XFS in FreeBSD 6.2-RELEASE Kernel einbinden

Dieses Thema im Forum "FreeBSD" wurde erstellt von ayto, 01.07.2007.

  1. #1 ayto, 01.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2007
    ayto

    ayto Jungspund

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    moin, tach, gruess gott, mahlzeit!

    ein weiterer neuling in den reihen einer community um eines der (bisher find ich das zumindest) krassesten serversysteme...und wieder ein weiterer neuling der nichts als fragen und fragen und fragen und fragen und fragen wird...

    folgendes. ich will und brauche xfs support auf dem system. vor ein paar monaten hab ich mir eine brauchbar große ata hd geholt und es stellte sich die frage nach einem geeigneten dateisystem. die wahl fiel auf xfs. unter suse 10.2 und ubuntu 7.04 hatte ich damit ja auch nie ein problem, nur für freebsd ist die unterstützung offensichtlich nur mäßig. zumindest gibt es dafür nur wenig dokumentation. nun ist die platte voll und ich habe nicht genügend restspeicher im lan um jetzt linux zu booten und dort aufzuteilen.

    in diversen foren wird auf xfs und freebsd eingegangen, alles führt aber irgendwann zum schluss dass es irgendwie nur read-only? xfs gibt und dieses am besten in den kernel eingebaut wird. selbst das würde mir ja genügen.

    problem nummer ein: ich habe noch nie einen kernel selbst gebaut! also handbuch her (übrigens find ich es klasse gemacht und schön umfangreich) und die config file schön von der GENERIC nach anleitung auf mein system angepasst.

    - wie muss der eintrag für die unterstützung von xfs im kernel heißen?
    - wo muss ich die dateien für xfs abspeichern dass beim build nichts schiefgeht und auch sicher alles dort ist wo es abgefragt wird?

    diverse hosts beinhalten die drei files für mount_xfs. sind das die dateien? und eben wo gehören die dann hin. mount_xfs ist bisher auch das große problem, denn verfügbar bekomm ich die platte schon nur bekomm ich halt den bekannten fehler /usr/sbin/mount_xfs not found

    ---

    die meisten einträge zu diesem thema sind von ende 2005. gibt es nicht mittlerweile doch rw access für xfs? vielleicht sogar als dynamisch ladefähiges modul?
    ich möchte meinem bekannten, der mir zu bsd geraten hat, nicht dauernd auf die nerven gehen mit meinen fragen und versuche das nun etwas aufzuteilen :-)

    danke vorab für jeden tip den ihr mir geben könnt.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    ...und wollt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Scheint nicht wirklich weit zu sein ... selbst im FreeBSD 7:
    http://www.heise.de/ix/news/meldung/88011
     
  4. #3 ayto, 02.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2007
    ayto

    ayto Jungspund

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hm. zfs wär natürlich der wahn :D
    naja, wenn ich mir das jetzt also so gut wie abschminken kann unter 6.2 ... muss ich wohl zurück zu feisty. und dann mal schauen wie ich die daten verteilt bekomm, dass ich danach ein kompatibles fs einsetz.

    //hm...oder ich probier das debian system unter xen aus, das heute der c´t beiliegt
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich hab auf arbeit selbst nen großen Xen Server unter meinen fittichen ... kann dir nur dazu raten es mal näher anzuschauen ;)
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

XFS in FreeBSD 6.2-RELEASE Kernel einbinden

Die Seite wird geladen...

XFS in FreeBSD 6.2-RELEASE Kernel einbinden - Ähnliche Themen

  1. FreeBSD: Statusbericht von Januar bis März

    FreeBSD: Statusbericht von Januar bis März: Das FreeBSD-Projekt hat den Statusbericht für das erste Quartal 2016 vorgelegt. In allen Teilen des Systems wurden Verbesserungen und...
  2. FreeBSD 10.3 freigegeben

    FreeBSD 10.3 freigegeben: Das FreeBSD-Projekt hat das freie BSD-Betriebssystem in Version 10.3 veröffentlicht. Wie meist bei solchen Aktualisierungen flossen dabei nur...
  3. FreeBSD: Statusbericht von Oktober bis Dezember

    FreeBSD: Statusbericht von Oktober bis Dezember: Das FreeBSD-Projekt hat den Statusbericht für das vierte Quartal 2015 vorgelegt. Unterstützt von Unternehmen wie EMC und Netflix nehmen die...
  4. Remote Desktop: AnyDesk für Linux und FreeBSD

    Remote Desktop: AnyDesk für Linux und FreeBSD: AnyDesk, eine proprietäre Remote-Desktop-Lösung, ist jetzt als Betaversion für Linux und FreeBSD erschienen. Die Software verspricht höhere...
  5. FreeBSD entwickelt Systemd-Alternative

    FreeBSD entwickelt Systemd-Alternative: Die Aktivitäten im FreeBSD-Projekt sind seit einem halben Jahr so hoch wie nie zuvor. Der jetzt vorgelegte Statusbericht für die letzten drei...