Wlanproblem nach Kernelupdate

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Emess, 14.09.2008.

  1. #1 Emess, 14.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2008
    Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Nach Kernelupdate 2.6.26-1-686 ist das wlan weg. Also wollte ich wie immer nach folgender Anleitung mein Wlan neu instalieren (RT2500)

    Code:
    Hier nun der schnellste Weg unter Debian :
    
    
    Sollte man die Sources nicht haben, dann müssen die kernel-headers passend zum Image installiert werden. 
    
    ab Etch nennen sich die kernel-headers ?linux-headers?
    
    apt-get install kernel-headers-2.6.x gcc make
    
    Hier http://rt2x00.serialmonkey.com/rt2500-1.1.0-b2.tar.gz runterladen und entpacken.
    Dort gibt es 2 Ordner, Module und Utilitys.
    Ich habe Module usw.. immer in /usr/src da ich die dann auch wieder finde. 
    wer es genauso machen will,
    cp -r Module bzw.Utilitys /usr/src
    
    dann
    cd /usr/src/Module
    
    make debug
    make install debug
    
    
    Die kernel-headers werden von selbst gefunden . 
    Den Treiber findet man dann in 
    /lib/modules/2.6.x/kernel/drivers/net/wireless
    Wenn nötig in /etc/modules "rt2500" eingeben.
    
    
    modprobe rt2500
    ifconfig ra0 up
    
    Dann kam dieser Fehler. Ich weiss nicht was er bedeutet!

    Code:
    lennynb:/home/michael# modprobe rt2500
    lennynb:/home/michael# ifconfig ra0 up
    [COLOR=Red]SIOCSIFFLAGS: Die Operation wird nicht unterstützt[/COLOR]
    lennynb:/home/michael#
    
    
    ifconfig
    Code:
    lennynb:/home/michael# ifconfig
    lo        Link encap:Lokale Schleife
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
              inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metrik:1
              RX packets:84 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:84 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
              RX bytes:5320 (5.1 KiB)  TX bytes:5320 (5.1 KiB)
    
    lennynb:/home/michael#
    iwconfig
    Code:
    lennynb:/home/michael# iwconfig
    lo        no wireless extensions.
    
    eth1      no wireless extensions.
    
    ra0       no wireless extensions.
    
    [COLOR=Red]wlan0_rename  IEEE 802.11  ESSID:""
              Mode:Managed  Frequency:2.412 GHz  Access Point: Not-Associated
              Tx-Power=0 dBm
              Retry min limit:7   RTS thr:off   Fragment thr=2352 B
              Encryption key:off
              Link Quality:0  Signal level:0  Noise level:0
              Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
              Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0[/COLOR]
    
    lennynb:/home/michael#  
    und was ist "wlan0_rename IEEE 802.11 ESSID"?


    Auszug aus dem boot.log
    Code:
    boot
    Sun Sep 14 13:56:03 2008: Cleaning up ifupdown....
    Sun Sep 14 13:56:03 2008: Loading kernel modules...done.
    Sun Sep 14 13:56:03 2008: /etc/modprobe.conf exists but does not include /etc/modprobe.d/! ^[[33m(warning).^[[39;49m
    Sun Sep 14 13:56:03 2008: Checking file systems...fsck 1.41.0 (10-Jul-2008)
    Sun Sep 14 13:56:03 2008: /dev/hda10 has been mounted 33 times without being checked, check forced.
    Sun Sep 14 13:56:04 2008: \002/dev/hda10: 60144/3784704 files (6.0% non-contiguous), 3187181/7568615 blocks       
    Sun Sep 14 13:57:19 2008: done.
    Sun Sep 14 13:57:19 2008: Setting kernel variables (/etc/sysctl.conf)...done.
    Sun Sep 14 13:57:19 2008: Invalidating stale software suspend images... done.
    Sun Sep 14 13:57:19 2008: Mounting local filesystems...done.
    Sun Sep 14 13:57:20 2008: Activating swapfile swap...done.
    Sun Sep 14 13:57:21 2008: Setting up networking....
    Sun Sep 14 13:57:21 2008: Configuring network interfaces...Error for wireless request "Set ESSID" (8B1A) :
    Sun Sep 14 13:57:21 2008:     SET failed on device ra0 ; Operation not supported.
    Sun Sep 14 13:57:21 2008: SIOCSIFFLAGS: Operation not supported
    Sun Sep 14 13:57:21 2008: SIOCSIFFLAGS: Operation not supported
    Sun Sep 14 13:57:21 2008: Failed to bring up ra0.
    Sun Sep 14 13:57:21 2008: done.
    
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mixi, 14.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2008
    Mixi

    Mixi Hobbypinguin

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Es scheint so, als ob wlan0_rename dein WLAN-Device ist. Was gibt ein
    Code:
    ifconfig wlan0_rename up
    iwlist wlan0 scanning
    aus?

    EDIT: Das HowTo scheint auch nicht mehr besonders aktuell zu sein. Debian scheint die Treiber in den Repos zu haben: http://packages.debian.org/search?keywords=rt
     
  4. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Stimmt das HowTo ist schon in die Jahre gekommen hat aber immer geklappt. Naja, jede Aera geht einmal zu ende.

    Hier erst mal die Ausgabe
    Code:
    lennynb:/home/michael# ifconfig wlan0_rename up
    lennynb:/home/michael# iwlist wlan0 scanning
    wlan0     Interface doesn't support scanning.
    
    lennynb:/home/michael#
    Habe mir den denaktuellen Treiber bei Debian als Paket herunter geladen.
    Wie bekomm denn jetzt den Alten Treiber runter und den neuen drauf?
     
  5. #4 Mixi, 14.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2008
    Mixi

    Mixi Hobbypinguin

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Argh, Tippfehler, es sollte natürlich heißen:
    Code:
    iwlist wlan0[COLOR="Red"]_rename[/COLOR] scanning
    Den Alten deinstalliert du mit:
    Code:
    modprobe -r rt2500
    cd /usr/src/Module
    make uninstall
    Das Debianpaket für den Treiber und das Paket module-assistant musst du einfach über die Pakteverwaltung installieren, und dann das Kernelmodul mit
    Code:
    m-a a-i rt2500
    modprobe rt2500
    installieren.
     
  6. Gast1

    Gast1 Guest

    Stichwort "Udev-Regeln":

    Code:
    wlan0_rename
    http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=19&t=92584

    (Wie die Datei bei Debian heisst, wird sich leicht selbst herausfinden lassen)

    Und dann werfe ich noch das Wort "blacklist" in die Runde, sonst balgen sich da mindestens zwei Treiber um die selbe Karte.

    Daß der Legacy-Treiber keinen wpa_supplicant unterstützt und mit iwpriv eingerichtet werden muss, dürfte dem TE mittlerweile bekannt sein.
     
  7. #6 Emess, 14.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2008
    Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Ergebnis
    Code:
    michael@lennynb:~$ su
    Passwort:
    lennynb:/home/michael# iwlist wlan0_rename scanning
    wlan0_rename  Interface doesn't support scanning : Network is down
    
    lennynb:/home/michael# iwlist wlan0 scanning
    wlan0     Interface doesn't support scanning.
    
    lennynb:/home/michael# modprobe -r rt2500
    lennynb:/home/michael# cd /usr/src/Module
    lennynb:/usr/src/Module# make uninstall
    make: *** Keine Regel, um »uninstall« zu erstellen.  Schluss.
    lennynb:/usr/src/Module#
    
    @Rain_Maker, das mit den zwei treiber scheint mir zu stimmen. Doch wo kommt der wlan0_rename her? hab doch nur ein Kernelupdate gemacht. Ich komm gleich noch mal zurück muss aber erst mal mit meiner Töle raus
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Stichwort "Udev-Regeln": Hab mir /etc/undev angeschaut, doch da kommt mir nichts merkwürdig vor.

    Code:

    wlan0_rename

    http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=19&t=92584

    (Wie die Datei bei Debian heisst, wird sich leicht selbst herausfinden lassen) Welche?

    Und dann werfe ich noch das Wort "blacklist" in die Runde, sonst balgen sich da mindestens zwei Treiber um die selbe Karte.
    In der /etc/modprobe.d gibt es eine Datei namens ralink mit dem inhalt alias rt2500. das ist mein Wlanadapter und der gehört hier überhaupt nicht hin, oder?
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Na dann, mir fällt auch nichts auf.

    (Das dürfte daran liegen, daß ich gar nichts davon sehen kann, aber wenn Dir schon nichts aufgefallen ist, dann hab ich sicher auch keine Chance. :-))

    Die, die der Datei unter openSUSE im geposteten Link entspricht (den Du offensichtlich nicht gelesen hast).

    Es schadet nichts, aber nutzt auch nichts (udev sei dank).

    Den Rest schaue ich mir nun aus sicherer Entfernung an, viel Spaß noch. :devil:
     
  10. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Das ist nun wirklich schade, denn ich hatte Hoffnung in dich gesetzt
     
Thema:

Wlanproblem nach Kernelupdate

Die Seite wird geladen...

Wlanproblem nach Kernelupdate - Ähnliche Themen

  1. Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus

    Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus: Arch Linux Plasma 5.8 Weiss einer ob das gehen sollte, bzw kann mal einer testen ob es bei ihm geht, gerne auch mit anderen kde/plasma versionen....
  2. SRV Records nicht erstellt nach dcpromo

    SRV Records nicht erstellt nach dcpromo: Hallo zusammen, leider sind beim Join meines 2. DC in eine Samba 4 Domäne die SRV-DNS Records nicht erstellt worden... Hatte jemand schonmal das...
  3. CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot

    CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot: Hallo zusammen Ich möchte unseren existierenden SFTP Server durch einen neuen Server mit CentOS 7 ersetzen. Da der Server einerseits direkt via...
  4. Nicht erkannte Zeichen nach Update

    Nicht erkannte Zeichen nach Update: Hi, nachdem ich mein Kali Linux geupdated habe, ist mir aufgefallen dass viele Zeichen auf verschiedenen Nutzeroberflächen nur fehlerhaft...
  5. Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich

    Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich: Gerade habe ich debian mit dem Befehl "apt-get ugrade" aktualisiert. Es gab zahlreiche neue Daten unteranderen samba files. Nach neuem Start kann...