PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Samab und Active Directory



schwedenmann
16.12.2004, 21:02
Hallo



Was ist eigentlich Active Directory ?
Ne Art Benutzerverwaltung auf Win Servern ?

Und kann Samba das auch ?


Beide Themen kamen in Zusamnehang in einem anderem Forum auf.


Mfg
schwedenmann

P.S.
Nicht Hauen wegen meiner Inkompetenz in diesen Fragen

Havoc][
17.12.2004, 08:17
Was ist eigentlich Active Directory ?
Ne Art Benutzerverwaltung auf Win Servern ?
Jain. Das Activ Directory kann wesentlich mehr als nur Benutzer verwalten. Es teilt das Rechteschema in Objekte und Attribute ein. Hierbei lassen sich die Objekte nochmal in 3 Punkte unterteilen:

Ressourcen (Drucker, Scanner, Kameras)
Dienste (E-Mail, Internet)
Benutzer (Benutzerkonten, Benutzer, Benutzergruppen)

Attribute hingegen sind die Eigenschaften dieser Objekte. Der Name "Mustermann" wäre z.B. ein Attribut des Objektes Benutzer.

Im Grunde ist es wie ein Telefonbuch in dem ja Telefonnummern den jeweiligen Anschlüssen zugeordnet werden. Das ganze ist ein LDAP Verzeichnisdienst von Microsoft für Windows.

Musste allerdings für die genauere Definition nochmal bei Wikipedia nachsehen. Der Text oben wird euch dann wohl wahrscheinlich ziemlich bekannt vorkommen *g*.

http://de.wikipedia.org/wiki/Active_Directory



Und kann Samba das auch ?
Nein. Zumindest nicht in Version 3 -->
http://us1.samba.org/samba/docs/man/Samba-HOWTO-Collection/samba-bdc.html#id2520084

As of the release of MS Windows 2000 and Active Directory, this information is now stored in a directory that can be replicated and for which partial or full administrative control can be delegated. Samba-3 is not able to be a Domain Controller within an Active Directory tree, and it cannot be an Active Directory server. This means that Samba-3 also cannot act as a Backup Domain Controller to an Active Directory Domain Controller.



Nicht Hauen wegen meiner Inkompetenz in diesen Fragen
Ausnahmsweise ;). Aber solltest du das jetzt tatsächlich in dem anderen Forum posten, denk an die Quellenverweise.