WLAN Netgear MA111 USB Erfahrungen ?

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Morchel, 06.01.2004.

  1. #1 Morchel, 06.01.2004
    Morchel

    Morchel Tueftler

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit einem Netgear MA111 USB WLAN Adapter unter Linux gemacht (Debian z.B.).

    Vielen Dank im Voraus !


    Viele Grüße

    Morchel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gregor92, 07.01.2004
    Gregor92

    Gregor92 Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    unter SuSe 9.0 und Mandrake 9.2 ging es bei mir nicht.
    Aber eventuell kann es ja an mir gelegen haben "g" (Newbie)
     
  4. #3 mhoffman, 04.01.2005
    mhoffman

    mhoffman Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Jepp, also ich habe nach langen Kämpfen gestern meinen Stick zum Laufen gebracht. Also man sollte die README auf jeden Fall bis zum Ende lesen und man sollte auch jeden Fall kernel >=2.4.19 nehmen. Ich habe mich ewig lange mit 2.4.18 abgekämpft, mit einem mehr gings sofort
     
  5. #4 Morchel, 04.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2005
    Morchel

    Morchel Tueftler

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    bei mir hat das mittlerweile so funktioniert !


    - Kernel muss selbst generiert worden sein (2.4er oder 2.6er)

    - Kernel-Sourcen des benutzten Kernels müssen in /usr/src/linux vorhanden sein

    - aktuellen linux-wlan-ng Treiber herunterladen (ftp://ftp.linux-wlan.org/pub/linux-wlan-ng/)
    am besten in das Verzeichnis /usr/src/

    - heruntergeladenen Treiber entpacken (tar xvzf linux-wlan-ng-0.2.x-prexx.tar.gz)

    - in das neu angelegte Verzeichnis wechseln

    - make clean

    - make config

    - Fragen beantworten :
    - Nur bei „Build Prism2.5 USB (_usb) driver ? (y/n) mit y antworten !
    - Prefix für build host compiler []: = entern
    - Build for debugging (see doc/config.debug) (y/n) [n] : n = entern

    - make all

    - make install

    - apt-get install hotplug



    - apt-get install wireless-tools

    - modconf ausführen und kontrollieren ob alle USB-Module aktiviert wurden

    - Treibermodul kann geladen werden durch modprobe prism2_usb
    - Durch Eingabe von dmesg müsste ein Ausgabetext erscheinen.

    - IP-Adresse unter /etc/network/interfaces vergeben
    - auto wlan0
    iface wlan0 inet static
    address 192.168.0.5
    netmask 255.255.255.0
    network 192.168.0.0
    broadcast 192.168.0.255
    gateway 192.168.0.1

    - in das Verzeichnis /etc/wlan wechseln
    - vi wlan.conf
    - SSID_wlan0=“default“
    - cp wlancfg-DEFAULT wlancfg-default
    - vi wlancfg-default
    - IS_ADHOC=n
    - CHANNEL=6

    - durch /etc/init.d/./networking restart Netzwerk durchstarten

    Viele Grüße
    morchel
     
  6. #5 curdegn, 22.06.2005
    curdegn

    curdegn Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.06.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Yep, funktioniert wunderbar wie oben beschrieben (kubuntu), nur dass ich bei jedem aus und einstecke des MA111 erneut das Netzwerk restarten muss, bzw. "ifup wlan0" einzugeben habe.
    Ist das irgendwie auch "automatischer" hinzubringen?

    Curdegn
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
    ja das geht theoretisch mit hotplug oder auch udev. du musst beiden nur sagen, was du tun willst. schau dich mal in den man seiten der beiden um. bin mir momentan nicht ganz sicher (sitze an einem windoof rechner) wo es stehen könnte, aber ich weiß es steht irgendwo da :D
     
  9. #7 curdegn, 24.06.2005
    curdegn

    curdegn Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.06.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und vielen Dank für den Tip. Es war ganz einfach: Hatte nur "map wlan0" in /etc/network/interfaces einzufügen.

    Kurzanleitung, NETGEAR MA111 on ubuntu 5.04:
    1. Das "linux-wlan-ng" Paket installieren
    2. /etc/network/interfaces anpassen (Zusätze fett markiert):
    Code:
    # This file describes the network interfaces available on your system
    # and how to activate them. For more information, see interfaces(5).
    
    # The loopback network interface
    auto lo
    iface lo inet loopback
    
    # This is a list of hotpluggable network interfaces.
    # They will be activated automatically by the hotplug subsystem.
    mapping hotplug
            script grep
            map eth0
            [B]map wlan0[/B]
    
    # The primary network interface
    iface eth0 inet dhcp
    
    [B]
    iface wlan0 inet dhcp
    wireless_essid cucuair
    wireless_mode infrastructure[/B]
    
     
Thema:

WLAN Netgear MA111 USB Erfahrungen ?

Die Seite wird geladen...

WLAN Netgear MA111 USB Erfahrungen ? - Ähnliche Themen

  1. Mit Wlan-Stick Netgear wg111v3 Internetverbindung herstellen

    Mit Wlan-Stick Netgear wg111v3 Internetverbindung herstellen: Hallo Leute, ich habe das Problem, dass ich mit meinem Wlan-Stick Netgear WG111v3 keine Internetverbindung herstellen kann. Er erkennt ihn, aber...
  2. Mit WLAN NETGEAR USB WG121 ins Internet unter Mandriva

    Mit WLAN NETGEAR USB WG121 ins Internet unter Mandriva: Hi! Ich wollte folgendes wissen. Ich möchte jetzt endgültig von Windoof umsteigen. Vista gefällt mir nicht und WinXP ist einfach nur scheiße....
  3. WLAN mit Netgear WG111v2

    WLAN mit Netgear WG111v2: Hiho Da ich (noch) ein totaler noob in Linux bin wolte ich hier um hilfe bitten :D Ich besitze einen Netgear WG111v2 USB Wlan adapter und...
  4. Suse 10.1 und netgear wg511 wlan pcmcia

    Suse 10.1 und netgear wg511 wlan pcmcia: hi, ich versuche schon seid stunden meine pcmcia wlan karte von netgear zum laufen zu bekommen. sie hat einen prism54 chip und is die v2 made...
  5. wlan|netgearstick ma111|ubuntu

    wlan|netgearstick ma111|ubuntu: als mein 2. schnupperkurs in linux habe ich nun ubuntu ausgewählt. soweit so gut, nachdem ich irgendein paket (linux-wlan hieß es glaube)...