Windows als Distribution???

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von Edward Nigma, 31.01.2005.

  1. #1 Edward Nigma, 31.01.2005
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Jeder hat doch sicherlich die Auseinandersetzung zwischen der EU und M$ verfolgt wo es um den Media Player in Windows ging. Ursprünglich sollte es ja dann "Windows XP Reduced Media Edition" heißen was aber der EU Komission auch nicht gefiel.
    Da hab ich mal ein wenig drüber nachgedacht und mir die Frage gestellt wie es denn wäre, wenn M$ eine Windows Distribution verkaufen würde, ähnlich wie es z.B. Suse und Co. machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Im Prinzip ist doch das ne Distribution. Bei der benutzerdefinieren Install. kann man bei Windows doch die <ironie>umfangreiche</ironie> Beilagen aktivieren oder auch weglassen :] .
     
  4. #3 avaurus, 31.01.2005
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    mmh, sorry, die Ironie mag ich nicht :)...ich finde es gut, dass Windows keine Software mitliefert. Nennt mich bekloppt, aber ich hasse es, wenn mir unsinnige Sachen auf den Puckel gebunden werden und das war schon immer so. Auch in vielen Kriegchats Linux Vs. Windows wird häufig für Linux hervorgehoben, dass die Distributionen meistens viel Software mitliefern, aber alles, was ich immer bei diesen riesigen Auswahlmenus gemacht hatte, war die Deselektierung der meisten Software. Und noch dazu kommt, dass die meiste Gnu-Software auch für Windows verfügbar ist...Und Internet haben wir doch alle, schnelles Internet und da finde ich diese Ironie und dieses Argument, egal in welcher Weise, nicht angebracht.
     
  5. Phate

    Phate Frickler/Kellerkommunist

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Avaurus: Ich finde es ein bißchen unfair zu sagen, daß bei den Distributionen immer soviel zu deselektieren sei. Hmm, vielleicht bei Suse (das letzte welches ich hatte war 8.2) aber sonst? Debian, Ubuntu? Gentoo? Naja, aber sonst hast du recht, ich wollte mein Windows auch nicht mit MS-Varianten von Firefox, OO, Thunderbird, Miranda, gnu-software haben....
     
  6. DOS

    DOS 16-Bit 4 Ever

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hm Windows würd ich nicht gerade als Distrubtion ansehen, den Windows ist ja eigentlich nix außer ein Großes Programm was andere Programme starten kann, daher kaum anpassbar wie ich finde, da hat Linux ja große vorteile, nachteile, bei den meisten bekannten Distrubtionen wie Schmuse Windows, Mandrake Red Heat ist wirklich viel mist bei den nie ein Normaler User nutzen würde.

    aber letztendlich ist es ja alles eine ansichtssache, und jeder muss wissen mit welchem Betriebsystem er am besten umgehen kann.

    ich sach nur Lang lebe die Shell :-D

    Greez DOS
     
  7. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    @ Edward Nigma:
    Und die Distribution soll dann aus den beiden Teilen Windows und MS MediaPlayer bestehen?

    Oder soll es noch eine "Professional Edition" mit MS Office (Word, Exel, Powerpoint, Access), Publisher, Visio, Frontpage, Outlook und vielleicht einem "Internet Explorer Pro" geben?


    @ all
    Das ist doch gerade der Vorteil an OpenSource, Linux und den Distributionen (egal welche):
    Man hat alles auf einem Medium (im Falle von DVDs) und kann auswählen welche Programme man verwenden möchte.
    Ich sehe das nicht als Nachteil sondern als großen Vorteil.

    Vergleicht doch mal wie lange eine komplette Windows Installation mit allen externen Programmen dautert und wie kurz dagegen eine Installation einer Linux Distribution
    (mal Abgesehen von Gentoo *g*).
     
  8. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    @avaurus:
    Lass mich meinen Gedankengang bezügl. der Ironie etwas zu erläutern.
    Vorneweg muss ich Dir allerdings auch recht geben was das deselektieren betrifft, aber verallgemeinern darf man das auch nicht. Wenn man nur mal die "großen" Distributoren betracht trifft das aber zu.
    Ich finde es aber lächerlich bei einer Windows-Installation die Zwischenablage, den Aktenkoffer (ok brauch eh niemand), Wordpad oder gar die Schnellansicht als Option zu haben. Auswahlen wie Browser, Media-Player, Messenger und was sonst noch so mit Windows untrennbar verheiratet ist deselketieren zu können und dann auch tatsächlich nicht auf der Platte zu haben wären sinnvoller.

    Und eine Distribution ist ja nix anderes als eine Zusammenstellung von Software, die komplett weitergegeben wird.
     
  9. #8 Edward Nigma, 31.01.2005
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Wie so eine Windows Distribution aussehen soll kann ich nich sagen. Mir gehts halt einfach darum, ob M$ dadurch den Anklagen der EU aus den Weg gehen könnte?
     
  10. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Wieso soll Microsoft den Weg nicht gehen können?
    Aber Microsoft wird es allerdings nicht Distribution nennen. (Distribution = Verteilung)
    Wie dir sicherlich klar ist, machen Linux Distributoren nichts anderes als vorhandene OpenSource Software zu sammeln und diese mit Installationstools auf CDs zu verteilen.

    Da Microsoft bestimmt keine OpenSource Software verteilen wird, wird es auch keine Distribution von ihnen geben.

    Aber es ist durchaus denkbar, dass Microsoft unterschiedliche Software Pakete herausbringt.
     
  11. #10 Edward Nigma, 31.01.2005
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Aber muss denn eine Distri zwangsläufig Open Source Software enthalten??? M$ könnte sich ja mit anderen Softwareherstellern zusammenschließen und dann das ganze Bundle als Distri verkaufen.
     
  12. #11 MrFenix, 31.01.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Distri ohne OpenSource geht auch, z.B. das richtige Cedega bei Suse Prof. oder die NV Treiber
     
  13. #12 avaurus, 31.01.2005
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    also ich meinte das mit dem Deselektieren nur, wenn man für eine Distribution das Argument vertritt, dass ja bereits die meiste Software dabei ist. Hatte mich ein bisschen unklar ausgedrückt, Sorry. Mir ist schon klar, dass es Distris gibt, bei denen das mit der Auswahl beschränkter ist. Aber es sind nunmal die großen Distris, die immer als "Linux" bezeichnet werden. SuSE ganz vorne dabei.
     
  14. #13 campylobacter, 01.02.2005
    campylobacter

    campylobacter Tripel-As

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mir eine Windows Distribution so vorstellen:
    - Grundsystem
    - Grafische Oberfläche
    - Webbrowser
    - Media-Player
    - ...

    Das Grundsystem ist für alle gleich, die anderen Zusätzlichen Programme müssen austauschbar sein. d.h. es muß anderen Anbietern möglich sein, selbst eine Distribution zu erstellen.

    So lange das aber nicht gegeben ist, kann man nicht davon sprechen.

    mfg campy
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 qmasterrr, 01.02.2005
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Ja und MS möchte sein Monopol und keine anderen Anbieter sehen. Und schon garnicht, das andere ihre Software verkaufen dürfen (auch wenn mit abgaben),
     
  17. #15 redlabour, 01.02.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Und wer kann das bezahlen ? Ich geh´mal vom günstigsten Falle aus ....

    Bsp.:

    Windows XP Prof. (SB-Version) ab 120,- €
    GData (Virenscanner und Softwarefirewall) o. Vergleichsprodukt 50,- €
    Grafikanwendung (Bsp. Jasc OEM Versionen o. ULead) 50,- €
    StarOffice 80,- €

    etc. etc.

    Das steigert sich ins unermessliche. Und by the Way - wird nicht jeder Client mittlerweile mit Softwarebundles ausgeliefert und das wesentlich günstiger als es über MS möglich wäre ?
     
Thema: Windows als Distribution???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. windows distribution

Die Seite wird geladen...

Windows als Distribution??? - Ähnliche Themen

  1. SAMBA für Windows10 Domäne einrichten

    SAMBA für Windows10 Domäne einrichten: Hallo, ich habe letztes Wochenende verzweifelt versucht, Samba auf meinem Server einzurichten, daher versuche ich aktuell meinen Fehler zu...
  2. Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

    Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen: Hallo liebe Linux Gemeinde :) Ich, Linux Anfänger, habe folgendes Problem und wäre für Ratschläge und Hilfestellungen sehr dankbar!: Neuer PC,...
  3. Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC

    Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC: Hallo, ich habe einen debian Samba-Server mit share´s ohne Domäne aufgesetzt, d.h. "standalone". Wenn ich von Windows-Clients mit...
  4. Samba unter Windows 10

    Samba unter Windows 10: Hallo zusammen, ich habe auf meinen Ubuntu Server Samba installiert und eingerichtet. ich kann mich bei Windows 10 mit den Daten anmelden und...
  5. Artikel: Ubuntu unter Windows ausprobiert

    Artikel: Ubuntu unter Windows ausprobiert: Dieser Artikel gibt einen ersten Eindruck des »Windows-Subsystems für Linux«, das Microsoft bereitstellt, um Ubuntu ohne Virtualisierung unter...