xmms freezt System ein

Dieses Thema im Forum "Slackware" wurde erstellt von Franknborder, 17.09.2004.

  1. #1 Franknborder, 17.09.2004
    Franknborder

    Franknborder Doppel-As

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,...

    folgendes Problem,...ich muss jedesmal um xmms nutzen zu können, im kmixer das Modul IEC958 5V unter "Advanced" zu finden, wegklicken, bei jedem neuboot ist das Ding trotzdem wieder da. Tu ich das nicht freezt xmms. Und jetzt auf einmal während dem playen das komplette System, ich komm noch nicht mal mehr auf ne Konsole, muss "resetten" ! Alsamixer habe ich schon gemacht, auch gesavet, ich muss dazu sagen das ich einen Kopfhörer mit Mic benutze, weiß nicht ob das was zur Sache tut,...das ist aber ein ganz übler "Patzer" , oder ist es doch meine Hardware die spinnt eh immer wieder mal rum, wie kann das sein, und vor allem was kann ich dagegen machen ?


    Vielen Dank

    Gruß

    Franknborder


    PS: In welchen Abständen sind denn eigentlich die Slack Versionen erschienen...?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lord Kefir, 17.09.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Hast'e die Probleme nur mit XMMS?! Kann ich mir nämlich schlecht vorstellen. Wird wahrscheinlich eher am kompletten Soundserver liegen.

    Würde mal ausprobieren, ob du dieselben Probleme auch noch mit dem guten 'OSS' hast.

    Was hast du denn für'n Kernel?!

    Mfg, Lord Kefir
     
  4. #3 Franknborder, 17.09.2004
    Franknborder

    Franknborder Doppel-As

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Re,...


    hi Lord,...ich habe den Slackware 10 default Kernel also den 2.4.X,...das kann natürlich hinhauen, das der Soundserver die Mucken macht..Ich bin noch nicht so "firm" jetzt, was ist O...s ? Welchen Soundserver sollte ich nehmen,...übrigens wenn jemand ein gutes Kernel howto hätte würde ich gerne den 2.6.8.1 compilieren und auf 2.6.9 rc 2 patchen,...aber ich habe da, nur relativ verwirrende Howtos gefunden, "klipp und klar" wäre mal ganz gut zum Thema compilieren und patchen,...


    thx

    und Grüße

    Franknborder
     
  5. #4 MTS, 18.09.2004
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2004
    MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    kernel howto?? (am beispiel 2.6.8)
    -->
    Sourcen laden, nach /usr/src kopieren, entpacken und ent- tar 'n
    Den Link /usr/src/linux löschen und auf das neue Verzeichnis einstellen (ln -s linux-2.6.8 linux)
    Den Patch runterladen
    cd /usr/src/linux
    bunzip2 -c path to patch.diff.bz2 | patch -p1 ODER
    gunzip -c path to patch.diff.gz | patch -p1
    Wenn du eine alte Konfiguration übernehmen willst, kopierst du die entsprechende .config datei in das Verzeichnis und führst make oldconfig aus.
    Ansonsten make menuconfig <-- Hier musst du schon selbst wissen was du brauchst!! ;)
    danach:
    make
    make modules_install
    damit ist der kernel kompiliert, jetzt nur noch in das /boot verzeichnis kopieren ... also für i386 kompatible:
    cp arch/i386/boot/bzImage /boot/vmlinuz-2.6.8

    danach musst du den bootmanager anpassen, achte auf jeden Fall darauf, dass du die alten einträge nicht überschreibst, sondern einen neuen hinzufügst! --> Damit du den alten kernel starten kannst fallst du mist bei make menuconfig gemacht hast ;)

    This post is sponsered bei the Freundlichkeit of MTS ;)
     
  6. #5 Franknborder, 18.09.2004
    Franknborder

    Franknborder Doppel-As

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Re,...


    :) na dann sag ich mal vielen Dank für Deine Freundlichkeit, genau sowas meinte ich,...wollte jetzt nämlich nicht gleich das ganze "studieren", und erst mal mit den Grundlagen Skripten weitermachen,....thx....

    Gruß

    Franknborder
     
  7. #6 Lord Kefir, 18.09.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Das OSS ist das Open Sound System und ist quasi der Vorgänger von ALSA. Bevorzugen ist in der Regel allerdings ALSA - ist einfach viel moderner.

    Benutze übrigens selber Slack 10. Hatte anfangs auch so meine Probleme mit Alsa - allerdings ist mein System nicht eingefroren. Bevor ich einen aktuelleren Kernen eingesetzt habe, nutzte ich selber noch das OSS. Unter XMMS kannst'e z.B. ganz einfach unter den Optionen auswählen, welches System du nutzen möchtest. Da würde ich einfach mal OSS auswählen und gucken was passiert (kann anfangs unter Umständen etwas dauern, weil der Sound-Server eventuell erst gestartet werden muss).
    Wenn du dann keine Abstürze mehr hast, weißt du wenigstens, dass es an ALSA lag.

    Mfg, Lord Kefir
     
  8. #7 Franknborder, 18.09.2004
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2004
    Franknborder

    Franknborder Doppel-As

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,...


    also xmms steht default auf oss, Alsa will er gar nicht nehmen, es kommt die
    Meldung couldn't open file....

    Die Option zum dauerhaft speichern gibt es in meinem Kmixer nicht !?

    Wegen dem Kernel wie genau bitte gebe ich die Patches ein:


    root@Slackware:~# uname -r
    2.4.26
    root@Slackware:~# cd /usr/src
    root@Slackware:/usr/src# ls
    ATI/ linux-2.4.26/ patch-2.6.8.1.bz2* rpm/
    Kernel_patchen/ linux-2.6.8.1/ patch-2.6.9-rc2 speakup-2.4.26/
    linux@ patch-2.6.8.1 patch-2.6.9-rc2.bz2*
    root@Slackware:/usr/src# schreib mir doch bitte nochmal was ich hier eingeben muss


    Hier meine Lilo conf:

    # Windows bootable partition config begins
    other = /dev/hda1
    label = Windows
    table = /dev/hda
    # Windows bootable partition config ends
    # Linux bootable partition config begins
    image = /boot/vmlinuz
    root = /dev/hda6
    label = Linux
    read-only

    image = /boot/vmlinuz
    root = /dev/hda6
    label = Linux-2.6.8.1
    read-only
    # Linux bootable partition config ends

    anschliessend habe ich lilo ausgeführt, aber es bootet nach Auswahl des 2.6.8.1 trotzdem der 2.4... Muss man da nicht noch irgendwas mit make mrproper oder make clean machen, ? Es hat leider nicht geklappt, bin wie beschrieben vorgegangen, ausser dem Patchen, da wollten die verschiedenen
    Versuche nicht klappen, habe bestimmt einiges falsch gemacht, wäre Nett mir nochmal auf die Sprünge zu helfen,....hoffe das mit neuem Kernel auch xmms ohne Probs will,....


    Gruß


    und vielen Dank


    Franknborder
     
  9. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    cd /usr/src/linux-2.6.8,1
    bunzip2 -c /usr/src/patch-2.6.9-rc2.bz2 | patch -p1 // Hier weiss ich aber nicht genau, ob die eine Patchdatei ausreicht, kann gut sein, dass du erst eine auf 2.6.9 brauchst.... Nebenbei bemerkt solltest du eh bei den stable releases bleiben ... ausser die neue Version hat etwas das du UNBEDINGT brauchst....

    Deine Lilo.conf is natürlich falsch ;) Hier gilt:
    in der Zeile mit image= gibst du den kernel an. D.h. du solltest den neuen ja nach /boot/vmlinuz-2.6.8.1 kopieren,
    entsprechend des dateinamens musst du dann also image=/boot/vmlinuz-2.6.8.1 eintragen und danach lilo ausführen...
     
  10. #9 Atomara, 18.09.2004
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    ist zwar ot abver:


    es stimmt die kernel howtos sind sehr umständlich bis mir einer gezeigt hat wie man es machen , die ganzen howtos sind viel zu überladen und mit zeugs zugetextet denn man eigendlich nicht braucht....
     
  11. #10 Franknborder, 18.09.2004
    Franknborder

    Franknborder Doppel-As

    Dabei seit:
    14.08.2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Re,..

    da muss ich Dir Recht geben, es ist einfach zuviel des guten.. Ich habe den Eintrag ergänzt, und Linux Kernel 2.6.8.1 hat gebootet, allerdings nur bei schwarzem Bildschirm ? Dannach KDE Loggin, Soundserver und Maus gehen allerdings nicht obwohl ich die Map Config des alten Kernel wie Du beschrieben hast übernommen habe....Stable sind doch immer die geraden Zahlen ? Also wäre der letzte stable 2.6.6 gewesen ? Bringt ein neuer Kernel neben neuen Features auch einen Performance Zuwachs ?


    1000thx


    Gruß


    Franknborder
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    eher nicht. die neuen kernel versionen bringen meist nur neue hardware und natürlich auch bugfixes- wirkliche neue Features und bessere Perfomance meist nur in den stabilen releases (bzw. Hauptreleases (zB 2.4 auf 2.6 usw)

    Warum deine Hardware nicht geht ich dir nicht sagen... bzw kann ich es schon: deine kernel config is eben falsch. ich weiss nicht wo die alte config her ist... wenn sie aus den quellen deiner distri oder ähnliches kommt ist sie evtl nicht passend eingestellt oder ähnliches. Das kann ich dir nicht sagen, da musst du schon eins deiner "komplizierten" howtos lesen ;)...
    viel glück, ich fahr jetzt wieder nach gelsenkirchen - bis nächstes Wochenende *g*
     
  14. #12 Lord Kefir, 19.09.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    hast wahrscheinlich den Frambuffer-Device Support nicht aktiviert.

    Lord Kefir
     
Thema:

xmms freezt System ein

Die Seite wird geladen...

xmms freezt System ein - Ähnliche Themen

  1. xmms versus audacious

    xmms versus audacious: Hallo Nutze Debian-Sid, kernel 2.6.30 und habe xmms (obwohl aus Debian rausgeflogen immer noch drauf) und audacious in Betrieb. Audacious...
  2. Probleme bei Plugininstallation für XMMS

    Probleme bei Plugininstallation für XMMS: Hallo. wollte für XMMS ein Plugin für eine Media Library installieren. Hab die Datei in mein Documentsverzeichniss runtergeladen und entpackt....
  3. XMMS Vu Meter Plugin Installations Problem

    XMMS Vu Meter Plugin Installations Problem: Hi, ich hab ein Problem das Vu Meter Plugin zu installieren. Bin nach der Anleitung in der README vorgegangen, es kommt aber wenn ich...
  4. Kein Starten von xmms per Doppelklick auf eine damit verknüpfte Datei

    Kein Starten von xmms per Doppelklick auf eine damit verknüpfte Datei: Und noch ein Problemchen, wenn auch ein nicht sooo erhebliches: Ich habe xmms per Yast von Packman installiert, es ist auch als...
  5. fehler bei xmms start aus kde-panel

    fehler bei xmms start aus kde-panel: Hei, Ich habe eine opensuse11 (32bit). Wenn ich versuche den xmms aus dem kde-panel zu starten, kommt die Meldung: KDEInit could not launch...