Wo ist mein /dev/hdc ?

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von NaRF, 11.11.2003.

  1. #1 NaRF, 11.11.2003
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2003
    NaRF

    NaRF Hatifschnacke

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    mein system:
    mainboard: epox ep8rda3+ (mit nforce2 chipsatz)
    cpu: amd athlon xp 2400+
    cdrw: Aopen321248
    kernel: 2.4.22-ac1

    aus mir unbekannten gründen ist in meinem /dev/ verzeichnis zwar ein hda eintrag (plus hda1, hda2, hda3, hda4 usw.). mein als 2er master angeschlossenes cdrom laufwerk müsste eigentlich als /dev/hdac eingetragen werden, ist es aber nicht :( .

    trotzdem kann ich das cdrom laufwerk benutzen (sogar cds damit brennen), gehe aber davon aus, dass der bei hohen brenngeschwindigkeiten cd-rohling-lebenswichtige :) dma modus nicht aktiviert ist. (cpu auslastung von 100%, viele verbrannte cds)

    irgendwas stimmt da nicht. aber was ?

    meine kernelconfig ist im anhang.

    ich bin für jede hilfe dankbar :D
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    ähm... Hast du die SCSI emulation aktiviert?, dann wird das gerät wohl sd0 heißen! Wenn du das Laufwerk ganz normal benutzen kannst wird auf jeden fall in der /etc/fstab und auch in deinem Brennprogramm stehen, welche devices er verwendt ...
     
  4. #3 NaRF, 12.11.2003
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2003
    NaRF

    NaRF Hatifschnacke

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    danke, aber müsste nicht parallel zu dem /dev/sr0 eintrag ein /dev/hdc vorhanden sein (als ide laufwerk) oder bilde ich mir das nur ein ?

    jedenfalls klappt das dma aktivieren per hdparm nicht :(

    # hdparm /dev/sr0
    /dev/sr0 not supported by hdparm
     
  5. #4 NaRF, 12.11.2003
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2003
    NaRF

    NaRF Hatifschnacke

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    erstes problem gelöst:

    http://groups.google.de/groups?hl=d...30408164012%24127a%40gated-at.bofh.it&rnum=10

    :)

    # hdparm /root/hdc

    /root/hdc:
    HDIO_GET_MULTCOUNT failed: Invalid argument
    IO_support = 1 (32-bit)
    unmaskirq = 1 (on)
    using_dma = 1 (on)
    keepsettings = 0 (off)
    readonly = 0 (off)
    BLKRAGET failed: Invalid argument
    HDIO_GETGEO failed: Invalid argument

    dma war also schon aktiviert. nur warum ist die cpu auslastung beim brennen bzw. cd-lesen dann so hoch ?
     
  6. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Bloede Frage: Hast du mal geschaut welcher Prozess genau soviel CPU in anspruch nimmt und hast du mal ein anderes Brennprogramm bzw. Frontend (is ja in 90% eh cdrecord backend) benutzt?
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    Hast du den Kernel selber gebaut?

    Ich hatte unter Debian mit einem selbstgebauten 2.4.22 auch meine Probleme...
    Da hat sich glaube ich was in den Kerneloptionen geändert..
    Musst mal im Menu des make menuconifig suchen...
    Konnte DMA zB garnicht benutzen..
    Ich glaube der IDE Brennersupport geht jetzt ohne emu?
    hdparm musst du beim Kernelbauen aktivieren... (glaube ich)
     
  9. #7 NaRF, 14.11.2003
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2003
    NaRF

    NaRF Hatifschnacke

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    dma scheint tatsächlich (obwohl hdparm es anzeigt) bei meinem cd-laufwerk nicht aktiviert zu sein.

    ich hab mal ein "benchmark" gemacht (ein image von einer kleinen cd erstellt):

    mit dma:

    real 0m24.191s
    user 0m0.150s
    sys 0m0.500s


    ohne dma:

    real 0m23.961s
    user 0m0.190s
    sys 0m0.500s

    @tronix:
    top zeigt in der Zeile CPU(s) eine sehr hohe Auslastung bei: "system"

    @andre:
    ja, den kernel hab ich selbst konfiguriert. dma ist im kernel aktiviert und funktioniert bei meiner festplatte auch einwandfrei :)
     
Thema:

Wo ist mein /dev/hdc ?

Die Seite wird geladen...

Wo ist mein /dev/hdc ? - Ähnliche Themen

  1. Linux Foundation: Gemeinschaft im Vorstand nicht mehr erwünscht

    Linux Foundation: Gemeinschaft im Vorstand nicht mehr erwünscht: Still und heimlich hat die Linux Foundation die Regeln für Individualmitglieder geändert: Sie sind nun nicht mehr durch zwei gewählte Mitglieder...
  2. Raspbian überwachen (Systemeinbrüche)

    Raspbian überwachen (Systemeinbrüche): Hallo, ich betreibe auf einem Raspberry Pi (Model 1B) mit Raspbian (Debian) einen kleinen DL-Server. Darauf habe ich nzbget, sabnzbd und pyload...
  3. Kann meine Bandbreite nicht nutzen

    Kann meine Bandbreite nicht nutzen: Ich habe kürzlich mein Telekom-Anschluß von 2 auf 50 (Glasfaser) MBit/sec umgestellt. Mit dem Ziel Livestreams sehen zu können. Aber jetzt sehe...
  4. Mein Server Ubuntu 14.04.3 LTS versendet spam (postfix/dovecot)

    Mein Server Ubuntu 14.04.3 LTS versendet spam (postfix/dovecot): Mir wurde gerade von meinem Hoster mitgeteilt, daß mein Server bai abusix.org geblacklistet wurde. Wenn ich in die logs schaue, so sehe ich z.B.:...
  5. Pump.io will mehr in die Gemeinschaft

    Pump.io will mehr in die Gemeinschaft: Pump.io, ein freies Projekt, das die Technologie für ein soziales Netzwerk bereitstellt, will sich stärker in der Gemeinschaft verwurzeln. Die...