X Server abgeschossen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von .paul, 12.05.2008.

  1. .paul

    .paul Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hello World, I've got a prob!

    beschäftige mich erst seit ein paar Tage mit linux und hab es schon geschafft der x server kaputt zu machen :)
    Ausschlaggebend für die Installation von Linux war für mich, die Möglichkeit XP, Vista und Linux über den GRUP auf einem Rechner zu vereinen. Lief auch alles ganz fein. Mitlerweile gefällt mir OpenSUSE 11 schon fast besser als Windows, aber ich tu mir noch schwer mit systemeinstellungen/treibern etc.

    PROBLEM:

    hab über die 1-klick methode den nvidia treiber für meine geforce 8800 gts installiert, neugestartet, nvidia x server configuriert, richtige auflösung eingestellt und wieder neugestartet - Ergebnis: Auflösung stellt sich nach jedem neustart wieder zurück auf 1280x960, obwohl ich sie auf 1680x1050 gestellt hab.

    Daraufhin hab ich mich im sog. k menü wieder bis zum punkt "configure nvidia x server" durchgewurstelt, dies als root ausgeführt und die einstellungen gespeichert - ich glaub die datei hies xconfg.. o.ä. Da mir das noch nicht genug war habe ich dummerweise unter YaST2 > "Grafik und Bildschirm..." nocheinmal die auflösung auf 1680x1050 (VESA) hochgestellt - und obwohl der TEST eine Fehlermeldung ausgegeben hat, habe ich die Einstellung gespeichert und neugestartet.

    Jetzt läd der x-server nicht mehr, failsave klappt auch nicht!

    Hab die Live-CD eingelegt und Rescue gestartet. Eingelogt mit "root".

    Leider habe ich aber GAR KEINE AHNUNG, was ich da jetzt eingeben soll, um die letzten Einstellungen rückgängig zu machen...

    Kann mir jemand helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lumines, 12.05.2008
    Lumines

    Lumines Eroberer

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    OpenSUSE 11 ist noch nicht final... im moment sogar noch beta.
     
  4. #3 sim4000, 12.05.2008
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Heißt also, es enthält noch ne menge Fehler, da noch nicht fertig.
    Entweder du wartest auf das erscheinen von SuSE 11 (im Juni glaub ich) und steigst da um, oder du musst mit SuSE 10.3 vorlieb nehmen...
     
  5. .paul

    .paul Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das Release ist für den 19. Juni angesetzt, dass es ne beta ist, ist mir auch klar.
    Aber es müsste doch trotzdem eine Möglichkeit geben, die Einstellungen, die ich vorgenommen habe, im rescue-modus zurückzusetzen. Also auf Basis von Standard-Befehlen, die es bei SuSE 11 wie auch bei SuSE 10.3 gibt ?

    Keine Chance ?

    Schließlich lief es ja nach der Installation der Nvidia-Treiber. Erst als ich die Auflösung höher gestellt hab, auf 1680x1050 (VESA), wollte der x server nicht mehr..
     
  6. #5 sim4000, 12.05.2008
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Wenn du bevor du am X Server rumgemacht hast keine Sicherung der Datei /etc/X11/sorg.conf gemacht hast nicht.

    Aber Poste den Inhalt der Datei mal hier im Forum (bitte Code-Blöcke verwenden!). Da kann dir bestimmt jemand helfen.
     
  7. andy81

    andy81 von_suse_zu_arch_wechsler

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Starte mal in der Konsole und probiere als root folgendes:

    Code:
    sax2 -l
    
    Wenn alles funktioniert solltest du wieder eine funktionierende Auflösung einstellen können.

    Übrigens das mit beta-Versionen ist so eine Sache. Diese sind nun mal ausschließlich für Entwickler gedacht. Als Anfänger solltest du da deine Finger davon lassen. Das Problem ist, dass man eben nie ausschließen kann, dass ein Problem, das du nicht lösen kannst, und welches du dann hier vorträgst, auf einen Bug zurückzuführen ist. Daher wird es nicht gern gesehen, wenn du hier Fragen bezüglich beta-Versionen stellst.
     
  8. #7 beomuex, 13.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2008
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Stop Stop Stop

    Jetzt nicht mit Sax2 UND nvidia-xconfig anfangen....
    2 GUI-Tools für Configfiles, die sich ihren Kram zusammenreimen was das andere gemacht hat machen meist alles nur noch schlimmer...
    .paul, mach folgendes:
    Code:
    #einloggen als root
    mv /etc/X11/xorg.conf /etc/X11/xorg.conf.paul
    nvidia-xconfig
    cat /etc/X11/xorg.conf #nur zum testen ob die conf da ist
    exit
    #einloggen als user
    startx
    #Fertig!
    
    Jetzt machst ne konsole auf und gibts wieder ein:
    Code:
    su
    [dein-root-passwort]
    nvidia-settings
    
    Hier kannst du jetzt unter X Server Configuration die Auflösung einstellen.
    Danach auf "Save to X Configuration File".
    Wenn er einen Speicherort wissen will:
    Code:
     /etc/X11/xorg.conf
    Gruß beomuex
     
  9. #8 .paul, 13.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2008
    .paul

    .paul Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ist zum schwarz ärgern, klappt leider nicht mit sax2 -1.
    Unter yast2 lässt sich das Menü "Grafik und Bildschirm" zwar anwählen, dann wird der Monitor einmal dunkel und wieder hell - und das war's dann auch. Bin sämtliche Einstellungen, die damit was zu tun haben könnten durchgegangen, sogar den nvidia-treiber gelöscht etc., hat nichts gebracht..

    @beomuex: das kommt jetzt ein paar sekunden zu spät :) werd deine lösung aber auch noch ausprobieren
     
  10. #9 beomuex, 13.05.2008
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Hast meins getestet?
     
  11. .paul

    .paul Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Findet leider das Verzeichnis
    Code:
    /etc/X11/xorg.conf
    nicht. Ich schätze, jetzt ist SuSE endgültig hin..

    Es gibt die Möglichkeit, über die Installations-CD das System zu reparieren. Allerdings wird nichts gefunden, was repariert werden könnte - mit Ausnahme
    einer Sache, Schlagwort "fstik"? Trau mich da nicht dran, aber wird wohl nichts mit meinem Prob zu tun haben.
     
  12. #11 beomuex, 13.05.2008
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Oo, haben die das Verzeichnis geändert?
    Mhh...
    Ist hier vllt ein beta-Tester, der das Verzeichnis kennt?
     
  13. andy81

    andy81 von_suse_zu_arch_wechsler

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Habe hier gerade selbst mal die live-CD von openSUSE 11. Die xorg.conf befindet sich aber genau da, wo sie sein sollte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nur für die Festplatteninstallation das Verzeichnis geändert haben.

    Klingt vielleicht blöd, aber du weißt, dass Linux im Gegensatz zu Windows Case-Sensitiv ist?
     
  14. .paul

    .paul Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    =D wenn ich wüsste was "Case-Sensitiv" heißt... Tut mir leid, aber Linux ist für mich wirklich absolutes Neuland. Bitte um Nachsicht =)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. espo

    espo On the dark side

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Groß/Kleinschreibung ;D. Sprich es macht nen unterschied ob /etc oder /ETC.

    greetings
     
  17. .paul

    .paul Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    na wenns daran liegen würde - schön wär das! ich befürchte langsam, dass ich nicht drumrum kommen werde, SuSE vom Rechner zu hauen und neu zu installieren. Vielleicht versuch ichs diesmal mit ubuntu.

    Weiß jemand, ob sich ubuntu und SuSE (neben XP und Vista) auf einem Rechner betreiben lässt? Hat da jemand schon Erfahrungswerte gesammelt?
     
Thema:

X Server abgeschossen

Die Seite wird geladen...

X Server abgeschossen - Ähnliche Themen

  1. CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot

    CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot: Hallo zusammen Ich möchte unseren existierenden SFTP Server durch einen neuen Server mit CentOS 7 ersetzen. Da der Server einerseits direkt via...
  2. Empfehlung für Server Distribution

    Empfehlung für Server Distribution: Hallo, ich habe hier zu Hause einen kleinen Heimserver, auf welchem ich ein paar Daten für den Zugriff im Haus, einen kleinen Web Service für...
  3. Buch-Weitergabe: Linux-Server mit Debian 6 (Squeeze)

    Buch-Weitergabe: Linux-Server mit Debian 6 (Squeeze): Autor des Buches: Eric Amberg ISBN: 3-8266-5534-0 Praxisumpfang: Backoffice-Server, Root-Server, Linux als Gateway, Server-Security Viele...
  4. Hundertserver sucht Dich: Linux Spezialisten in Berlin.

    Hundertserver sucht Dich: Linux Spezialisten in Berlin.: Hundertserver sucht einen Linuxspezialiten in Berlin Hundertserver über sich: "Hundertserver bietet Unternehmen die Möglichkeit, digitale...
  5. Autehtifizierung gegen Password Server nach Update SAMBA 3.6.6

    Autehtifizierung gegen Password Server nach Update SAMBA 3.6.6: Hi... ich bekomme einfach den "Dreh" nicht an meine Recherche/Suche nach einer Lösung: Ein Samba 3.5.6 (läßt sich leider z.Z. nicht updaten) läuft...