WPA, Knoppix macht es vor.

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Emess, 04.05.2008.

  1. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Wann endlich wird es auch Tools wie die Netzwerkofiguration vom neuen Knoppix für andere oder auch speziell für Debian geben.
    Das läuft besser als das von Windows. Einfach Wlankarte auswählen, Netzwerkname eingeben, WPA Passwort eingeben, IP für Wlankarte vergeben, Ip vom Router eintragen und schon ist man drin.
    Keine Datei editiert, keine wilden Scripts aufgerufen oder gar geschrieben.
    Und allen Konsolenfreaks nicht böse sein. Kann ja jeder machen wie es ihm gefällt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 04.05.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Solang Leute wie Du sich immer nur beschweren, dass es "irgendwas" nicht gibt und sich weder die Mühe machen herauszufinden, um was es sich dabei handeln, wer es entwickelt, wo es die Sourcen gibt und dementsprechend auch keinen wnpp-Report schreiben ... NIE!
     
  4. #3 Hannes3, 04.05.2008
    Hannes3

    Hannes3 Doppel-As

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Das kann man mit dem knetworkmanager oder unter Gnome mit dem glaube Networkmanager eigentlich auf jeder Distro realisiern?!
     
  5. #4 Emess, 04.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.05.2008
    Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Code:
    Solang Leute wie Du sich immer nur beschweren, dass es "irgendwas" nicht gibt und sich weder die Mühe machen herauszufinden, um was es sich dabei handeln, wer es entwickelt, wo es die Sourcen gibt und dementsprechend auch keinen wnpp-Report schreiben ... NIE!
    Und wie kann ich herausfinden um was es sich handelt oder wer es entwickelt und wo es die Sourcen. Bis eben wusste ich nicht einmal was ein wnpp-Report ist.( So 100% ist mir das eigentlich immer noch nicht klar. Muss mir die Seite noch mal genau ansehen).
    Also ich will mich ja nicht beschweren, aber was soll ich den machen, wenn ich so eint tolles Tool finde und gerne wissen will, warum es nicht in andere Distris Einzug hält.
    Ich dachte eigentlich solche Leute wie du könnten mir das ein wenig erklären.
     
  6. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    wicd

    Edith sagt: Google selber... ich mag heute nicht.
     
  7. #6 Goodspeed, 04.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Du bist ja nun nicht den ersten Tag mit Linux unterwegs, daher hatte ich naiverweise angenommen, dass "an die Hand nehmen" und "vorkauen" nicht mehr nötig ist ... :(

    ps zeigt Dir z.B., was gerade für Prozesse/Programme laufen, hinter dem bunten Icon, dass Du anklickst steckt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch eine Info, welches Tools dahinter steckt ... und woher es kommt, sagt Dir sicher Google oder knopper.net

    Bitte entschuldige vielmals, dass ich zu faul bin, mir die aktuelle Knoppix herunterzuladen, zu brennen, zu booten und dann noch zu suchen, welches bunte Tool Du möglicherweise meinen könntest ...

    http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=455325
     
  8. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ich dachte eigentlich mehr an
    http://wicd.sourceforge.net/

    Och Mist, jetzt muss er schon wieder nicht suchen
     
  9. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Schande! Ich vergaß, daß Gedankenaustaus mit gleichgesinnten hier haarscharf mit vorkauen wiedergeben wird.
    Ich meinerseits werde mich trotzdem freuen dieses Tool eines Tages bei Debian vorzufinden. Und dann werd ich den Programmierern nicht vorwerfen mir alles vorzukauen.
    In diesem Sinne allen einen erholsamen Sonntag. :devil:
     
  10. #9 Gast1, 04.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.05.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Und um dem allgemeinen Gefasel hier mal etwas Konstruktives entgegen zu setzen.

    Kompanie "Dummschwätzer" stillgestanden!

    1. Das Ganze hat mit den "nicht vorhandenen Tools" in Debian einen Sch***zu tun sondern ist eine Treibergeschichte.

    2. Alter rt2500-Legacy-Treiber = kein WPA mit WPA_supplicant

    3. Neuer rt2500pci-Treiber = in älteren Kernelversionen nicht drin oder meist recht instabil

    4. Neuer rt2500pci-Treiber in den aktuellen Kerneln (ab 2.6.24) enthalten und wohl recht stabil und mit wpa_supplicant Unterstützung (genauer unterstützt "wext" als WPA-Extension).

    => 5. Nun auch mit (K)networkManager (oder jedem anderen Tool, welches wpa_supplicant nutzt, welcher nun mal bei praktisch jeder Distri das "default-Werkzeug" für WPA ist).

    Rührt Euch und Weiterfaseln, ....

    Hier Eure Schäufelchen

    [​IMG]
     
  11. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    nur nebenbei, wenn du wicd meinst, dieses tool gibt es bereits fuer debian...
     
  12. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    nein, das mein ich nicht, sieht aber auch brauchbar aus.
     
  13. #12 gropiuskalle, 04.05.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mir ist auch als erstes wicd eingefallen - und man muss Emess schon recht geben, dass Netzwerkmanager unter Linux nicht immer sehr intuitiv arbeiten; abgesehen natürlich von, wie von Rain_Maker erwähnt, neuen Kernel-Implemetierungen wie den rt2500pci-Treiber, denn darauf könnte auch wicd nur dann zugreifen lassen, wenn man den entsprechenden Kernel hat. Das Proggie ist davon abgesehen aber trotzdem ein guter Tipp, sowohl für Kabel als auch Funkverbindung.
     
  14. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    der wcid Daemon laeuft im Hintergrund und verbindet sich bereits beim Start, sollte das entsprechend vorher konfigurierte W-Lan verfuegbar sein...
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Tomekk228, 05.05.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Was leider ewig dauert :)

    Mein Arch bootet z.b entweder zu schnell, oder wicd ist zu langsam.

    Zumindest bei verwendung von WPA2.

    Weswegen meine NFS shares auch nicht gemountet werden.

    Deswegen hab ich, sobald ich mich einloge, ein Zeitintervall eingerichtet von genau 9,2 Sekunden (solange braucht wicd seit seinem start) und direkt danach werden meine NFS shares mountet :)
     
  17. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Also mein WLAN startet auch schon beim booten. Trotz Klickibuntu GUI von Ralink. Doch diese GUI musste erst (man möge mir verzeihen) mühsam kompiliert werden.
    Ich fand es einfach nur super, dass Knoppix dieses Tool (network-setup-knoppix) direkt unter KDE zur Verfügung stellt und dass intuitiv zu bedienen ist.
     
Thema:

WPA, Knoppix macht es vor.

Die Seite wird geladen...

WPA, Knoppix macht es vor. - Ähnliche Themen

  1. Knoppix 7.6 veröffentlicht

    Knoppix 7.6 veröffentlicht: Klaus Knopper hat die Version 7.6 der populären Linux-Live-Distribution Knoppix herausgegeben. Knoppix 7.6 enthält eine neue Version des...
  2. Knoppix 7.4 veröffentlicht

    Knoppix 7.4 veröffentlicht: Klaus Knopper hat die Version 7.4 der populären Linux-Live-Distribution Knoppix herausgegeben. Die neue Version enthält eine teilweise Integration...
  3. Knoppix 7.2 veröffentlicht

    Knoppix 7.2 veröffentlicht: Klaus Knopper hat die Version 7.2 der populären Linux-Live-Distribution Knoppix herausgegeben, die das anonyme Surfen mit Tor unterstützt....
  4. Knoppix auf Festplatte unsicher? Passwortabfrage

    Knoppix auf Festplatte unsicher? Passwortabfrage: Hallo allerseits Nachdem mich tgruene freundlicherweise ins Forum gelotst (bekommen) hat, möchte ich o.g. Thema noch einmal auf aktuellem Stand...
  5. Knoppix nfs Netzwerkverbindung zwecks Datensicherung friert ein

    Knoppix nfs Netzwerkverbindung zwecks Datensicherung friert ein: Hallo liebes Forum Team, seit geraumer Zeit versuche ich eine Datenfreigabe per nfs von einem SLES 10 SP3 Server auf einer Knoppix Live CD...