Windows-Rückgabe mit Dell

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von stargate, 13.02.2003.

  1. #1 stargate, 13.02.2003
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wie unser heutiger Erfahrungsbericht zeigt, ist es mit einiger Hartnäckigkeit durchaus möglich, das Geld für eine unerwünschte Windows-Lizenz zurückerhalten, zumindest bei Dell in der Schweiz.

    Mario Fux, vielen bereits als Autor der Kolumne TUX&GNU@school, hatte definitiv kein Interesse an Windows, als er nach einem neuen Laptop suchte. Er entschied sich schließlich trotzdem für ein Dell-Modell, das es nur mit vorinstalliertem Windows gab. Nachdem er dieses gleich entfernt und durch Debian GNU/Linux ersetzt hatte, stellte sich die Frage, wie die unbenötigte Windows-Lizenz zu Geld zu machen sei.

    Der Bericht des Autors schildert uns die langwierige Kommunikation mit Dell, die den Autor sicherlich nicht erfreute, aber am Ende doch das gewünschte Ergebnis hatte. Eine Erstattung von über 120 Franken für Windows XP Home und die mitgelieferte Windows-Software.

    Alle Beteiligten hätten viel Zeit und Geld gespart, wenn der Rechner ohne vorinstalliertes Betriebssystem erhältlich gewesen wäre. Niemand bestreitet, daß Dell das Recht hat, seine Rechner mit vorinstalliertem Windows anzubieten. Aber das sollte lediglich eine Option sein, deren Kosten klar aufgeführt werden. Ebenso könnte der Hersteller ein vorinstalliertes Linux, ebenfalls mit entsprechendem Aufpreis, anbieten. Wenn zahlreiche Anwender auf der Rückgabe von Windows-Lizenzen bestehen, werden die Hersteller bald genug haben von den dadurch entstehenden Kosten und endlich die Freiheit der Wahl beim Hardwarekauf schaffen.

    pro-linux.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 brainache, 13.02.2003
    brainache

    brainache Ubi libertas, ibi patria!

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    tja, ich hab einen Apple Rechner, damit habe ich Microsoft weit weniger unterstützt, als die meisten anderen User in diesem Forum ;)
     
  4. #3 Ruebenmaster, 16.03.2003
    Ruebenmaster

    Ruebenmaster Edna lebt! mit OpenSuSE

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kraichgau, klar!
    Appel und Notebook ohne Windoofs

    Hi Leute,
    bin hier rein zufällig reingeschlittert. Gibt es Laptop Hersteller die ihre Dinger "nackt" anbieten? Und geben die auch Bescheid, ob die eingesetzte Hardware auch Linux Kompatibel ist, damit nicht bei der Installation die Sucherei nach Modulen usw losgeht?

    Übrigens ist mein Client ein neuer MAC :o) Sehr zufrieden. Der Server allerdings läuft seit kurzem mit SuSE 8.1. Allerdings nicht so richtig zu frieden. Wird wohl bald ne andere Distribution sein... :) SuSE wechselt zu häufig die Verzeichnisse und deren Aufgaben. Ebenso die Conf Dateien. habs wieder gemerkt, als ich die aktuelle Version von MySQL installieren wollte. ohne Yast2 usw....
    ok, gehört nicht hier her...

    Gruss
    Rübenmaster
     
Thema:

Windows-Rückgabe mit Dell

Die Seite wird geladen...

Windows-Rückgabe mit Dell - Ähnliche Themen

  1. Dell bietet automatisierte Firmware-Updates unter Linux

    Dell bietet automatisierte Firmware-Updates unter Linux: Dell unterstützt unter Linux künftig Firmware-Updates direkt aus dem laufenden System heraus, wie das seit Fedora 23 möglich ist. Weiterlesen...
  2. Kubuntu: Jonathan Riddell tritt zurück

    Kubuntu: Jonathan Riddell tritt zurück: Nachdem Jonathan Riddell, einer der führenden Entwickler von Kubuntu, vom Council der Distribution zurückgetreten ist, hat er nun auch seinem...
  3. Dell verkauft in China über 40 Prozent seiner PCs mit Linux

    Dell verkauft in China über 40 Prozent seiner PCs mit Linux: China tut sich schwer damit, eine nationale Distribution zu etablieren. Dank der Zusammenarbeit mit Computerhersteller Dell könnte sich das Blatt...
  4. Jonathan Riddell tritt vom Kubuntu Council zurück

    Jonathan Riddell tritt vom Kubuntu Council zurück: Jonathan Riddell, einer der führenden Entwickler von Kubuntu, ist vom Kubuntu Council zurückgetreten, wie vor einem Monat vom Gemeinschafts-Beirat...
  5. Estland als Modell für E-Government

    Estland als Modell für E-Government: Estland hat zur Jahrtausendwende angefangen, E-Government-Strukturen zu schaffen und bietet seit 2002 jedem Einwohner ab dem 15. Lebensjahr eine...