Zugriff auf Diskettenlaufwerk

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von palotec, 13.04.2006.

  1. #1 palotec, 13.04.2006
    palotec

    palotec Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie funktioniert unter Linux der Zugriff aufs Diskettenlaufwerk? Ich hatte eine Diskeete drin und habe die Dateien, die auf der Diskette waren gelöscht. Unter windows ist damit der Speicherplatz frei, nicht so unter Linux anscheinend. Selbst wenn ich die Diskette entferne, kann ich den Ordner floppy noch öffnen und die Angaben bezüglich Speicherplatz sind noch die, als die diskette noch drin war. Ich hab vorher das Laufwerk gemountet, ich nehm die diskette raus und wollte es aushängen, aber bekomm ne meldung, das floppy sei beschäftigt, aushängen ginge nicht. Irgendwie versteh ich die ganze logik nicht dabei. Ich hab eine datei auf die diskette draufkopiert, ist aber definitiv nicht drauf später, als ich sie unter windows einlesen wollte. was mach ich falsch dabei?

    Grüße

    palo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bâshgob, 13.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    1.) Diskette ins Laufwerk
    2.) Diskette mounten
    3.) Inhalt der Diskette bearbeiten
    4.) Diskette unmouten
    5.) Diskette aus dem Laufwerk nehmen.

    Deine Variante ist die Sicherste Methode Daten gründlich zu vernichten.
     
  4. #3 hoernchen, 13.04.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    nicht unbedingt. in den kamin schmeissen ist sicherer.

    ansonsten empfehle ich man mount, die boardsuche und google.
     
  5. #4 Wolfgang, 13.04.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Logischerweise kannst du genausowenig eine nicht eingelegte Diskette mounten, wie auch eine nicht eingelegte Diskette umounten.
    Beim umounten werden nämlich u.A. vom System gepufferten Daten auf den Datenträger geschrieben (sync).
    Isser aber schon wech, geht das nicht. :devil:
    Hehe
    Besonders, wenn der nur eine Atrappe ist. :D

    Gruß Wolfgang
     
  6. #5 Bâshgob, 13.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Soll auch Leute geben, die hängen ihre Disketten mit Magneten an den Kühlschrank...

    Ah, hat schon mal jemand eine Diskette in die Microwelle gelegt? Würd mich ja mal interessieren, wie das Ergebnis nach so ca 2 Minunten bei 700 W ausschaut. 'N RFID-Tag hab ich da mal drin gegrillt, da hat das Label selbst schön gebrannt. :devil:
     
  7. #6 Keruskerfürst, 13.04.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Genauso, wie ein rohes Ei in die Mikrowelle zu legen: da machts dann auch peng.
     
  8. #7 hoernchen, 13.04.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    noch witziger ist eine schwedenbombe (=dickmann).
    das mit der diskette probier ich demnaechst wenn unsere alte mikrowelle rausfliegt.
     
  9. #8 liquidnight, 13.04.2006
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    wenn umount net aushängen will, musst du alle shells, die grad auf dem floppy stehen, löschen. auch alle konqueror etc, die da drauf sind. wenns immer noch net geht, guckst du mit dem befehl fuser nach, welche prozesse noch das floppy brauchen.

    nachdem die gekillt sind, müsste auch das floppy sich aushängen lassen.
     
  10. #9 Wolfgang, 13.04.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    @liquidnight
    Es ging hier darum, dass die Diskette rausgenommen wurde, bevor umount abgesetzt wurde.
    Dass das nicht richtig ist, habe ich versucht zu erklären.
    Gruß Wolfgang
     
  11. #10 Bâshgob, 13.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Den RFID-Tag habe ich vergessen zu photographieren. Von der Diskette hätte ich gern 'n Photo wenns ginge. Gracias.

    PS: 'N Stück Seife kommt auch recht gut, von Eiern würd ich aber die Finger lassen. Die krachen recht heftig.

    PPS: Ich habe mal im Selbstversuch versucht nachzuvollziehen was der OP da gemacht hat. Offensichtlich hat er noch irgendein Prozess (bash, Konqueror, etc.) auf /dev/fd0 laufen. Selbst ein umount auf eine zuvor brutalst ausgeworfene Floppy nach Schreibvorgang wird hier ohne Fehlermeldung zuende geführt.
     
  12. #11 palotec, 13.04.2006
    palotec

    palotec Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die Antworten. Es geht doch nichts über die Hilfe von Linux Kennern, die einem mit Sachverstand zur Seite stehen :-)

    Grüße

    palo
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 hoernchen, 13.04.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    und halsbrecherische versuche gibts gratis auch noch dazu.

    wenn du das mit dem mounten und warum und wieso was ist jetzt nachvollziehen kannst, tust dir auch mit suchen jetzt wesentlich leichter.
    das ganze kann man ueberigens mit usb-sticks unter windows vergleichen : die mußt ja auch erst via klicksigacks entfernen bevor du abstecken kannst.
     
  15. #13 Bâshgob, 13.04.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Mythbusters im Realitycheck sozusagen. Auch irgendwie eine Form von Jackass, aber für Akademiker :devil:
     
Thema:

Zugriff auf Diskettenlaufwerk

Die Seite wird geladen...

Zugriff auf Diskettenlaufwerk - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA

    Problem mit Win-Zugriff auf SAMBA: Hallo rundherum, vielleicht hat jemand eine Idee... Habe jetzt schon 1 1/2 Tage damit verbraten und den Fehler nicht gefunden. Problem:...
  2. Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich

    Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich: Gerade habe ich debian mit dem Befehl "apt-get ugrade" aktualisiert. Es gab zahlreiche neue Daten unteranderen samba files. Nach neuem Start kann...
  3. Hackerzugriff auf Mozilla-Bugtracker

    Hackerzugriff auf Mozilla-Bugtracker: Ein Hacker hatte mindestens ein Jahr, möglicherweise sogar zwei Jahre Zugriff auf den nicht öffentlichen Teil von Bugzilla, der...
  4. Dateizugriffsrechte

    Dateizugriffsrechte: Hey, wenn ich eine Datei habe und einem Nutzer Ausührrechte (x) gebe aber keine Lesrechte (r)? Was passiert dann? Kann er die Datei normal...
  5. Ubuntu 14.4: Samba v3 => v4, Kein Zugriff

    Ubuntu 14.4: Samba v3 => v4, Kein Zugriff: Hallo, letzte Woche habe ich auf Ubuntu 14.04 LTS aktualisiert. Dabei wurde Samba von v3 auf v4 aktualisiert. Nachdem vorher alles mit der...