Zeta ist schneller als Linux und andere Halbwahrheiten

Dieses Thema: "Zeta ist schneller als Linux und andere Halbwahrheiten" im Forum "Sandkasten" wurde erstellt von Atomara, 10.05.2005.

  1. #1 Atomara, 10.05.2005
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    Hi@all

    Sicher wisst ihr schon dass seit kurzer Zeit im RTL-Shop für Zeta geworben wird.
    Der Moderator meinte sogar dass Linux langsamer sei als Zeta so nun an die Experten wer von euch kennt Zeta ?Ich kann mir nicht vorstellen dass Zeta schneller als Linux ist und im naja TvShop wird sowieso nur geflunkert. Allein die Tatsache dass im TV-Shop dafür geworben wird und das Produkt total unfertig ist aber dafür 99€ kostet.


    Was meint ihr zu dem Thema ?
     
  2. #2 redlabour, 11.05.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Ich hab´s mir mal angeschaut.

    Schneller ? Na ja, schneller als ein SUSE mit KDE schon. Der "WM" ist aber auch etwas mickríger.

    Ansonsten eine tolle Frickelsache unter der "noch" ;) weniger Hardware funzt als unter den Linuxdistributionen. Da besteht Nachholbedarf.

    Dennoch - simpelste Installation like Windows, paralleles Booten zu Windows und Linux. Hübsch mit guten Ansätzen.

    Könnte tatsächlich mal ein Ansatz sein ein alternatives Desktop OS zu schaffen - für die breite Masse.
     
  3. #3 busfahrer, 11.05.2005
    busfahrer

    busfahrer brumm brumm

    Dabei seit:
    07.05.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Zeta ist doch ein Abkoemmling von BeOS, oder? Was BeOS scheinbar ja kann was ich noch bei keinem anderen OS gesehen hab ist dass eine single-threaded Anwendung automatisch von einem SMP System profitieren kann... naja fuer die Leute im RTL Shop wahrscheinlich weniger wichtig :D
     
  4. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Für meine Ausbildung sollte ich mal ne Ausarbeitung über ZETA schreiben. Wir haben das System wochenlang durchgeknetet.
    Ich persönlich war von der absolut unzureichenden Hardwareunterstützung ein wenig erschreckt. Ich persönlich hab an meinem Rechner mit 640x480 (schwarz-weiss) gearbeitet. Mehr war nicht drin... ebenso wie bei der Netzwerkkarte...
    However. Ich bin da nicht so überzeugt gewesen von ZETA.

    Auf der anderen Seite isses gegenüber Linux (am so frühen Morgen verallgemeiner ich maßlos :D) grafisch- und Endanwederorientiert. Eigentlich das was so ne Masse haben will. Kein Wunder, dass die es im RTL Shop zeigen. Und schneller? Naja: kleinerer Kernel,.... verdammt kleiner Kernel, Oberfläche ohne viel Schnickschnack. Schenller booten würds auf meinem System sicher als Slackware. Zum Rest kann ich da wenig sagen. Vielleicht nochn bissl gießen, ein wenig gut zureden, nochn paar RCs verkaufen und dann wird ZETA vielleicht nomma groß und auch ernst zu nehmen. Denkt alle dran, Linux war auch mal klein :)
     
  5. #5 qmasterrr, 11.05.2005
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Naja, schneller booten als slackware, das ist auch relativ, wenn ich den ganzen mist machen lasse, dauert das booten 40-60sec, aber wenn man sich auf das wesentliche einrichtet ist es schon nach 20sec da, und das könnte man noch weiter führen.
     
  6. #6 damager, 11.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    bietet zeta auch die ganze server-funktionalität wie linux (apache / ssh / ftp / mysql....)?
    glaube nicht ....
     
  7. #7 StyleWarZ, 11.05.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    hmm, in ner sendung wurde zeta mal vorgestellt. und alles was immer wieder gesagt wurde ist die geschwindigkeit. leider weiss ich in welcher sendung das war (die von der CeBit jedes jahr berichten). hübsch sieht das ding ja nicht gerade aus.
     
  8. Mubis

    Mubis Jungspund

    Dabei seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
  9. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dem ist so.
    Ich habe mir seinerzeits mal BeOS 5 PE angeschaut.
    Also von den Funktionen und der Hardwareunterstützung her kann es Linux / Unix nicht das Wasser reichen.

    Und klaro, wenn man Zeta mit SuSE Linux vergleicht, ist ersteres klar schneller.
    Aber wenn ich ein schön schlankes Linux nehme, dann sieht die Sache ganz anders aus.
     
  10. #10 Havoc][, 11.05.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Also wenn es von BeOS stammt darf man nicht vergessen das es sich um ein Echtzeit-Betriebssystem handelt. Das kann durchaus viel schneller sein als Linux *g. Wobei es natürlich auch hier Kernelpatches gibt. Aber BeOS ist halt für schnelle Multimedia Anwendungen gedacht. Daher gibts schon nen Performance vorteile. Apple kann da wahrscheinlich noch durch seine Architektur mithalten *überleg*.

    Havoc][
     
  11. #11 bananenman, 11.05.2005
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    zeta bootet bei mir in der virtuellen maschine innerhalb von 15 sekunden in die gui - das ist schonmal ziemlich schnell, denn dann ist zeta wirklich fertig und kramt nicht noch im hintergrund in irgendwelchen dateien. ist die oberfläche da, kann man einige gute bekannte finden - zum beispiel den firefox. nachdem man sich das alles so angeschaut und festgestellt hat, dass zeta weder fisch noch fleisch ist (also weder zum spielen, noch zum arbeiten auch nur halbwegs geeignet), kann man mit verblüfung feststellen das nicht nur der start außergewähnlich rasant ist: zeta fährt in 5 sek. komplett runter.

    geschwindigkeit ist aber halt nicht alles. man muss damit auch was sinnfolles anfangen können, und genau da liegt der haken: ich habe keinen sinnigen grund gefunden, warum ich mir zeta ernsthaft länger anschauen sollte. wie gesagt, nicht fisch - nicht fleisch, von allem ein bisschen und nichts richtig ...

    mfg

    bananenman
     
  12. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    "Echtzeit-Betriebssystem" heisst nicht, dass das System an sich schnell sein muss. Es ist einfach fähig, gewisse Steuerbefehle extrem schnell durchzuführen.

    Für einen Desktop ist "Echtzeitfähigkeit" nicht wirklich sinnvoll.

    Den 2ten Teil wegen Apple hab ich nicht kapiert.. Apple gilt doch eher als träger Desktop?
     
  13. #13 Havoc][, 11.05.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Wie gesagt. Bei BeOS handelt es sich ja um ein Multimedia System. Klar bedeutet Echtzeit nicht direkt das es schneller sein muss. Aber es kann durchaus in gewissen bereichen sehr grosse Geschwindigkeitsvorteile bringen. Und das ist nicht direkt am Bootvorgang fest zu machen. Viel mehr zeigen sich stärken in Grafikanwendungen (Rendering) und Videobearbeitung.

    Apple habe ich in die Diskusione eingebracht, weil Mac OS X wohl eines der bekanntesten Design- und Multimedia Betriebssysteme ist die es gibt, oder? Zumindest ist mir keine Zeitung bekannt, die ihr DTP ohne Mac's realisieren (soll es aber durchaus auch geben).

    Apple realisiert die Geschwindigkeit allerdings (zusätzlich/ausschliesslich) über ihre Architektur.

    Was ich sagen wolllte ist, das hier mehr oder weniger Äpfel mit Birnen verglichen wird.

    Havoc][
     
  14. Kitt

    Kitt Jungspund

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Naja, daß Zeta ein "Multimedibetriebssystem" sein soll, ist wohl mehr ein Werbegag, denn dazu fehlen einfach die Anwendungen.

    Ansonsten ist es ein sehr schönes System, wie ich finde. Ich hab damals schon BeOS gemocht, und mag daher Zeta auch, auch wenn es so einige Schwächen hat und für mich nicht als Arbeitssystem taugt.

    Es ist tatsächlich ausgesprochen schnell, zumindest subjektiv.
    Das System bootet bei mir vollständig in 10 Sekunden. Wenn man diese Zeiten mit Linux Bootzeiten vergleicht, darf man auch nicht vergessen, daß hierbei schon das GUI mit gestartet wird. Für Leute, bei denen der Rechner ohnehin den ganzen Tag läuft (so wie bei mir), ist dieser Punkt wohl nicht sehr wichtig.

    Das Hauptproblem bei Zeta ist die Verfügbarkeit von Treibern und Anwendungen. Man kann aber auch nicht erwarten, daß ein so junges OS vom Start weg (bei einer so langen Pause zwischen BeOS und Zeta kann man wohl von einem Neustart sprechen) diesbezüglich mit Linux geschweige denn mit Windows konkurrieren kann.

    Als Serversystem ist Zeta nur bedingt geeignet, dafür ist es auch nicht gedacht.

    Was mir nicht gefällt, ist die Vermarktung. Das Thema RTL Shop braucht da wohl keinen Kommentar mehr.
    Weiters wird möglichen Kunden gerne verschwiegen, daß es sich um kein final release handelt. Zeta ist nach wie vor im Beta Status, auch wenn es wohl bald released werden wird. Die verwirrende Namensgebung der einzelnen Beta Versionen tut hier ihr übriges.

    Ich persönlich freue mich mehr auf Haiku (ehemals OpenBeOS) als auf das finale Zeta, auch wenn es bei Haiku wohl noch das eine oder andere Jährchen dauern wird, falls es nicht so schnell gehen sollte wie bei Hurd. ;)
    Zeta ist aber sicher einen Blick wert, und ich werde es mir auch noch einmal ansehen, wenn es released wird.
     
  15. #15 pinky, 11.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2005
    pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Habe zeta auch schon im RTL Shop gesehen.
    Was ich mich da immer Frage... wieviele verärgerte Anrufe bekommen die wohl am Tag und wie oft schickt jemand das ganze wieder zurück?
    Egal wie einfach es nämlich ist, so einfach und problemlos wie die es beschreiben ist es für den normalen Anwender sicher nicht. Erstaunlich wie lange sich das bei denen hält, hätte eigentlich gedacht, dass sie das Experiment schnell wieder aufgeben.

    Zu Zeta allgemein: Naja, ob ein System jetzt in 20s oder 40s bootet ist mir eigentlich ziemlich egal, wie oft macht man das schon am Tag? Das gleiche gilt für den Start von verschiedenen Anwendungen. Was das "Paradebeispiel" im RTL-Shop betrifft, mit den vielen Videos gleichzeitig, dass ist ja ganz nett, aber wann macht man das schon in der Realität? Dazu kommt das was bereits gesagt wurde, man müsste erstmal zeta mit den gleichen features eines GNU/Linux Desktops ausstatten und dann mal sehen was von der Performance noch übrig bleibt.


    Letztlich ist es technisch wohl eine nette spielerei, am Ende sollte man aber nicht vergessen, dass man mit Zeta wieder da landet wo man mit windows angefangen hat -> bei einem endmündigten Anwender.
     
Thema:

Zeta ist schneller als Linux und andere Halbwahrheiten

Die Seite wird geladen...

Zeta ist schneller als Linux und andere Halbwahrheiten - Ähnliche Themen

  1. dd schneller platte befüllen

    dd schneller platte befüllen: Moin, folgendes: Ich bin gerade dabei ne quasi wiedergefunde platte mit dd voll zu schreiben, halt pending sektors (11) die ich mal anfassen...
  2. Githubs »Atom«-Editor wird schneller

    Githubs »Atom«-Editor wird schneller: Die Entwickler des freien Editors »Atom« haben eine neue Version der Anwendung veröffentlicht. Atom 1.3 steigert die Startgeschwindigkeit um 20...
  3. Git 2.2 ist schneller und benutzerfreundlicher

    Git 2.2 ist schneller und benutzerfreundlicher: Die Git-Entwickler haben ihre freie Versionsverwaltung auf die Version 2.2 aktualisiert und in dem Zusammenhang über 550 Neuerungen, Änderungen...
  4. Linux 3.18 erhält schnellere Netzwerk-Sendefunktion

    Linux 3.18 erhält schnellere Netzwerk-Sendefunktion: Die Linux-Kernel-Entwickler fanden eine bisher übersehene Möglichkeit, das Versenden von Netzwerkpaketen weiter zu beschleunigen. Die Resultate...
  5. Piwik 2.1 analysiert schneller

    Piwik 2.1 analysiert schneller: Das freie Webanalysewerkezug Piwik ist in der Version 2.1 erschienen. Laut dem Entwicklerteam ist Piwik 2.1 schneller und zuverlässiger als sein...