WSUS Pedant für Debian ?

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Alternativende, 25.09.2006.

  1. #1 Alternativende, 25.09.2006
    Alternativende

    Alternativende Jungspund

    Dabei seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    gibt es eine Möglichkeit einen Update Server einzurichten sowie bei Windows Servern das WSUS ?
    Es nervt ein bisschen die "apt-get dist-upgrade" Geschichten bei 10 Servern manuell durchzuführen. Super wäre ach die Möglichkeit wie beim RIS komplette Debian System darüber zu installieren...

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 25.09.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Suchst Du sowas wie "apt-mirror", "apt-proxy" bzw. "debmirror"?
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich persoenlich rate von automatisierten Backups ja immer ab. Gerade bei einem dist-upgrade kann eine Menge schief gehen und wenn da kein Admin vor Ort ist, bedeutet das meist relativ lange Ausfallzeiten, bis der Admin das Problem haendisch behoben hat.
     
  5. #4 Nemesis, 25.09.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    da es sich um server handelt gehe ich sowieso davon aus dass es ein stable ist, da hält sich doch das mit den dist-upgrades in grenzen?
    ansonsten könnte man doch bei bedarf nen cronjob einrichten?
    ob das sinnvoll ist wage ich nicht zu beurteilen, aber es ist auch nicht mein server und er hat nach einer möglichkeit gefragt ;)
     
  6. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Die dist-upgrades halten sich auch bei Servern nicht in Grenzen, wenn man sich z.B. anschaut, dass in den letzten 2 Wochen bei Debian 2 Kernel-Updates kamen. Und wie wir alle wissen, sollte ein Server nach einem Kernel-Update rebootet werden. Sowas laesst sich einfach nicht ohne die Gefahr von Fehlern automatisieren, es sei denn man baut ein riesiges Skript, dass alle Ausnahme-Situationen abfaengt. Das muesste dann z.B. beim Update einer Server-Komponenten den entsprechenden Dienst neu starten, beim Kernel-Update oder einem Update der libc einen Reboot durchfuehren usw.
     
  7. #6 Goodspeed, 25.09.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Wie kommst Du auf 2 Kernel-Updates? Das letzte ist vom Juli (2.6) bzw. Mai (2.4) ... sind Deine Kisten so "ungepflegt"? *feix*
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Subject: [SECURITY] [DSA 1184-1] New Linux 2.6.8 packages fix several vulnerabilities
    From: "Martin Schulze" <joey@infodrom.org>
    Date: Mon, September 25, 2006 15:48

    -----------------------------------------

    Subject: [SECURITY] [DSA 1111-2] New Linux kernel 2.6.8 packages fix privilege escalation
    From: "Moritz Muehlenhoff" <jmm@debian.org>
    Date: Wed, July 26, 2006 22:23

    ------------------------------------------

    Nein, aber aus dem Source erstellt, wie es wohl bei den meisten Servern ueblich ist. Ok, waren 8 Wochen. Wer hier ungepflegte Server hat, fragt sich da wohl eher. :D
     
  10. #8 Goodspeed, 25.09.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich sach doch Juli ...
    Und da ich keine Server betreibe, wirst es wohl Du sein :P
    (was auch der Grund ist, warum mich nicht stündliche, sondern nur tägliche Updates interessieren ;) )
     
Thema:

WSUS Pedant für Debian ?

Die Seite wird geladen...

WSUS Pedant für Debian ? - Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Microsoft WSUS

    Alternative zu Microsoft WSUS: Nabend zusammen :) Kennt jemand von euch eine Alternative zu Microsoft WSUS? Bekannt ist mir nur das Addon Update Accelerator für den IPCop....
  2. Windowsuser die sich richtig gut auskennen :D

    Windowsuser die sich richtig gut auskennen :D: http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=2889052&forum_id=37848 *rofl*
  3. Pedant zu Ghost solution suite?

    Pedant zu Ghost solution suite?: Hi, bin seit längerem jetzt mit ubuntu unterwegs und mittlerweile fast komplett umgestiegen auf den lieben pinguin, es gibt nur noch ein paar...
  4. Koffice einfacher zu Bedienen als Microsoft Pedant ?

    Koffice einfacher zu Bedienen als Microsoft Pedant ?: Hi at(das a mit dem kringel geht net ;) ) all ich habe gerade mal koffice ausprobiert und mir fiel auf dass es viel einfach zu bedienen ist als...