Zugriffsrechte auf usb festplatte

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Schindi, 10.10.2006.

  1. #1 Schindi, 10.10.2006
    Schindi

    Schindi Jungspund

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    he ho
    danke für euere bisherige hilfe! habe ne usb-festplatte und alles klappt nur leider hab ich als zugriffsrecht nur lesen und kann eben nichts kopieren oder neue ordner erstellen. wenn ich die zugriffsrechte versuche umzustellen, kommt die meldung, dass bestimmte datein den zugriff verweigern oder dass ich kein recht dazu habe! was soll ich tun?
    danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kesar_Neron, 10.10.2006
    Kesar_Neron

    Kesar_Neron Tripel-As

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Ntfs?

    Hallo,

    darf ich schätzen (hast ja nix gesagt) das es sich bei dem Dateisystem der USB Festplatte um NTFS handelt? Wenn es so sein sollte, dann kannst du das mit dem Schreiben "fast" vergessen, da dieses Dateisystem allerhöchstens experimentel unterstützt wird.

    Falls ich daneben liegen sollte und mitlerweile der Support für NTFS brauchbar ist, so bin ich interessiert.

    Gruß

    Kesar
     
  4. #3 Schindi, 10.10.2006
    Schindi

    Schindi Jungspund

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ja da hast du recht ich denk es ist NTFS! aber ich kann alles benutzen bzw öffnen und auch in meinen home ordner ziehen! dumm! kann ich da irgendwas machen! vielleicht daten auf dvd brennen und festplatte formatieren? wenn ja wie mach ich das richtig unter linux?
    danke
     
  5. #4 supersucker, 10.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Er ist mittlerweile brauchbar.

    Halt ohne absolute Garantie.
     
  6. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich finde er ist absolut unbrauchbar, da diverse Features von NTFS immernoch nicht korrekt unterstützt werden und da man immernoch zerschossene Partitionen riskiert, wenn man mit Linux schreibend auf NTFS zugreift.
     
  7. icho

    icho Jungspund

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ja aber....

    Es ist mir noch nicht gelungen, eine meiner USB-Platten unter XFS3 zu formatieren und zu mounten.... da ist der Umweg über NTFS wohl das einzige, was mir bekannt ist.
     
  8. #7 «oMeE», 14.11.2006
    «oMeE»

    «oMeE» beta_0.5.2

    Dabei seit:
    28.11.2004
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    213.252.153.141
    FAT32 :))

    Gruss
    «oMeE»
     
  9. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du die Platte unter Windows und Linux nutzen will, ist FAT32 wohl mit die beste Loesung. Wenn es nur Linux sein soll, kannst Du Dir jedes Dateisystem aussuchen, das Linux gut unterstuetzt. Zum Beispiel ext3fs.

    Dazu steckt Du die Platte ein und gibt (nach ein paar Sekunden) den Befehl 'dmesg' in einem Terminal ein.
    Code:
    sdb: Mode Sense: 03 00 00 00
    sdb: assuming drive cache: write through
     sdb: sdb1
    
    erscheint zum Beispiel bei mir und sagt mir, dass der Stick eine Partition, sdb1 hat. Zum Formatieren muesste ich dann
    Code:
    mkfs -t ext3 /dev/sdb1
    
    eingeben. Fuer FAT32 tauscht Du 'ext3' mit 'vfat'.
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 moongoose, 16.11.2006
    moongoose

    moongoose Eroberer

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir sogar ein ganzes life-system runtergeladen: gparted! Is echt übersichtlich und einfach zu bedienen, sogar für einen Linux-neuling wie micht....

    http://gparted.sourceforge.net/
     
  12. icho

    icho Jungspund

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    thx
     
Thema:

Zugriffsrechte auf usb festplatte

Die Seite wird geladen...

Zugriffsrechte auf usb festplatte - Ähnliche Themen

  1. Dateizugriffsrechte

    Dateizugriffsrechte: Hey, wenn ich eine Datei habe und einem Nutzer Ausührrechte (x) gebe aber keine Lesrechte (r)? Was passiert dann? Kann er die Datei normal...
  2. Samba-Dateiserver, Zugriffsrechte für Netzlaufwerke

    Samba-Dateiserver, Zugriffsrechte für Netzlaufwerke: Hallo liebe Community Ich bin ein absoluter Samba-Anfänger, habe also kein technisches Hintergrundwissen in Sachen Samba. Meine Frage zu...
  3. Datei-Besitzer / Zugriffsrechte am Client ändern Seltsames Verhalten von Samba

    Datei-Besitzer / Zugriffsrechte am Client ändern Seltsames Verhalten von Samba: Hallo Linux-Gemeinde, seit einigen Wochen beschäftige ich mich intensiv mit Ubuntu, bislang recht zufriedenstellend, habe viel gesucht und gelesen...
  4. Samba Zugriffsrechte

    Samba Zugriffsrechte: Ich hab es jetzt endlich geschafft, dass ich von meinem Windows 7 PC auf meinen Server (Debian mit Samba-Server und Web-Interface Webmin)...
  5. zugriffsrechte

    zugriffsrechte: Hi, kann mir jemand sagen, was das @Zeichen bedeutet, das an die Zugriffsrechte eines Ordners angehängt ist. drwxrwxr-x@ 3 root admin ......