X-Server

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von hermann4, 20.04.2008.

  1. #1 hermann4, 20.04.2008
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    Ich habe mit meinem X-Server das Problem, das das Verschieben oder Vergrößern/ Verkleinern von Fenstern immer sehr ruckelt, und es nicht flüssig von statten geht. Bei Debian ließ sich das mit dem Paket "libgl1-mesa-dri" für Intel-Chipsätze wie meinem beheben, nur scheint es das Paket für Fedora unter diesem Namen nicht zu geben. Kennt jemand hier die richtige Bezeichnung?

    Mfg
    hermann4
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 20.04.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem liegt vermutlich eher in einer Fehlkonfiguration des X-Servers, z.B. kein aktiviertes DRI. Poste doch bitte mal deine xorg.conf.
     
  4. #3 hermann4, 20.04.2008
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Code:
    # Xorg configuration created by pyxf86config
    
    Section "ServerLayout"
    	Identifier     "Default Layout"
    	Screen      0  "Screen0" 0 0
    	InputDevice    "Keyboard0" "CoreKeyboard"
    EndSection
    
    Section "InputDevice"
    	Identifier  "Keyboard0"
    	Driver      "kbd"
    	Option	    "XkbModel" "pc105"
    	Option	    "XkbLayout" "de"
    EndSection
    
    Section "Device"
    	Identifier  "Videocard0"
    	Driver      "intel"
    EndSection
    
    Section "Screen"
    	Identifier "Screen0"
    	Device     "Videocard0"
    	DefaultDepth     24
    	SubSection "Display"
    		Viewport   0 0
    		Depth     24
    	EndSubSection
    EndSection
    Habe da jetzt keinen DRI Punkt gefunden
     
  5. juan_

    juan_ König

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    dann packs mal unter Device.
    Code:
    option "dri"
    
    ciao
     
  6. #5 bitmuncher, 20.04.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Da gibt's nicht mal eine Section "Module". Entsprechend kann das ja nur schleifen. Mach mal mindestens folgenden Abschnitt mit ran:

    Code:
    Section "Module"
            Load            "glx"
            Load            "GLcore"
            Load            "dri"
    EndSection
    
    Option 'dri' wird beim Intel-Treiber vermutlich nicht reichen.
     
  7. #6 hermann4, 20.04.2008
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke für die Antworten. Bei "normalen" Fenstern wie Nautilus funktioniert das jetzt schonmal reibungslos, nur bei Programmen wie Firefox scheint das noch zu ruckeln, verbunden wie hoher CPU Last.
     
  8. #7 bitmuncher, 20.04.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Was gibt dir denn 'glxinfo | grep render' aus?
     
  9. #8 hermann4, 20.04.2008
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Sieht soweit alles gut aus:
    Code:
    direct rendering: yes
    OpenGL renderer string: Mesa DRI Intel(R) 945G 20061017 x86/MMX/SSE2
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 bitmuncher, 20.04.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Jop, das sieht ok so aus. Dann ist der X-Server somit als Fehlerursache erstmal aussen vor. Tritt das Problem jetzt nur noch beim FF auf? Was frisst dabei die hohe Last, der X-Server oder der FF? Steht genug RAM zur Verfügung und benutzt du 3D-Desktop-Elemente von Compiz o.ä.?
     
  12. #10 hermann4, 20.04.2008
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe keine 3D-Effekte o.ä. aktiviert, RAM habe ich 2GB. Die hohe Last geht anscheinend nicht von Metacity, sondern von Firefox selber aus, vermutlich weil er die ganzen Grafiken neu anordnen muss
     
Thema:

X-Server

Die Seite wird geladen...

X-Server - Ähnliche Themen

  1. Buch-Weitergabe: Linux-Server mit Debian 6 (Squeeze)

    Buch-Weitergabe: Linux-Server mit Debian 6 (Squeeze): Autor des Buches: Eric Amberg ISBN: 3-8266-5534-0 Praxisumpfang: Backoffice-Server, Root-Server, Linux als Gateway, Server-Security Viele...
  2. Linux-Server im Smartphone-Format

    Linux-Server im Smartphone-Format: Die amerikanische Firma iCracked stellt einen Linux-Server für die Hosentasche vor, der im Bedarfsfall auch als Powerpack das Smartphone aufladen...
  3. X-Server 1.18 freigegeben

    X-Server 1.18 freigegeben: Das X.org-Team hat den X-Server in Version 1.18 freigegeben. X-Server 1.18 sah umfangreiche Aufräumarbeiten, Erweiterungen und Korrekturen....
  4. Linux-Server Zentyal 4.2 freigegeben

    Linux-Server Zentyal 4.2 freigegeben: Die spanische Firma Zentyal hat ihren Linux-Unternehmens-Server in Version 4.2 freigegeben. Der Server, der eine sehr gute Interoperabilität mit...
  5. IBM stellt drei neue Linux-Server vor

    IBM stellt drei neue Linux-Server vor: IBM will noch in diesem Jahr drei neue Linux-Server nach der OpenPOWER-Spezifikation ausliefern. Die Server sind für BigData und Cloud-Computing...