WLan funzt nich

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von SealSoldier, 05.03.2007.

  1. #1 SealSoldier, 05.03.2007
    SealSoldier

    SealSoldier Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe openSuSE 10.2 und eine RaLink RT2561 Wireless LAN Karte. Wenn ich nun eine Verbindung zum Router herstellen möchte geht es bei 28% nicht weiter.
    Hat jemand eine Ahnung wieso? :hilfe2:

    MfG SealSoldier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hello World, 05.03.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Bei meiner Karte mit rt2500-Chip war er so, dass der in OpenSuse enthaltene Treiber nicht aktuell genug war. Ich musste dann die aktuelle CVS-Version des rt2x00-Treibers installieren, damit funktionierte es aber. Der rt2x00-Treiber unterstützt trotz des Namens auch deinen Chip.

    http://rt2x00.serialmonkey.com/wiki/index.php?title=Downloads
    Im Moment lässt sich die CVS-Version leider nicht kompilieren, probiers am besten in ein paar Tagen nochmal.
     
  4. #3 ew_wolf, 05.03.2007
    ew_wolf

    ew_wolf Tripel-As

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 SealSoldier, 06.03.2007
    SealSoldier

    SealSoldier Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hab mir ndiswrapper mal gedownloadet, aber ich scheitere schon beim entpacken :S! Wenn ich
    Code:
    tar -xzvf </username/Desktop/ndiwrapper-1.38>.tar.gz
    eingebe bekomme ich nur die Ausgabe
    Code:
    -bash: /username/Desktop/ndiwrapper-1.38 No such file or directory
    wär nett wenn mir mal jemand erklärt was genau ich da eingeben muss ?(

    MfG SealSoldier
     
  6. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Folge dem Tipp von Hello World. Dann kannst du auf Ndiswrapper verzichten.
     
  7. #6 ew_wolf, 06.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2007
    ew_wolf

    ew_wolf Tripel-As

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe ich es richtig: Die Strings zwischen den Zeichen "<" und ">" soll nur eine Variabel für den PFad darstellen?

    ICh benutze die Parameterreihenfolge "-zxvf", aber ich denke das dürfte nicht die Ursache für den Fehler sein.
    Hast du überhaupt die passenden Rechte auf das File?
    Hast du die Files von dem Link von mir gezogen? --> ICh frag nur, weil ich keine Probleme mit diese Files hatte (weder Debian noch SuSe 10.1).

    Alledings muss ich sagen, dass ich mit ndiwrapper Probelem mit SuSe 10.2 nach dem entpacken hatte. Der Grund hierfür ist, dass bei die Version keinen gcc-compiler beherbergte. Denn den brauchst du später nach dem entpacken. Du musst später halt "make" bzw. "makeinstall" duchführen und diese Befehle nutzen meines Wissens nach gcc.
     
  8. #7 gropiuskalle, 06.03.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...ich behaupte mal ganz kühn, dass er sich einfach nicht im richtigen Verzeichnis befindet. :D
    Am Besten also vorher mit

    Code:
    cd /Pfad/wo/das/Verzeichnis/liegt
    dorthin wechseln.
     
  9. #8 Hello World, 06.03.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ndiswrapper funktioniert in der Regel ziemlich gut und ist verhältnismäßig einfach einzurichten. Beim dem CVS-Treiber musste ich dagegen noch eine Konfigurationsdatei anpassen und kompilieren lässt er sich derzeit immer noch nicht.

    @SealSoldier:
    Unter Linux installiert man Software in der Regel nicht von Hand sondern über den Paketmanager, in deinem Fall YaST. Also installiere einfach das Paket namens ndiswrapper und gehe dann nach Anleitung vor.
     
  10. #9 ew_wolf, 06.03.2007
    ew_wolf

    ew_wolf Tripel-As

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hast ja recht.

    ICh hab beide Wege getestet und türlich ist unter SuSe der Yast recht gut, auch wenn der mitlerweile recht langsam ist.
     
  11. #10 SealSoldier, 06.03.2007
    SealSoldier

    SealSoldier Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @ ew_wolf: Ja ich logge mich in der Konsole als root ein. Die Rechte müsste ich denke ich also haben.
    Ich werde erstmal einige hier neu geschrieben Tipps ausprobieren.

    MfG SealSoldier
     
  12. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald

    Beim Treiber von Serialmonkey ist ne GUI dabei in der man alles sehr kompfortabel einstellen kann. Wobei man vorher schon einiges in die Konsole hämmern muss. Hat aber auch den Vorteil, dass man auch auf wpa_supplicant verzichten kann
     
  13. #12 Hello World, 07.03.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    ...wenn man sie kompiliert bekommt. Auf meinem System musste ich dazu erst Makefiles anpassen, weil er gegen qt und nicht gegen qt-mt linken wollte. Oder meinst Du das "RutilT"? Das crasht bei mir mit einem segfault. Je mehr ich drüber nachdenke desto mehr komme ich zu dem Ergebnis, dass ndiswrapper die einfachere Variante darstellt... Wobei man da wahrscheinlich auch Module blacklisten muss.
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Alarich, 07.03.2007
    Alarich

    Alarich Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mir die entsprechenden RPM-Pakete bei Packman runterladen. Am besten, Du konfigurierst den Adapter wie in der Readme beschrieben mit der RT2500STA.DAT. Da brauchst Du nur Deine Daten einzugeben und schon läufts (zumindest bei mir wars so). Vorteil der Methode: kompilieren nicht mehr nötig, Deinstallation problemlos möglich.
    Ach ja: in YaST keine Verschlüsselung einstellen beim WLAN-Adapter. wpa_supplicant läuft nämlich nicht mit den Paketen von packman, aber der ist auch nicht nötig, weil der Treiber seine eigene WPA-Routine mitbringt.
     
  16. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Sag ich doch, ich weiß gar nicht wieso es alle immer so kompliziert machen wollen.
    Hier mal eine 5 min. Anleitung
    Code:
    Hier nun der schnellste Weg unter Debian :
    
    
    Sollte man die Sources nicht haben, dann müssen die kernel-headers passend zum Image installiert werden. 
    
    ab Etch nennen sich die kernel-headers „linux-headers“
    
    apt-get install kernel-headers-2.6.x gcc make
    
    Hier http://rt2x00.serialmonkey.com/rt2500-1.1.0-b2.tar.gz runterladen und entpacken.
    Dort gibt es 2 Ordner, Module und Utilitys.
    Ich habe Module usw.. immer in /usr/src da ich die dann auch wieder finde. 
    wer es genauso machen will,
    cp -r Module bzw.Utilitys /usr/src
    
    dann
    cd /usr/src/Module
    jetzt wird es sehr sehr sehr schwer,,
    make debug
    make install debug
    
    
    Die kernel-headers werden von selbst gefunden . 
    Den Treiber findet man dann in 
    /lib/modules/2.6.x/kernel/drivers/net/wireless
    Wenn nötig in /etc/modules "rt2500" eingeben.
    
    
    modprobe rt2500
    ifconfig ra0 up
    
    Feste Ip geben, beispiel 192.168.1.4 .. 
    Damit es auch beim booten aktiviert wird, fügen wir folgendes in "/etc/network/interfaces" ein,
    
    auto ra0
    iface ra0 inet static
    name Drahtlose LAN-Karte
    address 192.168.x.x   dein Wlan-Adapter
    netmask 255.255.255.0
    network 192.168.x.x  Netzwerk
    gateway 192.168.x.x  Router
    wireless_essid xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    
    
    Rechner neu booten und sehen ob die Wlankarte ordnungsgemäss aktiv ist.
    Die Wireless-tools habe ich zwar auch , aber benutzen braucht man die nicht. Dafür haben wir ja den anderen ordner "Utilitys" und damit geht es ganz einfach.
    Damit man es auch nutzen kann und wir eine sehr schöne GUI haben brauchen wir einiges womit wir es auch bauen können. 
    
    apt-get install libqt3-headers qt3-dev-tools qt3-dev-tools-embedded libqt3-i18n libqt3c102-mt
    Es wird noch einiges andere installiert was nicht verkehrt ist   Am besten alles was mit libqt3 und qt3 zu tun hat
    Wahlweise auch von hier ftp://ftp.trolltech.com/qt/source/qt...e-3.2.1.tar.gz
    
    cd /usr/src/Utilitys
    qmake -o Makefile raconfig2500.pro
    make 
    
    
    starten mit " ./RaConfig2500
    nötige Einstellungen für WEP oder WPA ,ssid usw...vornehmen.
    Aber dran denken, erstmal im Router die Einstellungen vornehmen.
    Wer das Konfigurationstool nicht nutzen möchte oder auch kein X am laufen hat, geht so vor,
    Kopiert Euch aus /Module die RT2500STA.dat nach /etc/Wireless/RT2500STA und mit einem Texteditor
    die nötigen Einstellungen vornehmen.
    /etc/Wireless/RT2500STA muss erstellt werden.
    
    RT2500STA.dat
    
    [Default]
    CountryRegion=0
    ProfileID=xxxx  z.b dein Naame
    SSID=Name des Netzwerkes
    NetworkType=Infra
    PreambleType=Auto
    RTSThreshold=2312
    FragThreshold=2312
    AuthMode=WPAPSK
    EncrypType=TKIP
    WPAPSK=Dein WPA-Schlüssel
    Channel=0
    PSMode=CAM
    
    
    
    mit
    iwconfig
    schauen ob alles wie gewünscht eingestellt ist.
    Fertig,, neu booten 
    bzw. /etc/init.d/networking restart
     
Thema:

WLan funzt nich

Die Seite wird geladen...

WLan funzt nich - Ähnliche Themen

  1. PCMCIA Wlan-Karte funzt nicht

    PCMCIA Wlan-Karte funzt nicht: Hallo leutz ich habe auf meinem Thinkpad T23 Kubuntu installiert (6.06). Nun wollte ich meine PCMCIA-Wlankarte installieren und musste festsellen...
  2. Wlan funzt nicht so wie es soll...

    Wlan funzt nicht so wie es soll...: Also ich habe folgendes Problem: Ich habe ZD1211-source.deb und zd1211-firmware.deb instaliert und nun müsste doch eigentlich alles gehen oder...
  3. Routing 2 Subnetze (WLAN und ETH)

    Routing 2 Subnetze (WLAN und ETH): Hallo, hoffe ich bin hier richtig. Ich habe ein Raspberry Pi welcher als WLAN-Accesspoint dient. Dabei sehen die Interfaces wie folgt aus: wlan1...
  4. Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?

    Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?: Hallo, ich hab nicht gewußt wohin mit dem Wlan-Passwort (WPA2). Dadurch habe ich MidnightBSD gefunden und da installier ich was, aber es ist...
  5. Raspberry Pi 3 mit WLAN und Bluetooth

    Raspberry Pi 3 mit WLAN und Bluetooth: Die Gerüchteküche um einen neuen Raspberry Pi köchelt schon seit einigen Monaten. Jetzt gibt es erste konkrete Hinweise, was Nutzer von dem neuen...