Wie lösche ich manuelle Mount-Einstellungen (aus Gnome)

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von uhuebner, 11.07.2007.

  1. #1 uhuebner, 11.07.2007
    uhuebner

    uhuebner von Windows versaut

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe bei meiner gemounteten externen Festplatte über die Gnome-Eigenschaften die Mountoptionen (über erweiterte Einstellungen) von Hand geändert. Nun kann er die Platte nicht mehr mounten.

    Ich kann die Einstellungen aber nicht mehr rückgängig machen, weil ich in die Eigenschaften nur reinkommen, _wenn_ die Platte gemountet ist X(

    Frage: Kann ich diese Einstellungen auch manuell irgendwo entfernen? Wo finde ich diese Informationen?
    Am liebsten wäre mir, wenn Ubuntu diese Platte komplett vergisst und sie somit neu erkennt.

    Kann mir jemand helfen? :hilfe2:

    Gruss
    uhuebner

    _______________________________________
    Ubuntu 7.04 i386
    Dell Inspiron 8500
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mitzekotze, 11.07.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Poste mal deine /etc/fstab.
     
  4. #3 uhuebner, 11.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2007
    uhuebner

    uhuebner von Windows versaut

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin grad nicht an dem Rechner, aber in der fstab steht nix von der Platte. Nur meine interne Windows-Partition (irgendwas mit -by-uid oder so).

    Deshalb vermute ich, dass es irgendwo anders steht. Aber ich werde heute abend meine fstab mal posten.

    Gruss
    uhuebner
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Hallo,

    hier meine fstab. Das sind alles normale Laufwerke
    /dev/sda1 -> Windows C
    /dev/sda7 -> Windows D

    Code:
    # /etc/fstab: static file system information.
    #
    #  -- This file has been automaticly generated by ntfs-config -- 
    #
    # <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
    
    proc /proc proc defaults 0 0
    # Entry for /dev/sda5 :
    UUID=a37e11d3-0173-4658-bdb0-38f732107f8c / ext3 defaults,errors=remount-ro 0 1
    # Entry for /dev/sda1 :
    UUID=3CE83D77E83D310E /media/sda1 ntfs-3g defaults,locale=de_DE.UTF-8 0 1
    # Entry for /dev/sda7 :
    UUID=80D6-2F8A /media/sda7 vfat defaults,utf8,umask=007,gid=46 0 1
    # Entry for /dev/sda6 :
    UUID=cf19ad84-cdfe-4127-933a-e257f039f101 none swap sw 0 0
    /dev/scd0 /media/cdrom0 udf,iso9660 user,noauto 0 0
    Da taucht die externe USB-Platte nicht auf... ?(

    Gruss
    uhuebner
     
  5. #4 Nemesis, 12.07.2007
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    steck das teil ein, ruf "mount" auf und poste das ergebnis mal, dann siehste wo ers hinpackt, und ob ers überhaupt mountet.
    die ausgabe von "tail -f /var/log/messages" wäre eventuell auch sinvoll.
     
  6. #5 uhuebner, 12.07.2007
    uhuebner

    uhuebner von Windows versaut

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    beim Anschliessen taucht Folgendes in /var/log/messages auf:

    Code:
    Jul 12 18:58:27 LAPUPL kernel: [  257.356000] usb 4-3: USB disconnect, address 4
    Jul 12 18:58:48 LAPUPL kernel: [  277.692000] usb 4-3: new high speed USB device using ehci_hcd and address 5
    Jul 12 18:58:48 LAPUPL kernel: [  277.824000] usb 4-3: configuration #1 chosen from 1 choice
    Jul 12 18:58:48 LAPUPL kernel: [  277.828000] scsi3 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
    Jul 12 18:58:53 LAPUPL kernel: [  282.828000] scsi 3:0:0:0: Direct-Access     SAMSUNG  S0NFJ1NP300238   CT10 PQ: 0 ANSI: 2 CCS
    Jul 12 18:58:53 LAPUPL kernel: [  282.832000] SCSI device sdb: 781422768 512-byte hdwr sectors (400088 MB)
    Jul 12 18:58:53 LAPUPL kernel: [  282.832000] sdb: Write Protect is off
    Jul 12 18:58:53 LAPUPL kernel: [  282.832000] SCSI device sdb: 781422768 512-byte hdwr sectors (400088 MB)
    Jul 12 18:58:53 LAPUPL kernel: [  282.832000] sdb: Write Protect is off
    Jul 12 18:58:53 LAPUPL kernel: [  282.832000]  sdb: sdb1 sdb2
    Jul 12 18:58:53 LAPUPL kernel: [  282.832000] sd 3:0:0:0: Attached scsi disk sdb
    Jul 12 18:58:53 LAPUPL kernel: [  282.836000] sd 3:0:0:0: Attached scsi generic sg2 type 0
    
    und beim Aufruf von 'mount' kommt:

    Code:
    upl@LAPUPL:~$ mount
    /dev/sda5 on / type ext3 (rw,errors=remount-ro)
    proc on /proc type proc (rw,noexec,nosuid,nodev)
    /sys on /sys type sysfs (rw,noexec,nosuid,nodev)
    varrun on /var/run type tmpfs (rw,noexec,nosuid,nodev,mode=0755)
    varlock on /var/lock type tmpfs (rw,noexec,nosuid,nodev,mode=1777)
    procbususb on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
    udev on /dev type tmpfs (rw,mode=0755)
    devshm on /dev/shm type tmpfs (rw)
    devpts on /dev/pts type devpts (rw,gid=5,mode=620)
    lrm on /lib/modules/2.6.20-16-generic/volatile type tmpfs (rw)
    /dev/disk/by-uuid/3CE83D77E83D310E on /media/sda1 type fuseblk (rw,nosuid,nodev,noatime,allow_other,blksize=4096)
    /dev/sda7 on /media/sda7 type vfat (rw,utf8,umask=007,gid=46)
    binfmt_misc on /proc/sys/fs/binfmt_misc type binfmt_misc (rw)
    /dev/sdb2 on /media/USBHDD_BACKUP type fuseblk (rw,nosuid,nodev,noatime,allow_other,blksize=4096)
    
    /media/USBHDD_BACKUP ist eine Partition der Platte, die er erkennt. Die andere, an der in rumgepfuscht habe (vermutlich /dev/sdb1), fehlt...

    Wo könnte Ubuntu die Informationen speichern?

    Ratlos
    uhuebner
     
  7. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    und was passiert wenn du
    Code:
    mount /dev/sdb1 /mnt/OrdnerdeinerWahl
    
    eintippst?
     
  8. #7 marcellus, 12.07.2007
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ich geh davon aus, dass du den gnome device manager laufen hast (check durch "pgrep gnome-volume-manager"). Die verwaltung solltest du sogar über die grapische oberfläche unter "Removable Drives and Media" oä erreichen.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 uhuebner, 12.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2007
    uhuebner

    uhuebner von Windows versaut

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @TeaAge:
    Er mountet das Laufwerk, wenn ich
    Code:
    sudo mount /dev/sdb1 /media/USBHDD1
    
    eingebe. Allerdings hat dann nur ROOT Zugriff auf das Laufwerk.

    Aber es funktioniert schonmal.

    Ich habe jetzt
    Code:
    /dev/sdb1 /media/USBHDD1 fuseblk rw,nosuid,nodev,noatime,allow_other,blksize=4096
    
    in /etc/fstab eingetragen, allerdings poppt jetzt die Meldung hoch:
    "You are not privileged to mount the volume"

    Ich kann somit zwar das Laufwerk mounten, aber nur als Root und nur manuell. Also kein Plug&Play...

    Aber ich mache Fortschritte....

    Gruss
    uhuebner
     
  11. #9 blue-dev, 13.07.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Du musst dort nur noch 2 Flags hinzufügen:
    users (user können es mounten)
    uid=1000 (da deine user id angeben, damit bist du Eigentümer der Dateien und kannst sie verändern)

    Alternativ mal fmask und dmask probieren.
     
Thema:

Wie lösche ich manuelle Mount-Einstellungen (aus Gnome)

Die Seite wird geladen...

Wie lösche ich manuelle Mount-Einstellungen (aus Gnome) - Ähnliche Themen

  1. 32-Bit als Standard in Wine // Wine komplett löschen

    32-Bit als Standard in Wine // Wine komplett löschen: Hallo, soweit ich das verstanden habe installiert man Windows-Programme unter Wine bei einem 64-Bit-Linux standardmäßig auch als 64-Bit-Prpgramm....
  2. Wie kann ich das RAM löschen?

    Wie kann ich das RAM löschen?: Wie kann ich das RAM löschen? Danke im Vorraus
  3. Löschen mit Wildcard wenn Space im Pfad ist?

    Löschen mit Wildcard wenn Space im Pfad ist?: Hallo zusammen weder rm "/var/lib/vmware/Virtual Machines/Virtual Machine/"*.lck -R noch rm "/var/lib/vmware/Virtual...
  4. Dateien ab einer bestimmten Zeile löschen

    Dateien ab einer bestimmten Zeile löschen: Hallo, ich habe ein Skript geschrieben, welches mir mehrere Dateien in eine einzige Datei zusammenführt. Die einzelnen Dateien enthalten aber...
  5. Gruppe mitsamt allen Usern löschen?

    Gruppe mitsamt allen Usern löschen?: Guten Abend allerseits, hier kommt mein erstes Posting. Vielleicht kurz vorweg: Ich habe mehrere erfolglose Versuche hinter mit mich mit Linux...