Zu Ksplice und Kgraft gesellt sich nun Red Hat mit Kpatch

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 11.02.2014.

  1. #1 newsbot, 11.02.2014
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Nach Suse hat nun auch Red Hat bekannt gegeben, an einer Technik zu arbeiten, die es erlaubt, den Kernel zur Laufzeit zu patchen.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Zu Ksplice und Kgraft gesellt sich nun Red Hat mit Kpatch

Die Seite wird geladen...

Zu Ksplice und Kgraft gesellt sich nun Red Hat mit Kpatch - Ähnliche Themen

  1. Zehn Jahre Support und Ksplice-Testversion für Oracle Linux

    Zehn Jahre Support und Ksplice-Testversion für Oracle Linux: Oracle hat den Support-Zeitraum für sein zu Red Hat Enterprise Linux kompatibles Linux auf zehn Jahre verlängert. Außerdem wird den Kunden nun...
  2. Neuer Kernel-Patch will kGraft und Kpatch zusammenführen

    Neuer Kernel-Patch will kGraft und Kpatch zusammenführen: Am Rande der Linux-Plumbers-Konferenz in Düsseldorf im Oktober fand ein Treffen von Entwicklern statt, die Interesse haben, einen der beiden...
  3. kGraft: Aufnahme in den Kernel vorgeschlagen

    kGraft: Aufnahme in den Kernel vorgeschlagen: Die von Suse vorgeschlagene Methode, um den Linux-Kernel zur Laufzeit zu patchen, kGraft, steht nun in Mittelpunkt einer Diskussion um eine...
  4. Suse stellt Code von kGraft vor

    Suse stellt Code von kGraft vor: Die von Suse vor einigen Wochen erstmals angekündigte Technologie zum Patchen des Linux-Kernels ohne Neustart, kGraft, steht jetzt als erste...