen. :)

Mfg Exi

cremi
12.04.2005, 10:49
was dein problem ist weiss ich nicht, aber villeicht hilft dir dieses HowTo
http://cit.wta.swin.edu.au/cit/subjects/CITP0186S/LAMP/Installing-LAMP.html

LordIcon
17.04.2005, 14:32
was dein problem ist weiss ich nicht, aber villeicht hilft dir dieses HowTo
http://cit.wta.swin.edu.au/cit/subjects/CITP0186S/LAMP/Installing-LAMP.html

Danke, dies HowTo hat mich denn auf die richtigen Sprünge geholfen ;-)