Wieso gibt es soviele Distributionen ?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von hampa, 29.09.2005.

  1. hampa

    hampa Jungspund

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden, Schweiz
    Hallo zusammen

    Auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt fürchterlich blamiere stelle ich folgenden Frage:

    Ich habe "versucht" herauszufinden, warum es "abertausende" von Linux-Distributionen gibt. distrowatch.com
    Ich habs nicht rausgefunden. Ok. Erstens bin ich der englischen Sprache nicht so mächtig, zweitens habe ich wenigstens bemerkt, dass es verschiedene Paket-Formate und Software-Umfänge gibt und drittens... :think: .. das hab jetzt vergessen.

    Bevor ich auf distrowatch.com zu besuch war, habe ich noch gedacht. OK. Es gibt etwa zehn Distis und damit hat sich's. Aber ich muss sagen, ich bin schon ein wenig erschrocken, was ich da vorgefunden habe. 8o

    Ich hoffe, das ihr meine Frage entschuldigt, da ich seit erst 3 Wochen mit Linux arbeite. (15 Jahre "Windows-Geschädigt") :oldman

    Vielen Dank und Grüsse aus der Schweiz
    hampa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 29.09.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Distros

    Hallo


    Linux ist ja nur der Kernel und ein paar Programme drumherum (gcc, libs,mount,usw.), alles andere kann jederman selber zusammenstellen, je nachdem was er möchte (Desktop, Multimediamaschien, Webserver, etc,) und bei denDistris ist das nicht viel anders. Es gibt da die unterschiedlichsten Einsatzgebiete (Router, Server,Desktop, etc.) da das ganze natürlich frei (GPL) ist, kann jeder eine Distri verändern, andere Pkate, etc. hinzufügen und das als eine neue Dsitri anderen zur Verfügung stellen.

    Im Grunde gibt es 2-3 Grunddistris auf denen alle anderen aufbauen, bzw. aus denen sie hervorgegangen sind.

    RedHat (hervon stammen Suse, Mandriva, Aurox, etc. ab)
    Debian (Knoppix, Kanotix, Mepis, und andere)
    Slackware


    Mfg
    schwedenmann
     
  4. hampa

    hampa Jungspund

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden, Schweiz
    hallo schwedenmann

    Danke für Deine Infos. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ergibt sich eine Distro aus den Paketen (Applicationen, Tools, usw.) die in der "Grundinstallation" mit dabei sind und deren Verwendungszweck. (Verwendungszweck der ganzen Distro. Also Web-Server, Router, Multimedia, usw.)

    Trotzdem hat es mich sehr erstaunt, wieviel verschieden Distros es gibt. Macht die Sache doch irgendwie unüberschaubar. Soviele verschiedene Verwendungszwecke wird's ja nun auch nicht geben. :think:

    Oder geht es einfach darum eine "neue" Distro zusammenzustellen und das ganze mit einem "geilen" Logo zu versehen? :devil:

    Nochmals vielen Dank
    hampa
     
  5. #4 schwedenmann, 29.09.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Ditris

    Hallo


    Router (fl4li, ipcop, LinuxLiveRouter,deviallinux,coyoteLinux)
    Server (debian, eisfair, SME, andere)
    Distris für LinuxCluster
    oder extra für Schulen (skolinux, K12, KM, etc)
    und so weiter

    Aber es gibt natürlich auch lokale Distris für spezielle Länder
    z.B. extra für Vietnam, Ceylon, Brasilien, etc.

    Deslhalb kommen soviele Distris zustande.
    Wenn einieg leute z.B. mit einer Standarddistri nicht zufrieden sind (andere Oberfläche, andere Programmzusammenstellung der Grundinstallation, etc.) dann kann es passieren,daß die sich zusammensetzen und eine eigene Distri basteln, wird die von community angenommen, verbreitet die sich und die Arbeit daran wird fortgesetzt. Andere Distris dagegen verschwinden, z.B. Icepack. Wiederum gibts Minidistri, es gibt eine die ist nur 14x auf der Welt installiert worden !!, wahrscheinlich vom Autor selbst.

    Du kannst dir aus der Vielfalt (ist eben kein Windoofeinheitsbrei) deine Ditri aussuchen.

    Mfg
    schwedenmann
     
  6. #5 hampa, 29.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2005
    hampa

    hampa Jungspund

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden, Schweiz
    Aha!

    OK. Bei mir sind jetzt alle Unklarheiten beseitigt.
    Und schon nimmt es dem ganzen "Ausmass" den Schrecken. :D

    Ich bleibe, als Newbee, vorläufig bei SuSE allein schon, weil ich Geld investiert habe. :D

    Grüsse hampa
     
  7. #6 ChrisMD, 29.09.2005
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Der wichtigste Unterschied für mich zwichen verschiedenen Distris ist vorallem die Paketverwaltung.
    Aber warum wer welche Distri nimmt kannst du ja in diesem Distributionsthread nachlesen...
     
  8. #7 tsuribito, 29.09.2005
    tsuribito

    tsuribito Oberschüler

    Dabei seit:
    04.09.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Ich möchte darauf hinweisen, dass Linux NUR der Kernel ist. Das rundherum ist (auf x86) meist GNU.

    Und Susi stammt von Slackware ab, dem Opa unter den Distributionen.
     
  9. hampa

    hampa Jungspund

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden, Schweiz
    Hallo Chris

    Danke. In welchem Tread meinst Du denn?
     
  10. pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    genau das wollte ich auch noch schreiben, also ich den Thread gerade überflogen habe... :)

    Um gleich etwas Aufklärungsarbeit zu leisten und bevor die Frage kommt was GNU ist und wie es mit Linux zusammen hängt -> http://www.gnu.org/gnu/linux-and-gnu.de.html
     
  11. hampa

    hampa Jungspund

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden, Schweiz
    Hallo pinky

    Mit grossem Interesse habe ich ein Teil der Beiträge gelesen. Einiges habe ich ja verstanden. Aber das wichtigste will mir irgendwie nicht in den Schädel. :think:

    :think: :think: Hatte den GNU vor Linux keinen Kernel oder was? :think: :think:

    Aber glaubt mir, ich bin guter Hoffnung das irgendwan zu kapieren. Hoffentlich!
     
  12. #11 DennisM, 29.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Nein der Kernel fehlte, deswegen hat man sich für den Linux Kernel entschieden, der GNU Kernel "Hurd" wird ja immernoch entwickelt mal sehen wann sie den fertigstellen, bin schon gespannt drauf (KEIN Flamewar bitte!).

    MFG

    Dennis
     
  13. #12 tobiedl, 29.09.2005
    tobiedl

    tobiedl Tripel-As

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Das GNU-Projekt arbeitet selbst einen Kernel namens "Hurd".
     
  14. hampa

    hampa Jungspund

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graubünden, Schweiz
    Hallo Dennis

    Ja genau. Das habe ich auch so gelesen. Aber wie, in Gottes namen, liefen den die ganzen GNU-Applicationen? Einfach so. Ohne Kernel?

    Ich hoffe ich stelle mich nicht dümmer an, als ich bin. :D

    Wir Schweizer sind halt teilweise etwas langsamer. Aber das wird schon.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Gronau

    Gronau Doppel-As

    Dabei seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    > Und Susi stammt von Slackware ab, dem Opa unter den Distributionen.

    Nicht mehr. Nur in den ersten paar versionen basierte suse auf slack, danach wurde es von grund auf neu entwickelt.

    > Wieso gibt es soviele Distributionen ?

    Warum gibt es so viele Schokoladensorten, Autos, Kosmetikprodukte, etc.? Weil jeder was vom Kuchen abhaben möchte.
     
  17. #15 DennisM, 29.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Wieso? Linux ist doch der Kernel.

    MFG

    dennis
     
Thema:

Wieso gibt es soviele Distributionen ?

Die Seite wird geladen...

Wieso gibt es soviele Distributionen ? - Ähnliche Themen

  1. Wieso umgangssprachlich Linux??

    Wieso umgangssprachlich Linux??: Hallo Wieso sagt mach eigentlich immer Linux und wieso heißen alle Bücher "Linux Server" "Linux bla" "Linux blub" wenn da doch vom eigentlichen...
  2. printf Formatierung: echo schreibt bei Ausgabeumleitung auf File nichts. Wieso?

    printf Formatierung: echo schreibt bei Ausgabeumleitung auf File nichts. Wieso?: #!/bin/sh ZAHL="372" FARBE="gelb" printf "%s%06d%s" "Bearbeitungsnummer 888" $ZAHL ", Farbe: $FARBE" echo printf "%s%06d%s" "Bearbeitungsnummer...
  3. Wieso setzt ihr auf Linux ?

    Wieso setzt ihr auf Linux ?: Hi Wieso habt ihr gerade Linux basierendes auf euren Rechner und nicht ein anderes OS ?
  4. Wieso muss Zertifikat der RootCA die Seriennummer 0 haben?

    Wieso muss Zertifikat der RootCA die Seriennummer 0 haben?: Hi, ich versuche gerade Zertifikate per openssl zu erstellen und folge dieser Anleitung. Nun habe ich eine Frage, wieso muss das Zertifikat der...
  5. Übertragungsrate bricht zusammen WIESO ?

    Übertragungsrate bricht zusammen WIESO ?: Hallo, hab folgendes Problem: SLES10SP2 egal mit welchem server deamon ob ftp oder samba, als Netzwerkschnittstelle dient eine bond...