wo sind die kernelquellen zu finden

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von tuxlover, 28.11.2006.

  1. #1 tuxlover, 28.11.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo,

    ich bin gerade dabei ein xubuntu zu installieren und möchte ein bisschen was kompilieren. wo zum henker sind denn eigentlich bloss die kernelquellen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bâshgob, 28.11.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    sudo apt-get install linux-source
     
  5. #4 kbdcalls, 29.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Wieso das denn? Erstens befinden sich die Quellen des Linuxkernels im Bereich main Und dann gibt es immer noch die Paketlisten so das man sich mit der Struktur der Ubuntu oder auch eines Debianrepositorys nicht auseinandersetzen muß, anderseits ist es auch kein Buch mit sieben Siegeln wo man nicht durchsteigt.
     
  6. #5 Bâshgob, 29.11.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    OT ON

    Als Slacker ist mans übersichtlicher gewöhnt.

    OT OFF
     
  7. #6 kbdcalls, 29.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Zugegebenermaßen Slackware kenn ich nicht, aber ich tippe mal da gibts betimmt auch Paketmanager.
     
  8. #7 Bâshgob, 29.11.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    jau. Installpkg, upgradepkg und removepkg

    Mehr braucht keiner ;)

    So, genug des OT-Geschwafels, man möge mir verzeihen :D
     
  9. #8 tuxlover, 30.11.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ok aber was ist, wenn man die quellen genau dazu benötigt, dass internet respektive wlan zum laufen zu bringen. wie ist in einem solchen fall vorzugehen?

    guß tuxlover
     
  10. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kabel nutzen?
     
  11. #10 tuxlover, 30.11.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    kabel nutzen geht nicht. das einzige internet was hier läuft ist das wlan. es muss doch eine möglichkeit geben, die kernel-quellen herunterzuladen, über den usbstick zu kopieren und dann zu installieren. oder kann man dafür auch die kernel-quellen von kernel.org benutzen?
     
  12. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Die .apt Pakete die Du brauchst herunterladen und auf den USB-Stick dann auf dem Rechner installieren. Welche Du brauchst kann ich Dir leider nicht sagen. Es sollten schon die Quellen der Kernel sein die Du dann auch nutzt.
     
  13. #12 tuxlover, 30.11.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ok und wo gibts die?
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Ponder_Stibbons, 30.11.2006
    Ponder_Stibbons

    Ponder_Stibbons Slackware Fan

    Dabei seit:
    03.08.2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Es muss natürlich .deb heißen, und nicht .apt ;)

    die findest du auf packages.ubuntu.com

    Aber normalerweise sollten dir zum kompilieren deiner Treiber die Kernelheader genügen, und die müssten auf der CD sein.


    Grüße, Klaus
     
  16. #14 tuxlover, 30.11.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ok danke das war sehr hilfreich.
     
Thema:

wo sind die kernelquellen zu finden

Die Seite wird geladen...

wo sind die kernelquellen zu finden - Ähnliche Themen

  1. Welche Paketquellen sind empfohlen? -CentOS 7.2.15.11

    Welche Paketquellen sind empfohlen? -CentOS 7.2.15.11: Hallo liebes Forum. Es scheint mir wie eine plumpe Anfängerfrage, jedoch habe ich zu dem Thema nichts sinnvolles gefunden. Ich habe CentOS...
  2. Stallman: Systeme von Apple und Microsoft sind Malware

    Stallman: Systeme von Apple und Microsoft sind Malware: In einem Artikel in der britischen Zeitung »The Guardian« bezeichnet Richard Stallman die Betriebssysteme von Micrososft und Apple als Malware....
  3. Bradley Kuhn: Beitragsvereinbarungen sind überflüssig

    Bradley Kuhn: Beitragsvereinbarungen sind überflüssig: Bradley M. Kuhn, der Präsident der Software Freedom Conservancy und Vorstandsmitglied der FSF, hat Beitragsvereinbarungen (Contributor Licensing...
  4. [FRAGE] Dateinamen normalisieren während sie in einer "for" Schleife sind

    [FRAGE] Dateinamen normalisieren während sie in einer "for" Schleife sind: Moin Gemeinde, ich habe ein Skript welches Emails abholt und weiterverarbeitet, manche müssen ausgedruckt werden. Nun hat sich herausgestellt...
  5. Freigegebene Drucker sind nicht auffindbar / nutzbar

    Freigegebene Drucker sind nicht auffindbar / nutzbar: Hallo zusammen, so langsam bin ich am Verzweifeln. Ich will an einem Rechner zwei Drucker freigeben, die dort problemlos funktionieren....