Zu startende "Komponenten" per Boot-Parameter festlegen?

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von devkid, 02.07.2007.

  1. devkid

    devkid Tadaa!

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Da ich den Versuch, einen _sehr_ alten Rechner als Server zu benutzen aufgegeben habe, wollte ich das ganze jetzt mit meiner "aktuellen" Kiste machen. Da ich das Ding aber ab und zu noch zum Zocken(Windoze) und Blender Renderings benutze wollte ich fragen, ob es irgendwie möglich ist, die "Komponenten" die beim Boot gestartet werden per Boot-Parameter in Grub festzulegen. Dann sollte beim Starten der normale Grub-Screen mit Menü kommen, wo ich dann so etwas auswählen könnte:
    * Linux -- Server
    * Linux -- Default
    * Windows XP
    * Diskette

    wobei bei der Auswahl von 'Linux -- Server' solche "Spielereien" wie X oder kdm gar nicht erst gestartet werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hey,

    reicht es da nicht einfach, als bootparamter anzugeben im welchem runlevel du starten willst?
    Ich weiß nicht, kann man die inits vielleicht auch bearbeiten?

    Gruß

    TH
     
  4. devkid

    devkid Tadaa!

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Sorry :( hab die Runlevels total vergessen. Die werden wohl für nen Servereinsatz reichen.
    Thx!
     
  5. #4 sim4000, 02.07.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Code:
    /etc/inittab
    dort kann man das defauktinit setzen
    und in
    Code:
    /etc/init.d/rc(0-6 & S).d
    lassen sich die Dienste festlegen.
    Schade... Zu spät... ;)
     
  6. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    nönö, ich fands gut ... hab ich wieder was gelernt ... :)
     
  7. #6 Wolfgang, 02.07.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Das hat aber nichts mit den Bootparametern des Bootloaders zu tun.

    Oder willst du mir sagen, in der inittab kannst du den Start seines Windows
    oder Start von Diskette eintragen? ;)
    Wir erinnern uns:
    Das wird in der menu.lst von Grub eingetragen.
    Diese befindet sich per default im Verzeichnis /boot/grub

    man grub gibt weitere Infos.

    Gruß Wolfgang
     
  8. #7 sim4000, 02.07.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    @Wolfgang
    Das war mein Beitrag zu
    :) Lg, sim.
     
  9. #8 schwedenmann, 02.07.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Bootparameter

    Hallo


    @wolfgang hat ja schon das Stcihwort gegeben /boot/grub/menu.lst


    aber ich glaube @devkid will das zu den ersten beiden Mbootmneüpunkzten jeweils unterschiedliche Dienste gestartet werden.

    Wie das gehen soll, weiß ich nicht. wenn samb, apache, pureftp, mysql als Dienste in der /etc/init.d eingetrageb sind, dann sind sie natürlcih in init3 wie in init 5 da, daß kann man afaik beim Boot dann nicht ändern.


    mfg
    schwedenmann
     
  10. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Du kannst doch festlegen, das zB MYsql in init 4 nicht gestartet werden soll.
     
  11. #10 schwedenmann, 02.07.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    zu startende Programme

    Halllo


    Das schon, aber die beiden Booteinträge beziehen sich ja auf ein und dieselbe Installation, also ist auch die init.d identisch.

    In grub kan man das afaik nciht eingeben.

    Er wil ja eineServer, also ohne Xorg abe mit mysql, etc.

    und er wil eineDesktop, mit xorg aber ohne Mysql, etc.

    so hab ich ihn jedenfalls vestanden, aber das kan man afaik über grub nciht realisieren.


    mfg
    schwedenmann
     
  12. #11 devkid, 02.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2007
    devkid

    devkid Tadaa!

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Wie bereits gesagt: das gewünschte Runlevel über den Boot-Parameter mitzugeben reicht mir aus. Und solche Dienste wie MySQL, apache2, etc. starten bei mir immer in den Runleveln 3 und 5. Das werd ich auch so lassen, denn die Dienste sollen auch laufen, wenn ich grad an der GUI sitze.

    // Edit:
    @schwedenmann: auch wenn der Desktop läuft sollen MySQL usw. laufen :-). Außerdem ließe sich deine Interpretation auch realisieren: einfach einstellen, dass MySQL usw. NUR im Runlevel 3 startet, nicht aber in Runlevel 5.
     
  13. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Die Installation ist die gleiche aber ich denke es reicht ihm, wenn nicht alle anwendungen gestartet werden, zumal er den thread ja quasi schon verlassen hat ;)
     
  14. #13 marcellus, 02.07.2007
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    iirc kannst du in der grub console auch starten mit

    "kernel (hd....
    boot /bin/sh"

    das du in die shell kommst, so solltest du auch ein script starten können, dass die services verwaltet

    Allerdings versteh ich den sinn dahinter nicht mehr als ein schnelleres booten bekommst du dadurch nicht, wenn x läuft hast du auch nur eine höhere ram belastung aber keine cpu laufzeit, genausowenig wie du durch samba, *ftpd, apache ... zusätzliche cpu laufzeit hast.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. devkid

    devkid Tadaa!

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Jetzt schon zum 3. mal: die Runlevels reichen mir!
     
  17. #15 Wolfgang, 02.07.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Und...
    In welchem Runlevel willst du dein Windows starten? :D :D
     
Thema:

Zu startende "Komponenten" per Boot-Parameter festlegen?

Die Seite wird geladen...

Zu startende "Komponenten" per Boot-Parameter festlegen? - Ähnliche Themen

  1. Extrem schnell startendes OS

    Extrem schnell startendes OS: Hi Ich suche ein Linux OS für meinen Lenovo Ideapad S10 mit integrierter UMTS Karte mit GPS das extrem schnell startet und einen niedrigen...
  2. Web & DB - richtige Open Source Linux Cloud Komponenten

    Web & DB - richtige Open Source Linux Cloud Komponenten: Hallo, wir wollen zum Testen auf einer privat Cloud Instanz (erste Erfahrung) eine Web & DB Anwendung auf einem Root System oder virtuellen...
  3. Pipelight 0.2.4 unterstützt weitere DRM-Komponenten und ältere Rechner

    Pipelight 0.2.4 unterstützt weitere DRM-Komponenten und ältere Rechner: Das freie Browser-Plugin Pipelight unterstützt in der neuen 0.2.4 neben Silverlight jetzt auch die digitale Rechteverwaltung Widevine, soll...
  4. OpenStack Havana mit neuen Komponenten

    OpenStack Havana mit neuen Komponenten: Die OpenStack-Entwickler haben rechtzeitig vor dem OpenStack Summit Anfang November in Hong Kong die zweite neue Version ihrer Verwaltungssoftware...
  5. Opera integriert freie Komponenten

    Opera integriert freie Komponenten: Der norwegische Browser-Hersteller Opera teilt in seinem Team-Blog mit, dass zukünftige Versionen seiner Software auf WebKit und V8 setzen....