Windows mit Hilfe von Knoppix formatieren

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von cr0wn, 26.11.2008.

  1. cr0wn

    cr0wn Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Jungs (ggf. auch Mädels, weiß ja nicht, ob hier außer mir noch welche rumschwirren ^^)

    ersteinmal möchte ich sagen, dass ich neu hier in dem Board bin und ich mich demnach gleich mal im Vornherein entschuldige, falls der Thread in einen anderen Bereich sollte. :>

    Es geht um folgendes. Ich habe hier zwei alte Rechner. Auf beiden laufen Windows XP. Die müssen weg. Bei dem einen war es kein Prob Knoppix via CD-Laufwerk zu booten. Konsole gestartet su eingegeben dann eben den /dev/zero - Befehl und dann kommt zurück, dass mir dazu die Berechtigung fehlt. Mir fehlt imMo außer die Berechtigung nur noch die Lösung zu dem Problem. ^^ Andere Möglichkeit, die Platte "restlos" sauber zu bekommen?

    Der zweite Rechner stellt imMo ein größeres Problem dar. Etwas ältere Generation. Bei dem ist es gar nicht erst möglich im BIOS einzustellen, dass er von der CD booten soll. Der möcht das einfach nicht. Mir kam der Gedanke, dass man vielleicht ein BIOS-Update vornehmen sollte, dass dann diese Funktion erhält. Leider weiß ich nicht genau ob ich damit richtig liege und auf was ich da achten muss. Kann falsch sein, aber bei sowas muss man doch auf die Bezeichnung des Motherboards speziell achten, damit man nichts kaputt macht, oder?

    Wäre für jede erdenkliche Hilfe dankbar. :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Code:
    su #root (Admin) werden -> Allmächtig sein :)
    dd if=/dev/zero of=/dev/sdX #Festplatte mit Nullen überschreiben, welchen Buchstaben du statt dem X brauchst verrät dir `fdisk -l`
    wäre ziehmlich seltsam, "schlimmstenfalls" kann er sicher von Diskette booten, wodurch sich ein schlankes GNU/Linux starten liese :)
     
  4. #3 gropiuskalle, 26.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Für das einfache (und zeitsparendere) Formatieren eignet sich → GParted sehr gut, das ist auch bei Knoppix dabei. Das hat sogar 'ne GUI und sowas.

    Edit: Bevor Du unter Knoppix an Festplatten rumschrauben kannst, müssen diese zudem schreibbar gemounted werden (geht via Rechtsklick auf das jeweilige Laufwerks-Icon auf dem Desktop). Ich denke, das Dein Befehl auch deshalb wirkungslos verpuffte.
     
  5. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Wie Mike1 schon angedeutet hat, musst Du in der Konsole erst 'su' eingeben, um bei Knoppix root zu werden. Sonst bist Du nur ein 'normaler' user, der die entsprechenden Rechte nicht hat. root hat kein Passwort unter Knoppix, bei Abfrage einfach <Enter> druecken.

    Wie alt ist denn der Rechner, dass er nicht von CD booten kann???
    Ansonsten bieten die meisten Distributionen auch Floppies an, mit denen man booten kann.
    Wozu moechtest Du den die Platte erst loeschen? Wenn Du etwas drueber installieren moechtest, brauchst Du nicht extra vorher zu loeschen.
    Ansonsten hat so ein altes BIOS evtl. noch eine 'low-level'-formatierungsoption. Dauert bei 400MB etwa 1/2 - 1 Nacht ;-)
     
  6. cr0wn

    cr0wn Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Danke ersteinmal Jungs, für die schnellen und hilfreichen Antworten.

    @Mike, danke läuft 1a! "Befehle" hatte ich ja soweit, leider scheiterte es an einem kapitalen Anfängerfehler ala nicht mounten (groupiuskalle ;)) :>

    @rikola, wie alt der Rechner genau ist, weiß ich nicht. Spielt auch keine Rolle, da er in Anbetracht meiner Ausbildung lediglich als "Abschussspielzeug" dienen soll.
    Der eine Rechner der funktioniert, muss daher gelöscht werden, da das der alte Arbeitspc meines Dads ist und die sicheren Daten somit verständlicherweise restlos entfernt werden sollten. :)
    Momentan behandeln wir ja in der Schule nur Anfänger-Befehle like pwd, cp, mkdir und dergleichen, aber da das in mir Interesse geweckt hat, wollte ich eben auch gleich mal in die "harten" Sachen einsteigen und formatiere somit (fast) alles, was mir in die Finger kommt. ;)
     
  7. #6 gropiuskalle, 26.11.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich lege Wert auf die Feststellung, dass ich kein Groupie bin. Sondern ein gropi.

    OT, passt aber gerade so schön hier rein: noch mehr harte Befehle für Einsteiger und -innen gibt es → hier.
     
  8. #7 saeckereier, 26.11.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    OT@"groupi": Doublekill!
     
  9. #8 schwedenmann, 26.11.2008
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Alter PC

    Hallo


    Man kann eine HDD auch per flopy plattmachen. Wenn man dann noch sowas wie dban nimmt, kann man ruhig ne nacht schlafen, bis der PC die HDD gründlich gelöscht hat.

    Ansosnetn wenn du Info zur Hardware willst:
    in der Konsole

    lspci
    hwinfo


    mfg
    schwedenmann
     
  10. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    für ein `dd if=/dev/zero of=/dev/sdX` muss die Festplatte bzw. Partition aber nicht gemountet sein.
     
  11. #10 marcellus, 26.11.2008
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Es kommt jetzt drauf an wie paranoid du bist, aber komplett weg sind die daten ja nicht, du schreibst lediglich eine Schicht Nullen drauf. Wenn du mit der shell spielen willst schau dir /dev/random und /dev/urandom an.

    Um die Platten vom alten Rechner platt zu machen könntest du sie einfach in einen anderen Rechner einbauen.

    Oder falls du faul bist http://www.dban.org/
     
  12. #11 saeckereier, 27.11.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    @marcellus: Es lag mir auf der Zunge! Super, dass jemand anders sich erinnert hat..
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. cr0wn

    cr0wn Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    /dev/random und /dev/urandom sind ja im Prinzip die selben Befehle, oder? Beliebige Zahlen die auf die Platte geschrieben werden.
    Zusätzlich ist mir jetzt der Befehl shred wieder in den Sinn gekommen.

    Ahja, ernstzunehmende Antworten sind hier also je nach Laune der Verfasser möglich?

    Aber vorerstmal mal danke.
     
  15. #13 saeckereier, 27.11.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    /dev/random und urandom sind keine Befehle sondern Device-Files, sprich eher virtuelle Dateien. (Auch schon recht falsch, aber in diesem Fall zutreffend) Sie stellen eine Verbindung zum kernelinternen Zufallszahlengenerator her. Der Unterschied zwischen beiden ist ein sehr grosser. Während urandom nur halbwegs zufällige Zufallszahlen liefert sind die von random generierten Zufallszahlen für kryptographische Anwendungen geeignet (da kommt es auf eine möglichst hohe Zufälligkeit an!) Aus demselben Grund liefert urandom die Daten mit einer viel höheren Geschwindigkeit, richtig zufällige Daten kann man nämlich nicht einfach mal so eben generieren, die muss man aus allen möglichen Systemereignissen sammeln.

    Häh? Was war das jetzt?
     
Thema:

Windows mit Hilfe von Knoppix formatieren

Die Seite wird geladen...

Windows mit Hilfe von Knoppix formatieren - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Nach Windowsinstallation Grub Fehler!

    Hilfe! Nach Windowsinstallation Grub Fehler!: Hallo Leute Bin neu hier und weiss auch, dass es hier eigendlich um Linux geht, aber vielleicht hat trotzdem jemand von euch eine Idee, wie ich...
  2. Hilfe, will Fedora gegen Windows tauschen!

    Hilfe, will Fedora gegen Windows tauschen!: Hallo zusammen, bevor ich hier ausgepeitscht werde, weil ich zu Windows zurückkehre, hier meine Geschichte: Ichwollte Fedora testen und habs...
  3. Hilfe für Windows xp und suse 9.3 pro ftp

    Hilfe für Windows xp und suse 9.3 pro ftp: Hi, und guten tag. Und zwa is so ich hab mir vor kurzer zeit eine dvd mit suse 9.3 pro ftp gekauft Toll ne :D Also ich hab aber mamentan noch xp...
  4. Welcher Windowsmanager für mich!? Entscheidungshilfe

    Welcher Windowsmanager für mich!? Entscheidungshilfe: Hallo liebe community! :) Da ich mich mal wieder nicht selber entscheiden kann, hoffe ich doch einmal hier wieder Hilfe zu erhalten! :) Eins...
  5. wiedergeben Microsoft AVI dateien, bitte um Hilfe, PS ich hab windows XP

    wiedergeben Microsoft AVI dateien, bitte um Hilfe, PS ich hab windows XP: :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2: Hi Leute, hab mir ne PC Kamera zugelegt, kann jedoch diese sogenannten Microsoft AVI...