Xmodmap-Probleme

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von falkland, 29.05.2006.

  1. #1 falkland, 29.05.2006
    falkland

    falkland Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.05.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wie man vielleicht sieht, bin ich ein neuer hier, also bitte nicht hauen, falls ich was offensichtliches übersehen habe. Was Solaris betrifft bin ich noch ziemlich grün hinter den Ohren (mit Linux sieht's da besser aus...).

    Allerdings habe ich ein Solaris-spezifisches Problem. Es geht, wie man aus dem Subject schon sehen kann, um xmodmap. Und dafür benötige ich :hilfe2:

    Ich bin mittlerweile ein begeisterter Tipper vom NEO-Tastaturlayout.
    Das würde ich auch gerne unter Solaris nutzen wollen, muss aber gleich dazu sagen, dass ich keine Root-Rechte besitze. Aus diesem Grund wollte ich mit 'ner Xmodmap-Datei (die unter Linux nahezu perfekt funktioniert) zum Ziel kommen.

    Das Problem ist, dass nach dem Laden der Xmodmap die Drittbelegungen nicht funktionieren. Also eckige und geschweifte Klammern sowie Backslashes kann ich knicken, obwohl ich die unter LaTeX schon ganz gut gebrauchen könnte.

    Zunächst will ich mal was zum System sagen, "uname -a" wirft folgendes aus:
    Code:
    SunOS ppc676.nicht-wichtig.de 5.10 Generic_Patch_118844-30 i86pc i386 i86pc
    
    Ich habe mit xev schon mal die ganzen Modifiertasten (in erster Linie Alt_Gr) ausgelesen und versucht, die Modifiertasten umzumappen, aber nix hat mir da ne Lösung gebracht. Wenn Bedarf besteht, kann ich die ganzen Ausgaben mal posten, aber vielleicht weiß auch so jemand von Euch, warum das nicht geht.

    Ach so, es handelt sich um Xorg-6.8.0.

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Xmodmap-Probleme