WLAN über normale Netzwerkkarte

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Adridon, 14.07.2004.

  1. #1 Adridon, 14.07.2004
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Manch einer weiß ja, was ich mit meinem WLAN durchgemacht hab, aber ich habe eine neue Idee.

    Ist es möglich, ein Netzwerkkabel zu simulieren? Ich stelle mir das so vor, dass ich an den Router, sowie an die Netzwerkkarte des PC einen Adapter anschließe. Diese beiden nehmen eine Verbindung auf und simulieren somit ein Kabel. Für PC und Router soll es so aussehen, als wäre ein normales Kabel angeschlossen. Ich möchte keine extra Treiber installieren.

    Ich habs ein wenig doof umschrieben, aber ich hoffe, ihr habt verstanden, was ich meine.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    lustige idee, echt. was rauchst du?

    wäre genial, wenn das dann auch noch sicher wär ;) mit nem kanal und code zum einstellen, das die netze nicht zufällig durcheinander kommen. sollt auch gecryptet sein.

    aber ich denke solche lösungen gibt es für richtfunkstrecken. genau - wir hatten bei der messegesellschaft sowas um zwischen dem torhaus und ner zelt-halle zu kommunizieren. waren auch ca. 10-20 MBit.

    ich such mal was ... (reichen dir 5km reichweite?)

    hochachungsvoll, ich.
     
  4. #3 oyster-manu, 14.07.2004
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 Adridon, 14.07.2004
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    @fossy: mir würden auch 200 Meter dicke reichen ;)

    @oyster-manu: ääähm... ist das nicht ein normales kabel?
     
  6. fossy

    fossy - dead -

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
  7. #6 qmasterrr, 15.07.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Also diese technik wäre garantiert teurer als ein AP + Apdapter
    Zweitens du hast doch sicher eine Bohrmaschine? Ja damit kannste ja einfach normales kabel verlegen.
    Was ist mit Netzwerk über die Steckdose sowas gibt es doch!
     
  8. #7 damager, 15.07.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    *lllllllöööööööööölllllllllllllll*

    :tongue:
     
  9. #8 Adridon, 16.07.2004
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    So. Ich erweitere meine Idee mal ein wenig. Ich möchte einen Adapter, der anstatt an den USB-Anschluss oder die PCI-Schnittstelle an die Netzwerkkarte angeschlossen wird. Es soll von dem Adapter eine Verbindung zum WLAN-Router aufgebaut werden.

    hmm... Aber wie soll das dann mit WEP und so funzen? *verzweifel*
     
  10. #9 bananenman, 16.07.2004
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    sorry, aber das was du da möchtest, bedeutet elefanten mit katzen kreuzen - das mag im genlabor gehen, ist aber keine lösung für das echte leben. kauf dir ein normales cat5-kabel und gut (das ist eh die beste weil unkomplizierteste und performanteste lösung - gigabit-netzwerk mal außen vor). wenn du durch irgendwelche wände bohren musst und nicht darfst, kauf halt einen externen, betriebsystemunabhängigen ap mit integriertem 4port-ethernet-switch. wenn du meinst es müsse unbedingt wlan sein weil dein router nur wlan kann und kein ethernet hat, dann investier halt nochmal 30€ in einen vernünftigen router. es gibt keine ethernet->wlan adapter zu kaufen - aber wer weiß, wenn du einer firma wie avm genügend bietest, bauen die dir vielleicht sowas (wenn du allerdings so viel kohle überhast, kannst du mal 2 - 3 mio. auf folgendes konto überweisen: 64 ...... )

    bananenman
     
  11. #10 Adridon, 16.07.2004
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Mein Router kann 3 Ethernet-Clients bedienen. Allerdings habe ich keine Lust ein Kabel über Etagen hinweg zu verlegen. Auch müsste ich dann wieder Möbel rücken, um an die Bohrlöcher zu kommen ;)
     
  12. #11 bananenman, 16.07.2004
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    über etagen??? stahlarmierte Betondecken??? mehr als eine???? vergiss das mit wlan ...

    bananenman
     
  13. #12 Adridon, 16.07.2004
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich weiß, dass es klappt. Ich hatte unter Windows schon WLAN über diese Distanz. Im Übrigen sind es Holzwände/-böden. ;)
     
  14. #13 usambara, 17.07.2004
    usambara

    usambara Jungspund

    Dabei seit:
    17.07.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei D-Link gibt es einen WLAN-Adapter, der an die Netzwerkkarte angeschlossen wird. (ist aber etwas teuer!)

    Verfolge schon in div. Foren dein Problem mit dem Siemens USB-WLAN-Adapter 11.

    Kann nicht verstehen, warum es bei dir nicht klappt!

    Unter Suse 9.1, Mandrake 10.0 (out of the box!), Debian Sarge und Slackware habe ich diesen Adapter erfolgreich getestet!
    Bei Suse mußte nur die Firmware heruntergeladen werden, bei Debian u. Slackware habe ich den Berlios-Treiber kompiliert und eingebunden.

    Gruss

    Usambara
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Adridon, 17.07.2004
    Adridon

    Adridon Routinier

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich habe zur Zeit Debian Sarge und habe mir das Paket at76c503a-sources gezogen. Wie installier ich das? Mein System kennt den Befehl make nicht :(
     
  17. #15 usambara, 18.07.2004
    usambara

    usambara Jungspund

    Dabei seit:
    17.07.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    vielleicht hast du nicht alle Pakete installiert?

    Auch hier hilft viel lesen!

    z.B. dies:
    http://www.openoffice.de/linux/buch/

    oder
    Code:
    man make
    und
    Code:
    apt-get install make

    Gruss

    Usambara
     
Thema:

WLAN über normale Netzwerkkarte

Die Seite wird geladen...

WLAN über normale Netzwerkkarte - Ähnliche Themen

  1. Kein SSH/Ping über WLAN mit gentoo

    Kein SSH/Ping über WLAN mit gentoo: Hallo zusammen, ich habe ein folgendes Problem mit meinem WLAN- stick (LevelOne WNC-0305USB USB wlan stick). Ich bekomme kein Ping bzw. ich...
  2. FritzBox 7270 Pulseaudio RTP Multicasting über WLAN

    FritzBox 7270 Pulseaudio RTP Multicasting über WLAN: Hallo, folgendes ist mein Problem, ich habe einen Pulseaudio Server aufm Laptop der per Multicast übers Wlan streamt, nur leider kommen die...
  3. Surfen über WLAN nach einiger Zeit nicht mehr möglich

    Surfen über WLAN nach einiger Zeit nicht mehr möglich: Moin, ich sitze hier gerade vor einem frisch aufgesetzten ubuntu 9.10. Jetzt habe ich das Problem, dass ich, nachdem ich enige Minuten im Netz...
  4. Wlan über USB-Stick (Fehler: Operation not permitted....

    Wlan über USB-Stick (Fehler: Operation not permitted....: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir bei diesem Problem weiter helfen. Ich will auf Linux umsteigen, hab es auch schon installiert, habe aber...
  5. keine IP über WLAN "No DHCPOffers received"

    keine IP über WLAN "No DHCPOffers received": Hallo, ich hab einen Laptop DELL Latitude D620 mit debian 4.0 und Windows XP. Leider hab ich noch Probleme mit dem Wireless Lan unter debian....