Wlan-Treiber Installieren(Ziemlich 0 Ahnung..)

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von neuling89, 05.02.2007.

  1. #1 neuling89, 05.02.2007
    neuling89

    neuling89 Jungspund

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Ich hab ein Problem, und zwar möchste ich meinen Longshine Wlan USB 2.0 Stick installieren.
    Ich habe alle Scripts und so, aber wenn ich diese Makefile installieren will, kommt folgendes:

    [root@localhost treiber]# make
    make both
    make[1]: Entering directory `/home/Erik/treiber'
    make clean
    make[2]: Entering directory `/home/Erik/treiber'
    rm -rf .tmp_versions .*.cmd *.ko *.mod.c *.mod.o *.o src/*.o src/.*.o.cmd menudbg apdbg
    make[2]: Leaving directory `/home/Erik/treiber'
    make ZD1211REV_B=0
    make[2]: Entering directory `/home/Erik/treiber'
    /lib/modules/2.6.18-1.2798.fc6xen/build
    /home/Erik/treiber
    -I/home/Erik/treiber/src/include -fomit-frame-pointer -O2 -Wall -Wstrict-prototypes -pipe -DHOST_IF_USB -DAMAC -DGCCK -DOFDM -DHOSTAPD_SUPPORT -DUSE_EP4_SET_REG -DDOWNLOADFIRMWARE -DfTX_GAIN_OFDM=0 -DfNEW_CODE_MAP=1 -DfWRITE_WORD_REG=1 -DfREAD_MUL_REG=1 -DENHANCE_RX=1 -DZDCONF_MENUDBG -DZDCONF_APDBG -DZD1211
    src/zd1205.o src/zdasocsvc.o src/zdauthreq.o src/zdauthrsp.o src/zdmmrx.o src/zdshared.o src/zdhci.o src/zdglobal.o src/zdencrypt.o src/zdpmfilter.o src/zdpsmon.o src/zdsynch.o src/zdbuf.o src/zd1205_proc.o src/zdhw.o src/zddebug.o src/zdtkipseed.o src/zdmic.o src/zddebug2.o src/zdusb.o src/zd1211.o
    make -C /lib/modules/2.6.18-1.2798.fc6xen/build SUBDIRS=/home/Erik/treiber modules
    make: Entering an unknown directory
    make: *** /lib/modules/2.6.18-1.2798.fc6xen/build: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden. Schluss.
    make: Leaving an unknown directory
    make[2]: *** [all] Fehler 2
    make[2]: Leaving directory `/home/Erik/treiber'
    make[1]: *** [both] Fehler 2
    make[1]: Leaving directory `/home/Erik/treiber'
    make: *** [all] Fehler 2
    [root@localhost treiber]#



    Tja, nun weis ich nicht woran das liegt. Kann mir jemand helfen?

    Ich hab mir das neue Fedora Core 6 (DVD-Version) draufgeschmissen.

    Wer mir helfen kann, oder die ganzen Scripts braucht(waren auf cd) kann mich bei ICQ adden, NUMMER: 323131702

    WÄHRE EUCH SEHR DANKBAR

    Bin hier voll am verzweifeln, hab die Nase voll von Windoofs.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. z00k

    z00k I love my slack! Do u?

    Dabei seit:
    24.01.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    earth.getLocation("z00k");

    kernel source installieren...


    gReetZ
     
  4. #3 neuling89, 05.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2007
    neuling89

    neuling89 Jungspund

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Danke, ich probiers dann mal, aber das hab ich schonmal gemacht, als ich SuSE 10.1 drauf hatte, hat aber auch nicht funktioniert, naja wie gesagt ich probiers mal:)
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Hab ich gar nicht auf der DVD drauf(also das RPM für Kernel Source):( wie kann ich das jetzt machen?? Bin hier halb am verzweifeln... hab dann nämlich kein I-Net...

    Kann mir vielleicht jemand sagen wie es sonst noch sein könnte?
     
  5. #4 intelinsider, 06.02.2007
    intelinsider

    intelinsider coffee addicted

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tor zur Welt [Hamburg/Barmbek]
    Mit Internet waer der Befehl "yum install kernel-devel" ohne Internet musst du auf deiner DVD mal nach dem Paket "kernel-devel" suchen und mit dem Befehl "rpm -ivh /$path/kernel-devel" installieren das '$path' musst du fuer den Pfad zu deinem Medium angeben der sollte dir von Nautilus oben in der Adressleiste angezeigt werden.


    mfg ii
     
  6. #5 neuling89, 07.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2007
    neuling89

    neuling89 Jungspund

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Danke:) Ich probiers gleich...Ich glaub Kernel Devel hab ich schonmal gesehen... auf jeden fall: DANKE
    -
    -
    -
    Habs installiert... GEHT NICHT... kanns daran liegen, das ich das System auf 64 Bit laufen lasse? (ich denk zwar eher weniger, aber man weis ja nie)
    Ich habs bei SuSE 10.1, Fedora Core 6 und Ubuntu 6.06 Probiert... jedesmal der gleiche Fehler:(
     
  7. #6 neuling89, 08.02.2007
    neuling89

    neuling89 Jungspund

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Vielleicht könntet ihr euch ja mal die Scripts anschauen, ich schicks sie gerne per icq, msn oder e-mail
     
  8. #7 Kulfadir, 08.02.2007
    Kulfadir

    Kulfadir Der tollste Typ hier.

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    du mußt darauf achten das du die richtigen kernel-source installierst also mit der gleichen versionsnummer wie der kernel den du benutzt. In deine Fall sollte das wohl: 2.6.18-1.2798.fc6xen sein.
     
  9. #8 supersucker, 08.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Und welchen Kernel du benutzt kriegst du mit

    Code:
    uname -r
    raus.
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 intelinsider, 08.02.2007
    intelinsider

    intelinsider coffee addicted

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tor zur Welt [Hamburg/Barmbek]
    Das kann unter Umstaenden an der 64bit Variante liegen fuer den Heimuser empfehle ich nach wie vor sich noch auf die 32bit Variante zu beschraenken auch wenn "64bit" sich schoener anhoert.


    Der Kernel ist der "Xen" Kernel und nicht standardsgemaesz installiert ausserdem hat er gar keine andere moeglichkeit 64bit Pakete dafuer zu installieren auf dem entsprechendem Medium das er wohl in seinem Laufwerk liegen hat sind nur die x64 Pakete drauf und nicht die x86.

    Ist dein Source der Treiber nur fuer 32bit wird es zu komplex das unter einem 64bit System zum laufen zu bekommen dann wuerde ich dir raten lieber die Zeit zu investieren die 32bit Variante zu installieren und nutzen als sich mit fehlenden Treibern / Multimediasupport unter 64bit rumzukraechzen.


    mfg ii
     
  12. #10 Pho3nix, 14.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2007
    Pho3nix

    Pho3nix Doppel-As

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ah ja ein ZD1211er... jaja kenn ich! ;-)

    Okay, probier zuerst, ob nicht der Kernel-Treiber funktioniert. Du brauchst die Firmware dafür:
    Code:
    
      su -
    
      wget http://kwizart.free.fr/fedora/kwizart-release-6-1.noarch.rpm
    
      rpm -ivh kwizart-release-6-1.noarch.rpm
    Okay und dann das Paketlein installieren:

    Code:
      yum --enablerepo=kwizart install zd1211-firmware
    Jo das sollte klappen und wenn nicht, musst du doch den KMod-Treiber installieren, aber das wird nervig, weil du den Treiber per Hand an Fedora anpassen musst. Die Id*oten machen da irgendwas nicht standardkonform... und seit Kernel 2.6.19 gibts sogar noch nen neuen Fehler!!
    Also probier lieber erst den, der sowieso schon in Fedora dabei ist! ;-)

    MfG

    PS. Lass dir 64bit nicht ausreden! Das ist wirklich sinnvoll und bringt teils erstaunliche Geschindigkeitsvorteile!! Und vor allem bei Fedora hat man da wirklich gar keine Nachteile! 64bit geht nix schwerer als 32bit...
     
Thema:

Wlan-Treiber Installieren(Ziemlich 0 Ahnung..)

Die Seite wird geladen...

Wlan-Treiber Installieren(Ziemlich 0 Ahnung..) - Ähnliche Themen

  1. WLAN-Treiber unter Fedora?

    WLAN-Treiber unter Fedora?: Hallo. :) Ich arbeite gerade an Windows und bin über eine WLAN-Verbindung mit einem WPA2-Personal-Key und einer AES-Verschlüsselung online....
  2. Ralink vervollständigt Linux-WLAN-Treiber

    Ralink vervollständigt Linux-WLAN-Treiber: Der taiwanesische Hersteller Ralink hat damit begonnen, Verbesserungen zum Linux-Treiber für seine eigenen WLAN-Chips direkt beizutragen....
  3. Fehler bei Installation von WLAN-Treiber

    Fehler bei Installation von WLAN-Treiber: Moin, ich habe versucht den Treiber für einen WLAN-Stick zu installieren. Dabei habe ich folgende Meldung erhalten: # ./makedrv rm -fr *.mod.c...
  4. Ralink-Wlan-Treiber compilieren

    Ralink-Wlan-Treiber compilieren: Hallo, ich habe mir eine Wlankarte mit Ralinkchip besorgt. Das Treiberangebot vom Hersteller scheint auch sehr gut zu sein, da sogar...
  5. Module-Problem bei Installation (WLAN-Treiber

    Module-Problem bei Installation (WLAN-Treiber: Hallo Leute..lang langem ringen habe ich den entschluss gefasst und bin auf linux (opensuse) umgestiegen und ich bin begeistert... Es...