"Wissenschaftle Experimente"

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von Kollege, 02.04.2007.

  1. #1 Kollege, 02.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2007
    Kollege

    Kollege tiefer vogel

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Erkelenz
    Ausgangsbasis war die soeben erstellte Liste der vorhandenen .ogg's mit ls -R /media/MUSIK/musik/ > ~/musik.txt und

    609K /home/kollege/musik.txt <-1:1 normalstandart
    1.7M /home/kollege/musik.doc <- Micro$oft Office
    228K /home/kollege/musik.odt <- Open Office 2.1

    Resume: Ich hoffe damit ist der toiletten-philosophische Streit in der OpenSource-Angelegenheit um Qualität & Produktivität endgültig ad absurdum geführt.

    OpenOffice zeichnet sich durch komprimierte GNU-Power und Microsoft o_Ofice durch Redudanz aus (künstlich hinzugefügt? (wegen systematischer zusammenarbeit mit Hardwarefirmen?))

    mfg kollege


    [EDIT]
    Tut mir leid alles falsch: Die meinen mit Produktivität von kommerziellen Produkten natürlich die enstandene *Redundanz und ihren wachsenden Geldbeutel :D

    mfg kollege
    [/EDIT]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang, 03.04.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Wobei wissenschaftlich betrachtet eine Art zu stehen in solch einer Liste redundant und nicht der Standard ist. :D :oldman :devil:

    Servus Wolfgang
     
  4. #3 Kollege, 12.04.2007
    Kollege

    Kollege tiefer vogel

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Erkelenz
    wie frech :D
    da *frage* ich mich doch tatsächlich was das mit Bold zu bedeuten hat, zweifelte an meinem Verstand, dann an Deinem...

    Aber der Kreis schliesst sich... Ich werd es es mal nicht korrigieren, um auf ewig ein Mahnmal für nicht eingehaltene Standards zu sein.

    mfg kollege

    ps.: lacht mal fein, aber die form beeinträchtigt den inhalt nur geringfügig. Synergie rockt einfach!
     
Thema:

"Wissenschaftle Experimente"

Die Seite wird geladen...

"Wissenschaftle Experimente" - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Experimentelles Multi-Boot mit Android

    Artikel: Experimentelles Multi-Boot mit Android: Wem Android nicht genügt, kann parallel auch noch Linux auf einem Nexus-7-Tablet installieren. Über einen Boot-Manager lässt sich dann jeweils das...
  2. SDL 2.0.2 mit experimenteller Unterstützung von Wayland und Mir

    SDL 2.0.2 mit experimenteller Unterstützung von Wayland und Mir: Sam Lantinga hat die Version 2.0.2 der Multimedia-Bibliothek SDL freigegeben. Die neue Version enthält etliche Erweiterungen und experimentelle...
  3. Experimentelle Raid5/6-Unterstützung in Btrfs

    Experimentelle Raid5/6-Unterstützung in Btrfs: Nachdem Btrfs bereits seit geraumer Zeit über eine Raid0/1/10-Funktionalität verfügt, soll das Dateisystem nun um Raid5/6 ergänzt werden....
  4. Linux: Experimentelle Unterstützung für LTO vorgestellt

    Linux: Experimentelle Unterstützung für LTO vorgestellt: Mit einer Serie von Patches hat Andi Kleen den Kernel um eine Unterstützung der Link Time-Optimierung (LTO) des GCC erweitert. Der...