PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : webdav automount (+coda-udev-Problem)



khs
10.11.2004, 12:12
Hi alle,

nachdem ich davfs2 uebersetzt bekommen habe (musste fuer kernel-2.6-codafs gepatcht werden) und es zumindest mit dem GMX-Mediacenter auch so einigermassen funktioniert, wuerde mich interessieren, wie man das automatisieren kann.

Zum einen muss das coda-Modul von Hand nachgeladen werden, es wird nicht automatisch in den Kernel geladen. Welcher Eintrag in der modprobe.conf waere dafuer noetig?
Oder sollte ich es einfach beim Rechnerstart mitladen? So oft nutze ich das Mediacenter nicht, und als alter config.sys-Handoptimierer blutet mir bei jedem Stueck unnuetz belegtem RAM immer noch das Herz... ;
Nicht direkt damit zusammenhaengend, aber auch ein wenig stoerend:


Nov 10 06:32:46 xxxxxx wait_for_sysfs[28164]: either wait_for_sysfs (udev 043) needs an update to handle the device '/class/coda_psdev/cfs3' properly (no device symlink) or the sysfs-support of your device's driver needs to be fixed, please report to <linux-hotplug-devel@lists.sourceforge.net>

Bekomm ich das irgendwie weg? Mit einem Konfigurationseintrag in der udev-Konfig vielleicht?

Und zum anderen: hat es jemand in autofs, seine fstab oder sonstwo eingetragen, damit es automatisch gemountet wird? Wie sieht der entsprechende Eintrag aus?

-khs

devilz
10.11.2004, 13:16
Hmmm, welche Distro verwendest du ?
Nutzt du KDE ?
Brauchst du webdav direkt im Filesystem ?

Unter KDE kannst du mit dem konqueror direkt mit webdav://mediacenter.gmx.net auf das MediaCenter zugreifen....

khs
12.11.2004, 14:15
Ich brauch den Platz eigentlich gar nicht, wollte es aber mit dem Userspace-webdav-Clienten probieren - einfach, weils schoener ist.
Via webdav-kioslave funktionierts natuerlich prima, von Hand gemountet auch.

-khs