PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Samba 3.0.4 portieren auf neue Harware und Samba 3.0.11



Namron
24.03.2005, 09:11
Hallo, unser alter Samba PDC soll durch eine neue Hardware abgelöst werden.
Alter Server: SuSe 9.0 Samba 3.0.4
Neuer Server: Debian 3.0 (r4) Samba 3.0.11

Ich möchte nun die Konfiguration des alten Servers auf den neuen Spielen.
Ich habe hierzu alle (zumindest meine ich alle) notwendigen Dateine auf den neune Server kopiert. smaba.conf ; *.tdb
Der neue Server läuft auch weitestgehend mit der alten Konfiguration.
Nur wenn ich versuche mich mit einem Client an der Domäne anzumelden, dann erhalte ich die Meldung, das keine Vertrauensstellung zwischen dem Client und der Domäne besteht.
Ich habe die SID des Servers bereits der des alten angeglichen.
Ich habe lediglich einen neune Servernamen verwendet.
Alter name war TUXIX neuer ist MAJESTIX. Kann das ein Problem sein?

Ich möchte auf jeden Fall verhindern, irgendetwas an den Client zu fummeln, denn die sollen unberührt bleiben!!!

Was kann ich noch tun, bzw. überprüfen?
Wir der Servername irgendwo in der Sambakonfig hinterlegt?
Sind eventuell die SIDs maßgelblich?

neq
24.03.2005, 09:46
der netbios name wird in der smb.conf eingetragen!
sieht dann in etwa so aus:


[global]
workgroup = WKG
netbios name = MYNAME
mehr infos gibt's hier
http://us2.samba.org/samba/docs/man/Samba-HOWTO-Collection/install.html#id2527780

Namron
24.03.2005, 12:10
Das ist mir schon klar, ich möcht ihn ja nicht ändern. Ich will nur wissen ob das eines meiner Probleme ist. Trotzdem Danke :-)

saiki
24.03.2005, 12:29
Ich kenne mich zwar mit samba nicht so aus, aber die user, die verbinden wollen, müssen auch auf dem server als linu user existieren.