Wie mach meinen SD Cardreader mit Debian bekannt?

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Emess, 10.02.2007.

  1. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Hab an meinem Notebook einen SD-Cardreader. Wie mach ich den denn mit Debian Etch bekannt. Gibt es bestimmte Treiber oder Pakete die Laden muss.
    By the way gibt es eigentlich eine Art Gerätemanager oder irgend ein Befehl der gefundene Hardware auflistet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PBeck

    PBeck Routinier

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    PCI-Geräte listet dir der Befehl "lspci" auf. Mit diesem sollten wir rausfinden können um welchen Cardreader es sich handelt.

    Zusatz: USB-Gerätet listet der Befehl "lsusb".

    MfG PBeck
     
  4. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald

    Ok jetzt kennen wir den Namen des Grätes und wie geht es weiter?
     
  5. #4 Goodspeed, 11.02.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Das ist das falsche Gerät ... das sieht nämlich eher nach Deinem PCMCIA-Controller aus ...
    Ist das Teil fest im Notebook drin oder per USB/PCMCIA angeschlossen?
    Was passiert (syslog) wenn Du ne SD-Karte reinsteckst?
    Ergibt "dmesg | grep [Cc]ard" irgendwas?
     
  6. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Hier nochmal die komplette Ausgabe von lspci
    Code:
    00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 82865G/PE/P DRAM Controller/Host-Hub Interface (rev 02)
    00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation 82865G/PE/P PCI to AGP Controller (rev 02)
    00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Controller #1 (rev 02)
    00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Controller #2 (rev 02)
    00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Controller #3 (rev 02)
    00:1d.3 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Controller #4 (rev 02)
    00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB2 EHCI Controller (rev 02)
    00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 PCI Bridge (rev c2)
    00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) LPC Interface Bridge (rev 02)
    00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) IDE Controller (rev 02)
    00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) SMBus Controller (rev 02)
    00:1f.5 Multimedia audio controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) AC'97 Audio Controller (rev 02)
    00:1f.6 Modem: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) AC'97 Modem Controller (rev 02)
    01:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation NV34GLM [GeForce FX Go 5300] (rev a1)
    03:04.0 CardBus bridge: Texas Instruments PCI7420 CardBus Controller
    03:04.1 CardBus bridge: Texas Instruments PCI7420 CardBus Controller
    03:04.3 Mass storage controller: <pci_lookup_name: buffer too small>
    03:06.0 Network controller: Intersil Corporation ISL3890 [Prism GT/Prism Duette]/ISL3886 [Prism Javelin/Prism Xbow] (rev 01)
    04:00.0 Network controller: RaLink RT2500 802.11g Cardbus/mini-PCI (rev 01)
    debian2:/home/michael#                           
    "dmesg | grep [Cc]ard" gibt folgendes aus

    Code:
    debian2:/home/michael# dmesg | grep [Cc]ard
    PCI: Bus 4, cardbus bridge: 0000:03:04.0
    PCI: Bus 8, cardbus bridge: 0000:03:04.1
    isapnp: Scanning for PnP cards...
    Yenta: CardBus bridge found at 0000:03:04.0 [17c0:17c0]
    Yenta: Routing CardBus interrupts to PCI
    Yenta: CardBus bridge found at 0000:03:04.1 [17c0:17c0]
    Yenta: Routing CardBus interrupts to PCI
    pccard: CardBus card inserted into slot 0
    debian2:/home/michael#                              
    wie ich die syslog einsehen kann weiss ich nicht
     
  7. #6 gropiuskalle, 11.02.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mach mal als root ein

    Code:
    tail -f /var/log/messages
    
    ...und steck dann eine Karte in Dein Lesegerät. Tut sich da was?
     
  8. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald

    Code:
    debian2:/home/michael# tail -f /var/log/messages
    Feb 11 08:54:09 debian2 gconfd (michael-3265): Die Adresse »xml:readwrite:/home/michael/.gconf« wurde an der Position 1 zu einer schreibbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Feb 11 08:54:09 debian2 gconfd (michael-3265): Die Adresse »xml:readonly:/etc/gconf/gconf.xml.defaults« wurde an der Position 2 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Feb 11 08:54:09 debian2 gconfd (michael-3265): Die Adresse »xml:readonly:/var/lib/gconf/debian.defaults« wurde an der Position 3 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Feb 11 08:54:09 debian2 gconfd (michael-3265): Die Adresse »xml:readonly:/var/lib/gconf/defaults« wurde an der Position 4 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Feb 11 09:00:16 debian2 syslogd 1.4.1#18: restart.
    Feb 11 09:13:25 debian2 -- MARK --
    Feb 11 09:33:26 debian2 -- MARK --
    Feb 11 09:53:26 debian2 -- MARK --
    Feb 11 10:13:27 debian2 -- MARK --
    Feb 11 10:33:27 debian2 -- MARK --
    
    
    sonst ist nix passiert
     
  9. #8 blueshark, 11.02.2007
    blueshark

    blueshark Doppel-As

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich habe einen Dell I6k auch mit einem eingebautem SD-Cardreader. Ich suche schon seit einem Jahr in vielen Foren, Blogs, etc. nach einer Lösung dafür. Alle, die sich diesem Problem angenommen haben, sind bisher gescheitert. Darum denke ich, dass es hierfür einfach keine Treiber gibt. Gebe aber die Hoffung und das engagement nicht auf.
    Darum verfolge ich auch diesen Thread weiter. Wäre total super, wenn es bei dir klappt, dann klappt es ja vielleicht auch bei mir ;-)
     
  10. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Die Hoffnung aufgeben werde ich nicht. Aber es muss doch den einen oder anderen geben, bei dem es klappt.
     
  11. #10 blueshark, 11.02.2007
    blueshark

    blueshark Doppel-As

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Wie schon gesagt. In unzähligen Foren, etc. habe ich nur über Misserfolge lesen können. Darum zweifele ich langsam daran, dass es einen gibt, bei dem es klappt.
     
  12. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    So einige Kapazitäten hatt es ja hier am Board. Die werden doch was wissen.
     
  13. #12 Goodspeed, 12.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    also wenn ich Deine lspci-Ausgabe mit der in diesem
    Thread vergleiche, sollte wohl das:
    Code:
    03:04.3 Mass storage controller: <pci_lookup_name: buffer too small>
    
    der SD-Cardreader sein ...
    Bleiben 2 Fragen:
    1. Warum die Fehlermeldung (möglicherweise ein Bug in den pciutils)
    2. Warum wird das Teil als solches nicht erkannt ... (möglicherweise Bug im BIOS o.ä.)

    Kannst Du eventuell mal die Ausgabe von "lspci -v" für diesen einen Eintrag posten?

    Ach ja ... und welchen Kernel nutzt Du? 2.6.18?
     
  14. rootix

    rootix Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich würd ma sagen es wird nicht klappen. Ich selber hab einen Cardreader von ENE. Und ENE sträubt sich wohl gegen Linux :)

    Jedenfalls existiert auch für das Ding absolut keinen Treiber. Soviel zu Centrino und seine Freunde :(
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 blueshark, 12.02.2007
    blueshark

    blueshark Doppel-As

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Das bestreite ich auch nicht und ich freute mich wirklich sehr, wenn es irgendwie ginge.

    Dagegen spricht,
    - dass ich selbst nicht ganz ungeschicht mit dem Umgang von Linux bin ;-)
    - dass es u.a. im offiziellem Gentoo-Forum schon erfolglos diskutiert wurde
    - dass ich schon fast ein Jahr erfolglos suche.

    Um hier die totale Verwirrung zu stiften, poste ich jetzt auch mal meine lspci Ausgabe bezüglich des SD-Cardreaders:

    Code:
    03:01.2 Class 0805: Ricoh Co Ltd R5C822 SD/SDIO/MMC/MS/MSPro Host Adapter (rev 17)
    Wenn es jemand schafft, mir den Treiber für den SD-Cardreader zu besorgen, so verneige ich mich vor ihm und er wird für den Rest meines Lebens mein persönlicher Held sein.
     
  17. #15 Goodspeed, 12.02.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    lspci -v oder lspci -n wären da noch hilfreich ...
     
Thema: Wie mach meinen SD Cardreader mit Debian bekannt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. archlinux sd karte nicht lesbar

Die Seite wird geladen...

Wie mach meinen SD Cardreader mit Debian bekannt? - Ähnliche Themen

  1. Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden

    Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden: Guten Tag zusammen! Ich betreibe zu Hause einen kleinen Server für Minecraft und samba file sharing und möchte diesen nun zu meinem bestehenden...
  2. Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD

    Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD: Hallo, # make tiny make: don't know how to make tiny Stop in /root/Downloads/tiny/tinywm-1.3 # make tinywm cc -O2 -pipe -o tinywm tinywm.c...
  3. Google Chrome macht das halbe Hundert voll

    Google Chrome macht das halbe Hundert voll: Chrome 50 wurde in den stabilen Release-Kanal übernommen und will die Ladezeiten von Webseiten mit einer Preload-Funktion verbessern. Weiterlesen...
  4. OpenMandriva macht sich von ROSA unabhängig

    OpenMandriva macht sich von ROSA unabhängig: Das OpenMandriva-Projekt betreibt jetzt unabhängige Build-Server und ist damit komplett eigenständig. Auch eine Server-Distribution ist in Arbeit....
  5. /opt/PROG für USER nutzbar machen

    /opt/PROG für USER nutzbar machen: Hallo, ich habe als ROOT ein Programm in /opt installiert. Wie kann ich das Programm auch für USER zugänglich machen. Es dürfen ruhig alle USER...