Wlan Karte auf Open Suse 11

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Dragon6780, 23.12.2008.

  1. #1 Dragon6780, 23.12.2008
    Dragon6780

    Dragon6780 Grünschnabel

    Dabei seit:
    23.12.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    -
    Hallo Linux/Unix User.

    Ich habe bei Linux folgendes Problem und zwar:

    Ich habe eine Edimax 802.11g Wireless Lan PCI Karte und möchte sie bei Linux Open Suse 11 benutzen. Bei der Triber Installations CD ist auch ein Treiber für OS und allen Linux Systemen dabei. Ich weiß auch wo ich die Komponente hinzufügen muss. Und zwar nach .../etc/Wire......
    Aber der Ordner exestiert dort einfach nicht und ich kann auch kein neuen erstellen. Könnt ihr mir weiterhelfen?:hilfe2::hilfe2:

    Mit Freundlichem Gruß Dragon6780
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tiptel170, 30.12.2008
    tiptel170

    tiptel170 Tripel-As

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 Gast1, 30.12.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.12.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    Mein Tipp:

    Bevor man den Chipsatz der Karte nicht kennt, keine Tipps und vor ALLEM nicht für ndiswrapper.

    Man könnte fast meinen, wir sind hier bei kunterbuntuusers.de, da wird auch erst mal für alles Mögliche ndiswrapper vorgeschlagen, sogar für Hardware, die 100% nativ unterstützt wird.

    (Und bevor wieder irgendwelche "Rächer der Enterbten" auftauchen und was von "*Buntu-Bashing" faseln, einfach mal ein paar Threads in besagtem Forum lesen, das ist die traurige Wahrheit.

    //Edit: Mal zwei Beispiele der letzten paar Tage, die meisten potentiellen Meckerfritzen werden eh zu faul zum Suchen sein, vielleicht schaffen sie es aber zu klicken.

    http://forum.ubuntuusers.de/topic/w-lan-stick-usr5421-problem/

    - Nativer Treiber rndis_wlan seit mindestens 2.6.22 verfügbar (und wie die Querlinks zeigen auch funktionsfähig)

    http://forum.ubuntuusers.de/topic/schritt-fuer-schritt/

    - Beide Karten haben mindestens einen freien Treiber, der Atheros-Chipsatz sogar zwei.

    //Edit2:

    Und weils so "schön" war

    http://forum.ubuntuusers.de/topic/atheros-ar5007eg-funktioniert-nicht/

    gleich noch mal; und gerade bei den AR5007EG-Karten funktioniert ndiswrapper mehr schlecht als recht. Das Ganze noch "garniert" mit "Hol Dir den Treiber von hier" und Rapidshare, der absolut vertrauenswürdigsten Quelle der Welt, bravo.)

    Ndiswrapper als "Allheilmittel" ohne auch nur zu wissen, was da werkelt ist jedenfalls etwas, was nicht sein muss (und wenn meine Glaskugel mich nicht ganz im Stich lässt, hier auch nicht notwendig sein wird).
     
  5. #4 tiptel170, 30.12.2008
    tiptel170

    tiptel170 Tripel-As

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Verzeihe bitte, dass ich es ihm vorgeschlagen habe, mit dem ndiswrapper. Aber vielleicht sollte er ein paar infos von der pci-karte (hwinfo od lspci) uns zu kommen lassen. Ich weis wie schwierig es ist sich in foren herumzuschlagen mit mäßigem / keinen erfolg.

    Ich habe den ndiswrapper auf meinem laptop im einsatz läuft auch ganz prima. Kann mich nicht beschweren. Ausserdem nutzt der werte Dragon6780 suse11 - is ne bunte und schwere "klicki-welt" - Nichts gegen ihn ;-)

    Wenn er sich Fedora installiert 8/9 oder auch 10. Wird man merken wie einfach es ist, z.B einen neune kernel zu installieren.

    Wie geschrieben nichts gegen ihn persönlich oder seinem Suse11.

    Gruss tiptel170
     
  6. Gast1

    Gast1 Guest

    Sonst haben wir aber keine Vorurteile?

    Ich nutze hier ebenfalls openSUSE 11.0, "klicke" mich fast nie durch irgendwelche Konfigs und ein neuerer Kernel lässt sich per Paketmanager genau so installieren wie auf jeder anderen Distribution auch.

    Fedora hat im Übrigen auch genügend GUI-Tools zur Systemadministration, was ja auch nichts "Böses" ist.

    Das Problem hat auch nicht die Bohne mit der Distribution zu tun, ob es einen "fertigen" Kerneltreiber gibt, hängt in erster Linie von der verwendeten Kernelversion ab und nicht vom "Umfeld"
     
  7. #6 tiptel170, 30.12.2008
    tiptel170

    tiptel170 Tripel-As

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Habe keine vorurteile. War nur meine meinung. Aber das hilft dem wertem kollegen nicht wirklich weiter. ;-)
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wlan Karte auf Open Suse 11

Die Seite wird geladen...

Wlan Karte auf Open Suse 11 - Ähnliche Themen

  1. Installation WLAN BELKIN PCI Karte

    Installation WLAN BELKIN PCI Karte: Hallo zusammen, Bin Anfänger bezüglich Linux und habe mit der Installation von Ubuntu 12.04 angefangen. Das System läuft so weit. Kontakt zum...
  2. Suche einfache wlan-PCI-Karte für PC

    Suche einfache wlan-PCI-Karte für PC: [Gelöst] Suche einfache wlan-PCI-Karte für PC Hallo Wie der Titel schon sagt, welcher wlan-chip wird out-of-the box von jedem 3.2x Kernel....
  3. Bridge 2 WLAN Karten, eine im AP Modus, andere im Station Modus

    Bridge 2 WLAN Karten, eine im AP Modus, andere im Station Modus: Ich habe 2 Wlan Karten unter Ubuntu, Kernel: 2.6.35-22 Die eine, wlan0, tritt mittels hostapd als AccessPoint auf(Master Mode). Die andere,...
  4. Empfehlung PCI-WLAN-Karte

    Empfehlung PCI-WLAN-Karte: Hallo, ein Kollege sucht eine WLAN-Karte fuer einen PCI-Steckplatz, die unter Linux funktioniert. Anscheinend funktionieren die Atheros-Chips...
  5. WLan Karte konfigurieren

    WLan Karte konfigurieren: Hallo, ich versuche schon seit einigen Tagen meine WLan karte zu konfigurieren bzw die Treiber dafür zu installieren. Jedoch komme ich nicht...